Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

NürnbergMesse bilanziert Geschäftsjahr 2018 und gibt Expansion bekannt

Die NürnbergMesse Group hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatz von 315,1 Millionen Euro, einem Gewinn von 28 Millionen Euro und einem EBITDA von 67,9 Millionen Euro abgeschlossen. Über 35.000 Aussteller, mehr als 1,5 Millionen Besucher und über 1,2 Millionen Quadratmeter Netto-Ausstellungsfläche konnten dabei verzeichnet werden. Im Rahmen der Bilanzpressekonferenz in Athen verkündeten die beiden NürnbergMesse-Geschäftsführer Dr. Roland Fleck und Peter Ottmann zudem, dass der griechische Messeveranstalter Forum SA künftig als größte internationale Tochtergesellschaft die NürnbergMesse Group verstärkt: „Die gesteckten Ziele im Rahmen unserer Unternehmensstrategie erreichen wir bereits zwei Jahre früher als geplant. Und dieser große Schritt verleiht uns den nötigen Schwung, um die nächsten Kapitel in der Erfolgsgeschichte der NürnbergMesse anzugehen.“

 

Strategisch eröffnet der Einstieg bei Forum SA ein Veranstaltungsportfolio, das mit Biofestival, Food Tech oder Oenotelia mit Nürnberger Leitmessen wie Biofach, BrauBeviale oder FachPack korrespondiert. Und vor Ort in Athen bieten sich – neben dem griechischen Portfolio – zudem beste Marktentwicklungschancen in Richtung Italien, Balkan und des gesamten Mittelmeerraumes.

Die erstmals Ende 2018 bei iENA und SPS in den Hallenablauf integrierte neue Halle 3C spielt zudem laut Dr. Roland Fleck für das Unternehmen insgesamt eine strategisch wichtige Rolle: „Sie stellt mit rund 70 Millionen Euro nicht nur für uns die größte Einzelinvestition bisher dar, sondern ist für unsere Austeller und Besucher ein echter Gewinn. DGNB-Zertifizierung in Platin, Design-Ikone oder dringend benötigte Ausstellungsfläche – wir sind froh, dass unsere von Zaha Hadid Architects konzipierte Halle 3C so gut angenommen wird.“ Und damit ist für Peter Ottmann klar: „Ausgehend von 2018 als erfolgreichstem Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte setzen wir auch 2019 die dynamische Entwicklung fort und erwarten einen Konzernumsatz von über 270 Mio. Euro.“

 

Info: www.nuernbergmesse.de

 

Peter Ottmann, Nikos Choudalakis von Forum SA und Dr. Roland Fleck (von links, Foto: NürnbergMesse)