Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Vintage Concert Audio Show debütiert bei der Prolight + Sound

Auf der Prolight + Sound und der Musikmesse 2019 (2. bis 5. April, Frankfurt) erleben Besucher erstmals die „Vintage Concert Audio Show“, die Meilensteine der Konzertbeschallung aus vier Jahrzehnten präsentiert. Über 200 Exponate auf einer Sonderschaufläche in Forum.0 zeigen, wie die Welt der PA-Anlagen in den 1960er, 70er, 80er und 90er Jahren ausgesehen und geklungen hat. Am Samstag nach dem Messeduo (6. April) geht die Vintage Concert Audio Show beim neuen Pop-up-Market „Musikmesse Plaza“ in die Verlängerung.

 

Das Spektrum der Sonderschau reicht von legendären Produkten wie den ersten WEM-, Vox- und Marshall-Gesangsanlagen über Martin Audio Modular, Meyer MSL3 und Clairbrothers S4 bis hin zum ersten Line Array von L-Acoustics. Viele der Vintage-Anlagen sind direkt in Aktion zu erleben: An jedem Veranstaltungstag findet ein Jahrzehnt-gebundenes Audio-Panel statt, in dem Toningenieure der jeweiligen Zeit ihre Geschichte erzählen, die damals verwendete Technik erläutern und Fragen der Besucher beantworten.

Veranstalter der Sonderschau sind die ISDV (Interessengemeinschaft der selbständigen DienstleisterInnen in der Veranstaltungswirtschaft e.V.) sowie die VCA (Vintage Concert Audio Show e.V., in Gründung) – ein Verein von Liebhabern legendärer Audio-Systeme aus vergangenen Tagen. Im Rahmen ihrer Messepräsenz beteiligen sich die Organisationen aktiv am Rahmenprogramm. So veranstaltet die ISDV täglich Gesprächsrunden mit Akteuren aus Politik, Wissenschaft und Industrie. Schwerpunkte sind arbeits- und sozialpolitische Themen von Tagessätzen in der Audio-Branche bis hin zu Scheinselbstständigkeit. Abends lädt die VCA zum Get-together ein: Hier können Besucher jeweils eines der ausgestellten Original-Setups direkt ausprobieren.

Michael Biwer, Group Show Director des Bereichs ‚Entertainment, Media & Creative Industries: „Die auf der Vintage Concert Audio Show vorgestellten Technologien haben den Sound ganzer Jahrzehnte entscheidend geprägt. Für viele Branchenakteure sind sie ebenso emotionale Produkte wie Musikinstrumente oder Tonträger. Gemeinsam mit der ISDV und der VCA möchten wir auf unserem Messeduo sowie auf der Musikmesse Plaza den Stellenwert von Beschallungstechnologien für die internationale Kreativwirtschaft unterstreichen.“

„Wir wollen das Erbe, die Kultur und das Wissen der analogen Konzert-Audiotechnik und Konzertaudiobranche bewahren und an interessierte Menschen weitergeben“, sagt Wolfgang „Schabbach“ Neumann, Präsident des Vereins VCA. Marcus Pohl, Vorsitzender der ISDV, ergänzt: „Das Wissen um die Vergangenheit ist zum Verständnis der Branche sehr wichtig. Generationsübergreifend möchten wir im Rahmen unseres Messeauftritts über alles sprechen, was die Branche bewegt, und dabei wichtige Impulse aussenden.“

 

Info: www.prolight-sound.com

 

Forum der Messe Frankfurt (Foto: Messe Frankfurt)

Pr4you betreut Garten- und Landschaftsbau Reinhold Borsch

Die PR-Agentur Pr4you betreut ab sofort den Garten- und Landschaftsbau Borsch in den Bereichen Kommunikation und Pressearbeit und wird zudem den Messeauftritt bei der schweizerischen Gartenmesse Giardina 2019 in Zürich begleiten. „Wir freuen uns ganz besonders auf dieses spannende Projekt, da wir mit Reinhold Borsch einen ausgewiesenen Spezialisten für exklusive Gärten und Koiteiche als neuen Agentur-Kunden begrüßen dürfen“, so Marko Homann von Pr4you. „Mit unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der Messe-PR werden wir bei dem Messeauftritt auf der Giardina für größtmögliche Medienaufmerksamkeit sorgen und freuen uns auf eine produktive Zusammenarbeit mit Reinhold Borsch.“

 

Bereits zwei Mal hat Reinhold Borsch in der Vergangenheit einen Giardina Award gewonnen: Mit seinem über 400 Quadratmeter großen Japangarten mit Teehaus und einem Teich mit 14 Kois überzeugte er die Jury bei der Giardina 2017. Für den Messeauftritt vom 13. bis 17. März 2019 ist ein noch aufwändigerer Schaugarten geplant.

 

Info: www.pr4you.de

eyefactive stellt POS-Lösungen vor

Auf der kommenden ISE präsentiert eyefactive vom 5. bis 8. Februar 2019 interaktive Technologien und Produkte für den Einsatz am Point of Sale. Auf verschiedenen Touchscreen-Systemen zeigt eyefactive interaktive Apps aus dem eigenen, spezialisierten App Store, die sich mit eigenen Inhalten und Designs individuell anpassen lassen, auch ohne Programmierkenntnisse. Damit spricht eyefactive nicht nur Unternehmen als Kunden an, sondern auch Partner, die mit der Touchscreen CMS Software AppSuite eigene App-Lösungen für ihre Kunden erstellen können.

 

Im Retail-Markt werden verstärkt innovative Omni-Channel Lösungen gesucht, um die Offline- und Online-Welt zusammenzubringen. In diesem Kontext zeigt eyefactive neben verschiedenen Beispielen auch den neuesten Stand seiner Technologie zur Erkennung von Produkten auf Touchscreens.

 

Info: www.eyefactive.com

 

eyefactive stellt POS-Lösungen vor (Foto: eyefactive)

Messe Friedrichshafen: Vier Premieren in 2019

Der Terminkalender der Messe Friedrichshafen ist im Jahr 2019 gut belegt. Insgesamt 31 internationale und nationale Veranstaltungen, darunter vier Premieren, stehen auf der neuen Jahresübersicht fürs kommende Jahr, darunter Projekte in Berlin und Bangkok, in Nanjing (China) und Südafrika sowie in Hamburg.

 

Am heimischen Standort in Friedrichshafen stehen eine Vielzahl von internationalen und regionalen Veranstaltungen im Portfolio. Hinzu kommen interne Firmenevents, Hausmessen und Kongresse, damit ist das Messegelände direkt am Bodensee Airport im Jahr 2019 mit insgesamt mehr als 60 Veranstaltungen gut gebucht. Neu im Kalender tauchen die Outdoor Friedrichshafen, die Aero South Africa, die Asean Bike in Bangkok und die Nadelwelt Friedrichshafen auf. „Wir haben im nächsten Jahr ein ausgesprochen vielfältiges und abwechslungsreiches Programm“, blickt Messechef Klaus Wellmann auf die kommende Messesaison.

 

Info: www.messe-friedrichshafen.de

 

Klaus Wellmann (Foto: Messe Friedrichshafen GmbH)

Leipziger Messe kündigt strategische Investitionen an

Die Leipziger Messe plant strategische Investitionen in die Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe. „Die inzwischen fünfte Auszeichnung zum Service-Champion der Messebranche zeigt, wie die Effekte unserer Strategie der integrierten Veranstaltungskompetenz bei Ausstellern und Besuchern wahrgenommen werden. Diesen Erfolg wollen wir fortsetzen. Dafür werden wir in den nächsten fünf Jahren Investitionen in Höhe eines zweistelligen Millionenbetrages tätigen“, erklärt Geschäftsführer Martin Buhl-Wagner. Geschäftsführerkollege Markus Geisenberger ergänzt: „Die Investitionen umfassen drei Schwerpunkte: den aktiven Ausbau des Portfolios, die weitere Digitalisierung und Etablierung des Innovationsmanagements und die Modernisierung und Optimierung der Infrastruktur unseres Messegeländes. Das sind wichtige Investitionen in die Zukunft der Leipziger Messe und damit Investitionen für die gesamte Region“.

 

Zwei Beispiele für den Portfolioausbau sind die erst kürzlich durchgeführte Premiere der BGMpro, Fachmesse und Kongress für Betriebliches Gesundheitsmanagement, sowie die Musikerlebnismesse musicpark. Diese wird ihre Erstausgabe vom 1. bis 3. November 2019 erleben. Zur aktiven Portfoliopolitik zählen auch die Multi-Location-Konzepte. Dafür werden in Leipzig bestehende Veranstaltungskonzepte für andere Standorte adaptiert und realisiert. Ein Beispiel stellt die nationale Leitmesse therapie Leipzig dar. An ihren Erfolg anknüpfend, wurde im September erstmals die therapie on tour in Bochum durchgeführt. Im kommenden Jahr geht dann die therapie Hamburg im Norden an den Start, gemeinsam organisiert von Leipziger Messe und Hamburg Messe und Congress.

Die Investitionen in die bestehende Infrastruktur sehen Optimierungen in der Steuerung der Besucherströme, Maßnahmen zur Optimierung des Messeauf- und -abbaus und die Modernisierung der Büroflächen vor.

 

Info: www.leipziger-messe.de

 

Leipziger Messe kündigt strategische Investitionen an (Foto: Leipziger Messe/Grubitzsch)