Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Vivitek Laserprojektor bringt Farbe in Besprechungsräume

Der DU7098Z von Vivitek ist ein wartungsfreier Laserprojektor mit verbesserter Farbleistung, Rec. 709 Farbraumkapazität und HDR-Unterstützung. Das ermöglicht eine naturgetreue Farbwiedergabe und hervorragende Lesbarkeit im Konferenzraum, egal welche Lichtverhältnisse herrschen. Des Weiteren bietet die Vielzahl der Projektionsmodi - einschließlich Dicom-Simulationsmodus bis hin zur verbesserten Darstellung der Graustufen von Röntgenbildern..

Für die Soundwiedergabe wurden zwei zehn WattLautsprecher integriert. Der Projektor selbst ist, dank der hochentwickelten Kühltechnologie, sehr leise mit lediglich 33 dB im Normalbetrieb. Somit sorgt der DU7098Z von Vivitek dafür, dass Benutzer die Präsentation komfortabel verfolgen können, ohne dabei von lauten Lüftergeräuschen abgelenkt zu werden.

Mit der Instant On- und Off-Funktion des DU7098Z kann der Projektor heruntergefahren werden, ohne vorher abkühlen zu müssen. Falls ein Benutzer das Ausschalten doch einmal vergisst, schaltet sich der Projektor dank der umweltfreundlichen No-Signal-Auto-Power-Off-Funktion automatisch aus, wenn über einen bestimmten Zeitraum kein Signal eingeht.

Wie alle Vivitek-Lösungen ist auch der DU7098Z auf Langlebigkeit und hohe Leistung ausgelegt. Der Projektor verfügt über eine vollständig versiegelte optische Einheit und ein verbessertes Belüftungssystem, das die Kühlung unterstützt und die Auswirkungen von Staub reduziert. Dadurch wird eine störungsfreie und zuverlässige Leistung über Jahre garantiert und erspart dem Anwender Zeit und Geld für die Wartung.

Das lampenfreie Design des DU7098Z der Laser-Lichtquelle bietet bis zu 20.000 Betriebsstunden ohne Wartung.

Info: www.vivitek.de

DU7098Z (Foto: Vivitek)

Mutabor gründet neue New Business Unit

In einer neuen New Business Einheit zentralisiert Mutabor alle Geschäftsanbahnungen. New Business Director Moritz Thauer und Executive Creative Director Lennard Niemann übernehmen fortan als Team die Koordination von Anfragen und positionieren Mutabor weiter. Ziel ist es, Synergieeffekte für Kunden auszuloten. Geplant ist außerdem der Ausbau der internationalen Geschäfte.

Neuzugang Thauer bringt 20 Jahre Erfahrungen in Sachen Business Development auf Unternehmens- und Agenturseite mit. Der gebürtige Freiburger kommt vom Hamburger Produkt- und Markenentwicklungs-Studio design for human nature. In seiner Position als Business Director war er dort unter anderem für den Auf- und Ausbau von Geschäftsbeziehungen zuständig. „Unsere Kunden stehen vor unterschiedlichsten Herausforderungen und müssen sich im Extremfall gänzlich neu erfinden. Der Transformationswille und der Einsatz der richtigen Tools sind die DNA von Mutabor. Ob Positionierung, die Entwicklung innovativer Retailformate, neue digitale Services und Schnittstellen oder die Erschließung neuer Märkte. Unser Ziel ist es, gemeinsam, ganzheitlich und interdisziplinär die erfolgreiche Zukunft der Marken, Produkte und Services unserer Kunden zu gestalten. Wir wollen dafür sorgen, dass wir Unternehmen immer öfter von der Strategie bis zur Umsetzung begleiten, um die gesetzten Ziele zu erreichen“, so Thauer.

Lennard Niemann bringt als Executive Creative Director Design Expertise ins Team. Der preisgekrönte Designer gewann diverse ADC Medaillen, Löwen in Cannes und Red Dot Awards. Niemann bringt unter anderem aus seiner Zeit bei Serviceplan internationale Erfahrungen mit. Am Standort Peking hat er den Aufbau der Creative Unit begleitet. Zuletzt leitete er bei Mutabor das Audi Team und war für interdisziplinäre Kunden wie den Verband der Automobilindustrie (VDA) zuständig.

Info: www.mutabor.de

Lennard Niemann und Moritz Thauer (Foto: Mutabor)

Red Dot Network ist gestartet

Durch den RedDot Wettbewerb und diversen internationalen Aktivitäten ist eine globale Design-Community entstanden, die mit dem Red Dot Network seit dem 1. Oktober 2019 eine Heimat bekommt. Damit reagiere Red Dot auch auf den Wunsch von Teilnehmern und Branchenkennern, diese etablierte Designwelt sichtbar und für ihre Mitglieder produktiv nutzbar zu machen, heißt es dazu.

Weiterlesen...

InterContinental Düsseldorf und BCD Meetings & Events starten Format „Perspektivwechsel“

Unter dem Motto „Perspektivwechsel“ haben das InterContinental Düsseldorf und BCD Meetings & Events, einen ersten gemeinsamen Wirtschaftstalk veranstaltet. Im exklusiven Rahmen des Luxushotels an der Königsallee kamen Entscheidungsträger aus unterschiedlichsten Branchen zusammen und hörten den Impulsvortrag von Cristián Gálvez zum Thema „Persönlichkeit schafft Wirkung“. Gálvez ist Persönlichkeitstrainer, Autor sowie Moderator.

Der TV-Coach sprach in Düsseldorf über Persönlichkeit und Wirkung in Zeiten der Veränderung. Er machte deutlich, warum der Faktor Persönlichkeit für den beruflichen Erfolg immer bedeutsamer wird und ein wichtiger Baustein bei der Übermittlung von Content während Veranstaltungen ist. Dabei nutzte Gálvez viele Praxisbeispiele aus seiner Arbeit mit Vorständen und Führungskräften namhafter Unternehmen, aber auch seine Begegnung mit Barack Obama, den er als erster Deutscher eine Stunde lang vor knapp 15.000 Zuschauern in der Lanxess Arena live interviewen durfte.

„Wir freuen uns sehr über die strategische Partnerschaft mit BCD Meetings & Events als einem der renommierten Player im Eventbereich“, so Oliver Büscher, Director Sales & Marketing InterContinental Düsseldorf. „Zahlreiche, namhafte Fachgrößen, zum Beispiel aus der MICE-Branche, haben an unserer ersten Veranstaltung teilgenommen und mit uns die Perspektive und den Blick auf verschiedene Fallbeispiele gewechselt. Ich kann mir gut vorstellen, dies regelmäßig zu wiederholen und bin schon gespannt auf den nächsten, kreativen Austausch.“ Kai Portmann, Managing Director BCD Meetings & Events ergänzt: „Ich freue mich, dass unserer erster Perspektivwechsel so positiv angenommen wurde. Unser Business-Talk-Konzept mit einem exzellenten Redner und dem InterContinental Düsseldorf als Co-Gastgeber ist voll aufgegangen. Der Abend hat allen Beteiligten richtig Spaß gemacht.“

Info: www.bcdme.com

Oliver Büscher, Kai Portmann und Cristián Gálvez (v.l., Foto: Carolin Thiersch)

Avantgarde wird für die Bosch-Gruppe tätig

Die Bosch-Gruppe ist ein international operierendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und begleitet den gesamten Fahrzeug-Lebenszyklus – von der Forschung und Entwicklung über die Produktion bis hin zum kompetenten Komplett-Fahrzeugservice bei Bosch Car Service . Mit über 15.000 Betrieben weltweit ist Bosch Car Service eine der großen unabhängigen Werkstattketten weltweit. Im Jahr 2021 feiert dieser Werkstatt-Service-Bereich sein 100-jähriges Jubiläum – die Brand Experience-Experten von Avantgarde konnten mit ihrem Konzept im Pitch überzeugen und sich gegen mehrere Mitbewerber durchsetzen.

Aktuell befindet sich das Projekt in der Startphase. Im ersten Schritt entwickelt Avantgarde eine globale, kanalübergereifende Kampagne, um den runden Geburtstag und die spezielle Bosch-Experience weltweit mit aufmerksamkeitsstarken Maßnahmen und Aktionen zu inszenieren. Dabei stehen nicht nur B2C-, sondern auch B2B-Kunden im Fokus. Zu den Kommunikations-Bausteinen zählt auch die Konzeption einer digitalen Interaktion für die Märkte, die auf einer neu konzipierten digitalen Plattform stattfinden soll. Erste Maßnahmepakete werden bereits Anfang 2020 den Ländern zur Verfügung stehen, damit diese die Kampagne bis Mitte nächsten Jahres für ihr Werkstatt Netzwerk vorbereiten und ausrollen können.

„Avantgarde hat mit der Idee zur Jubiläums-Offensive für Bosch Car Service gezeigt, dass die Agentur nicht nur internationale Marken-Kampagnen entwickeln, sondern diese auch an die Anforderungen lokaler Märkte – auch digital – anpassen kann“, erklärt Thomas Winter, Leiter Werkstattkonzepte und Services.

Info: www.avantgarde.de