Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Rund 1.000 Experten auf der H2Expo

Zwei Tage lang haben sich Experten aus Industrie, Forschung und Politik am 8. und 9. Juni auf der H2Expo 2011 in Hamburg über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologien sowie der elektrischen Antriebe informiert. Insbesondere die Anwendungen in der Schifffahrt und der Luftfahrt stießen bei der 8. internationalen Konferenz und Fachmesse auf großes Interesse. Ebenso standen bei den Fachleuten die Infrastruktur, die für den Einsatz der Technologien notwendig ist, sowie der Bereich der Elektro-Mobilität im Fokus. 70 Referenten aus elf Ländern gaben einen Überblick über die neuesten Trends und Projekte weltweit. Auf der begleitenden Fachmesse stellten Firmen und Institutionen ihre Produkte und Dienstleistungen vor. 

Eine ganze Reihe von unterschiedlichen Brennstoffzellen- und batteriebetriebenen Elektro-Fahrzeugen wurden im Ride&Drive-Bereich auf dem Vorplatz der Hamburg Messe präsentiert. Zahlreiche Besucher nutzten die Möglichkeit, eine Probefahrt um die Messehallen machen zu können und sich von den Fahreigenschaften der Innovationen überzeugen zu lassen. Insgesamt besuchten rund 1.000 Experten aus 24 Ländern die H2Expo und machten sich ein Bild von den neuesten Entwicklungen bei Wasserstoff, Brennstoffzellen und Elektromobilität.

Die nächste H2Expo findet 2013 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt.

 

Info: www.h2expo.de

1. Famab Soccer-Cup in Bergisch Gladbach

Am 18. Juni findet die Premiere des Famab Soccer-Cups in Bergisch Gladbach statt. Analog zum etablierten Bauer Agency Cup wollen auch Messebauer und Eventbranche zeigen, dass sie mit dem Ball umgehen, flanken, grätschen und Tore schießen können. Ab elf Uhr spielen zwölf Teams auf der Kunstrasenanlage des SV Bergisch Gladbach 09 an der Flora um den neuen Pokal. „Ich bin mir sicher, dass wir damit eine schöne und erfolgreiche Tradition beginnen“, freut sich Organisator Patrick Esser über die Resonanz.

Secutech mit 24.000 Besuchern

Sicherheitsmesse Secutech endet in Taiwan

Die Secutech, Asiens internationalste Fachmesse für Daten- und Informationssicherheit, Brandschutz und Sicherheitstechnik, fand vom 20. bis 22. April 2011 im Nangang Taipei World Trade Center in Taiwan statt und konnte 550 Aussteller aus 20 Ländern und Regionen verzeichnen. Die Anzahl der Besucher, die aus 95 Ländern und Regionen angereist waren, stieg um fünf Prozent auf rund 24.000. Die neuesten Produkte und Dienstleistungen wurden auf einer Ausstellungsfläche von 36.000 Quadratmetern angeboten, was einem Zuwachs von fünf Prozent entspricht. Die fünf wichtigsten Besucherländer (nach Taiwan) waren Japan, Malaysia, China, Singapur und die USA. Die Veranstaltung wird seit 2010 von der Messe Frankfurt New Era Business Media Ltd. organisiert.

 

Parallel zur Secutech 2011 gab es drei weitere Veranstaltungen, die Composec, die Fire & Safety Taipei und die Information Security. Die Composec ist die einzige Ausstellung und Konferenz für Sicherheitskomponenten. Viele wichtige Komponentenlieferanten nutzen diese Plattform, um ihre Neuheiten vorzustellen und den internationalen Fachbesucher bietet sie eine hervorragende Gelegenheit zum Sourcing. Die Info Security gilt für Toplieferanten von IT-Ausrüstung und Software in Taiwan als die internationalste Veranstaltung für Informationssicherheit.

 

Außerdem bot die Secutech in verschiedenen Produktbereichen und Pavillons über 3.000 IP Security- & HD-Kamera-Überwachungslösungen zum Thema Digital-/HD-Kamera-Überwachung, IP Surveillance, intelligente Gebäude sowie Smart Home und Zugangskontrolle. Im Digital-/HD-Kamera-Überwachungs-Pavillon wurde ein umfassendes Sortiment von Videoüberwachungsprodukten gezeigt, wobei die HD- und Megapixel-Leistung besonders im Vordergrund stand.

Das 10. GDSF war Treffpunkt der Branchenführer im Bereich Sicherheit und IT, um technologische Durchbrüche und praktische Anwendungen vorzustellen und zu diskutieren. Die Composec-Seminare boten Möglichkeiten zum Matchmaking und neueste Markt- und Produktinformationen. Mit insgesamt 115 Veranstaltungen rund um aktuelle Sicherheitssthemen ist das Rahmenprogramm der größte Event seiner Art in Asien.

 

Im kommenden Jahr findet die Secutech vom 23. bis 25. April 2012 im Nangang Taipei World Trade Center, Taiwan, statt.

 

Info: www.intersec.messefrankfurt.com

Showtech: Zuwachs bei Fachbesuchern

Showtech 2011: Zuwachs bei Fachbesuchern

Mit insgesamt 7.520 Besuchern blieb die Showtech nur knapp unter dem Ergebnis der bisherigen Bestmarke von 2009 (7.813). Einen deutlichen Zuwachs verbuchte die Messe aus dem Ausland. Hier stieg der Anteil der internationalen Besucher um fünf Prozent auf jetzt 32 Prozent. Besonders starke Impulse gingen dabei von Skandinavien und Osteuropa aus. Insgesamt hatten zur diesjährigen Showtech 322 Aussteller aktuelle Trends und Neuheiten für die Bühnen- und Veranstaltungstechnik präsentiert.

it-sa unter neuer Flagge

Seit 2009 findet die it-sa, Die IT-Security-Messe, als Gastveranstaltung am Messestandort Nürnberg statt. Ab sofort fungiert die NürnbergMesse als Eigentümer der Ausstellung. „Die it-sa entwickelt sich in Nürnberg außerordentlich gut. Das zeigt mir, dass wir den richtigen Standort für die Messe gewählt haben“, erklärt Peter Hohl, geistiger Vater und Veranstalter der it-sa sowie Geschäftsführer des SecuMedia Verlags. „Die enge Partnerschaft mit der NürnbergMesse hat den Start der it-sa erleichtert und uns zu guten Geschäftsfreunden werden lassen.“

 

Bernd A. Diederichs, Geschäftsführer der NürnbergMesse, freut sich über die Entscheidung der it-sa-Verantwortlichen. „Das Vertrauen, das uns Peter Hohl, Veronika Laufersweiler und Nina Malchus entgegen bringen, ist ein positives Signal für den Messestandort Nürnberg. Wir haben viele Gemeinsamkeiten in den vergangenen Jahren festgestellt und sie auch gelebt. In dieser Zeit sind wir gute Geschäftsfreunde geworden, die einander respektieren. Wir werden das auch in Zukunft bleiben. Einzig die Besitzverhältnisse haben sich geändert. Die NürnbergMesse ist nun Eigentümer der it-sa.

 

Peter Hohl, Veronika Laufersweiler und Nina Malchus bleiben weiterhin an Bord. Gemeinsam werden wir Seite an Seite die it-sa in die nächste Messestufe heben und ihre Rolle als eine der wichtigsten IT-Security-Messen ausbauen und sie weiter internationalisieren.“

 

Info: www.it-sa.de