Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Messekapazitäten in Deutschland weitgehend konstant

Aktuell stehen auf den deutschen Messeplätzen mit überregionaler Bedeutung 2.752.000 Quadratmeter Hallenfläche zur Verfügung, ergab eine Umfrage des AUMA_Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft zu Beginn des Jahres 2013. Das ist ein praktisch konstanter Wert im Vergleich zum Vorjahr (2.751.135 Quadratmeter). Bis Ende 2014 sollen die Hallenkapazitäten um rund 20.000 Quadratmeter erweitert werden. Bis zum Jahr 2019 ist nach gegenwärtigem Stand ein Zuwachs von weiteren 20.000 Quadratmetern geplant. Das entspricht einem Zuwachs von 1,5 Prozent innerhalb der nächsten sechs Jahre. 

Neue Halle 3A in Nürnberg

Trotz des langen Winters wächst die neue Halle der NürnbergMesse, die 3A, planmäßig ihrer Bestimmung entgegen. Jetzt wurde der erste Dach-Stahlträger gesetzt. Dieser erstreckt sich 85 Meter frei spannend über die gesamte Breite der Halle. Der Träger wurde in drei Teilen angeliefert, auf der Baustelle mit Hilfe eines Autokranes und spezieller Montagestützen zusammengesetzt. Damit und mit den nachfolgenden elf Trägern wird das Dach die Halle 3A stützenfrei überspannen. Fertig wird die Halle zur Internationalen Spielwarenmesse im Februar 2014.

FAMAB vergibt Preise für beste Messebeteiligungen

Der FAMAB Verband Direkte Wirtschaftskommunikation vergibt auch in diesem Jahr Preise für herausragende Messebeteiligungen. Der ADAM-Award prämiert Architektur, Design und Kommunikation des Messeauftritts. Eine Jury aus anerkannten Branchenvertretern bewertet die Einreichungen in sechs Kategorien. Beim ADAM gelten Kategorien nach Standgröße von 50 bis über 1.500 Quadratmeter sowie zusätzlich die Kategorie Markenwelten.Die eingereichten Projekte müssen zwischen dem 1. Januar 2012 und dem 30. Juni 2013 stattgefunden haben. Einreichungsschluss ist der 30. Juni 2013. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Projekt 795 Euro bzw. 695 Euro für FAMAB-Mitglieder zzgl. Mehrwertsteuer.

Getränkefachmesse 2014 erstmals in Südafrika

Die Messe München International Africa veranstaltet erstmals 2014 eine Messe für die Getränke-und Liquid-Food-Industrie in Südafrika. Termin der food & drink technology Africa ist der 18. bis 19. März 2014. Veranstaltungsort ist das Gallagher Convention Center in Johannesburg, ideeller Träger der VDMA Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen. Die Veranstaltung ist im Zwei-Jahres-Rhythmus geplant und wird vorerst als Kongress mit begleitender Ausstellung konzipiert, ein Format, mit dem auch die drink technology India im indischen Mumbai 2007 an den Start gegangen war. Inhaltlich umfasst das Angebot der food & drink technology Africa neben der Getränke- auch die Nahrungsmittelindustrie sowie Lebensmittel- und Verpackungstechnik. Die drinctec München findet in diesem Jahr vom 16. bis 20. September statt.

Schmidhuber, Milla & Partner und Nüssli gestalten Deutschen Pavillon

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) durchgeführte Vergabeverfahren zur Gestaltung des Deutschen Pavillons auf der Weltausstellung Expo 2015 in Mailand ist entschieden. Den Zuschlag hat die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) der Unternehmen Schmidhuber (München), Milla & Partner (Stuttgart) und Nüssli Deutschland (Roth bei Nürnberg) erhalten. Innerhalb der ARGE zeichnet Schmidhuber für Architektur und Generalplanung verantwortlich, Milla & Partner für das inhaltliche Konzept, die Ausstellungs- und Mediengestaltung und Nüssli für Ausführung und Projektmanagement.