Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Messe Frankfurt organisiert 20 Deutsche Gemeinschaftsstände im Ausland

Die Messe Frankfurt organisiert 2013 im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) auf 20 ihrer rund 70 Auslandsveranstaltungen deutsche Gemeinschaftsstände. Mehr als 400 Unternehmen werden daran teilnehmen. Die vom Bund geförderten Gemeinschaftsstände sind besonders für kleine und mittelständische exportorientierte Unternehmen gedacht, die ihr internationales Netzwerk aufbauen wollen.

Fair Trade & Friends: Neuer Titel, erweitertes Konzept

Vor drei Jahren bezog die FA!R ihr Quartier in der Messe Westfalenhallen Dortmund. Inzwischen hat sie sich zu Deutschlands größter Messe zum Fairen Handel entwickelt. 2013 wird sie vom 6. bis 8. September 2013 unter dem Titel Fair Trade & Friends ein erweitertes Produktportfolio präsentieren. Zum neuen Messekonzept gehören die Stärkung des bisherigen Kernangebotes, die Erweiterung um topaktuelle Themenbereiche wie Re- beziehungsweise Upcycling und Gemeinschaftlicher Konsum sowie ein zeitloser, moderner und nachhaltiger Standbau, der viel kreativen Raum für die jeweilige Produktpräsentation lässt.

Fast alle Messekennzahlen 2012 in Frankreich im Plus

Im Jahr 2012 verzeichnete die Messewirtschaft in Frankreich leichte Zuwächse und setzte damit die seit 2011 anhaltende positive Entwicklung fort. Dies geht aus aktuellen, vorläufigen Zahlen der Messestatistikorganisation OJS und des französischen Messeverbandes FSCEF hervor. Bei den 156 Fachbesuchermessen nahmen die Ausstellerzahlen im Vergleich zur jeweiligen Vorveranstaltung in Höhe von 0,7 Prozent zu (+1,8 Prozent im Jahr 2011). Auch die vermietete Fläche legte 2012 um weitere 0,7 Prozent zu (+ 2,6 Prozent). Lediglich die Besuche konnten den Zuwachs um 1,3 Prozent im Jahr 2011 nicht halten, sondern gingen um 3,5 Prozent zurück. Die Entwicklung der Publikumsmessen lag 2012 dagegen durchweg im Minus.

BundesDekaneKonferenz mit Schwerpunkt Messe

Die Frühjahrstagung der BundesDekaneKonferenz vom 15. bis 17. Mai 2013 wird in Nürnberg unter dem Thema „Messewirtschaft – Messewissenschaft“ stehen. Rund 50 Professorinnen und Professoren von Fachhochschulen werden gemeinsam mit dem Auma und anderen Branchenvertretern über Themen wie die wirtschaftliche Bedeutung von Messen, Internationalisierungsstrategien und die Stellung der Messen im Intermedienvergleich diskutieren. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie das Thema Messe in Lehre und Forschung an den Hochschulen noch stärker verankert werden kann. Dazu werden Beispiele für Kooperationen zwischen Hochschulen und Wirtschaft vorgestellt.

tremoniale: Vertrag ist unterzeichnet

Der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH gelungen, einen neuen Gastveranstalter auf mehrere Jahre hinaus für Dortmund zu gewinnen. Vom 13. bis 15. Juli findet erstmals die „tremoniale lifestylemesse dortmund“ statt. Danach geht es im halbjährlichen Turnus weiter. Der entsprechende Vertrag ist unterzeichnet. Service, Lifestyle und Trends stehen im Mittelpunkt der neuen Fachmesse, die vom Hamburger Veranstalter Hanseatische Wirtschaftsdienste AG (HWD) organisiert wird. Basis der tremoniale ist das Konzept der „early bird Hamburger Lifestylemesse“, die ebenfalls von der HWD organisiert wird. Volker König, Vorstand der HWD: „Wir sind überzeugt davon, dass sich das erfolgreiche Konzept der early bird auch in der Metropolregion Ruhr umsetzen lässt. Dortmund hat ein starkes Einzugsgebiet.“