Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Hannover Messe bekommt neues Hallenkonzept

Gemeinsam mit Ausstellern, Beiräten und den Industrieverbänden VDMA und ZVEI haben die Veranstalter der Hannover Messe das Konzept des Formats überarbeitet und kündigen nun Änderungen für 2020 an. Die Neuverteilung von Themen und Ausstellern auf dem Gelände soll dabei für eine sinnvolle Verzahnung der Technologien im Sinne einer idealen Besucherführung sorgen. Dank der gleichmäßigen Verteilung von attraktiven Themen und Marktführern sollen die Aussteller von einer optimierten Attraktivität auf dem gesamten Gelände profitieren. Die thematisch optimierte Struktur und die neuen Maßnahmen zur Besucherführung – digital und analog – soll die Messe für Besucher attraktiver machen.

 

Der Bereich Logistics ist in Zukunft thematisch direkt an die Hallen der „Automation, Motion & Drives“ im Besucherfluss angebunden. Die Themen der Automation, Motion & Drives stehen nun ohne Unterbrechung in technologisch logischer Reihenfolge. Die technologischen Grenzen zwischen Energie und Auomation sind fließend – entsprechend folgt der Bereich Energy Solutions nahtlos an die Automationsthemen. Das Future Hub als Ausgangspunkt der technologischen Entwicklungen vereint künftig auch die Themen „Forschung und Entwicklung“, Startups und Future of Work. Im Bereich Engineered Parts & Solutions zeigen Zulieferunternehmen ihr Leistungsspektrum und Lösungen für Leichtbau und 3D Druck. Das Thema Digital Ecosystems steht als das alles vernetzende Bindeglied im Zentrum des Geländes.

 

Info: www.hannover-messe.de

 

(Grafik : Deutsche Messe AG)