Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Auma beteiligt sich am Global Exhibitions Day

Der Weltmesseverband UFI hat die internationale Messebranche zum Global Exhibitions Day am 5. Juni 2019 aufgerufen. Die diesjährigen Aktivitäten verweisen auf die globalen wirtschaftlichen Wirkungen und Erfolge der Messeund Eventbranche und ihren Beitrag zum Schutz der Ressourcen.

 

Der Auma unterstützt den Global Exhibitions Day 2019. Er wird aktuelle Daten zur Bedeutung der Branche und zum Status quo der Nachhaltigkeit in der deutschen Messewirtschaft präsentieren. Ziel dieser größten Sensibilisierungskampagne für die Messe- und Eventbranche ist es, durch nationale Messeverbände und Messe-Unternehmen auf der ganzen Welt das Profil der Branche zu stärken: Messen sind effizientes Marketinginstrument und einer der wichtigsten Impulsgeber für das Wirtschaftswachstum in Städten, Regionen und Länder.

 Die UFI-Kampagne baut auf den erfolgreichen Initiativen der vergangenen Jahre auf, unterstützt von 41 nationalen Messeverbänden.

 

Info: www.globalexhibitionsday.org , www.auma.de , www.ufi.org

Debüt im September: De:central Days 2019

Der Eventveranstalter De:central Days – Animotion S.L. bringt am 24. und 25. September 2019 die ersten ‚De:central Days‘ nach Palma de Mallorca. Stattfinden werden die Eventtage im Auditorium von Palma, das sich zentral am Passeo Maritimo befindet. Die Konferenz und Messe möchte gezielt Unternehmen, Investoren und Ideengeber aus allen Bereichen der digitalen Ökonomie zusammenbringen. Blockchain Technologie, Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, Zukunft der Mobilität oder erweiterte und virtuelle Realität sind die Themenfelder, zu welchen verschiedenste Branchenteilnehmer an den ‚De:Days‘ vertreten sein werden.

 

Das Programm der ‚De:central Days‘ ist für die erwarteten über 1.000 Teilnehmer abwechslungsreich aufgebaut. Neben einer Reihe von Keynote Speakers die ihre jeweiligen Projekte und ‚Best Practices‘ der verschiedensten Branchen vorstellen, erwarten die Teilnehmer vor allem zahlreiche Möglichkeiten mit Unternehmern, Firmen, Investoren und Meinungsmachern in Kontakt zu treten. Für die ausstellenden Unternehmen sind außerdem diverse Möglichkeiten vorgesehen, die es ermöglichen das eigene Projekt vorzustellen oder noch prominenter im Rahmen des Veranstaltungsprogrammes zu präsentieren.

„Das Organisationsteam der Veranstaltung verfügt über langjährige Erfahrungen in den Themenbereichen und bringt sein ganzes Know-How, sowie das vorhandene internationale Netzwerk in dieses Event ein – am wichtigsten ist uns der Ansatz: Aus der Praxis für die Praxis“, beschreibt Reinhold Lang, einer der Veranstalter, die Philosophie hinter der Messe. Neben den eigentlichen Veranstaltungstagen empfangen die ‚De:central Days‘ interessierte Teilnehmer am Abend zuvor noch zu einem Warm-Up-Event.

 

Info: www.de-days.com

WWM Ventures investiert in Online-Plattform standBystand

standBystand ist eine Online-Buchungsplattform für spezialisierte Freelancer zur Montage von Event- und Messeständen. Das Unternehmen ermöglicht es Messebau-Unternehmen und Event-Agenturen, gezielt nach Freelancern zur Montage von Messeständen zu suchen, automatisiert zu kontaktieren und auf Ihr Projekt zu „matchen“. Dabei übernimmt standBystand den kompletten Beauftragungs- und Fakturaprozess und stellt damit die Einhaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen sicher. Heute verkündet das Unternehmen seine erste Finanzierungsrunde durch die WWM mit Dr. Christian Coppeneur-Gülz.

 

Die Vision der zwei Gründer ist es, das Matching von spezialisierten Freelancern und Auftraggebern durch intelligente Online-Prozesse drastisch zu vereinfachen. Der finanzielle Vorteil der Auftraggeber liegt dabei nicht nur in schlanken Prozessen, sondern vielmehr in der Möglichkeit, Freelancer an „Ort und Stelle“ zu sourcen und damit unnötige Aufwendungen für Reise- und Hotelkosten zu sparen. Dies soll durch ein integriertes Bewertungssystem erreicht werden, dass auch die Buchung von „unbekannten“ Freelancern mit geringem Risiko ermöglicht. Für die Freelancer bietet die Plattform durch die Integration der Fakturierung die Sicherheit der Zahlung und gewährleistet zudem eine optimierte Auslastung durch Zugang zu zahlreichen Auftraggebern.

Das Startup standBystand wurde 2018 in den Niederlanden gegründet und verfügt bereits über hunderte qualifizierte Freelancer in den Niederlanden. Mit dem Geld aus der ersten Finanzierungsrunde möchte das Startup nun zunächst den deutschen Markt auf der Auftraggeber-Seite zum Matching mit Freelancern in den Niederlanden aufbauen. Parallel beginnt das Recruiting von Freelancern in Deutschland.

„Das Besondere an standBystand ist der Fokus auf die Messebau- und Eventbranche. Die bestehenden Plattformen für Freelancer adressieren nicht die speziellen Anforderungen der Auftraggeber und Herausforderungen der Freelancer im Bereich der Montage. Darüber hinaus trifft die Plattform auf einen noch nicht digitalisierten Markt, der durch geringe Transparenz gekennzeichnet ist. Allein der europäische Markt für Messe-Montagen hat ein geschätztes Jahresvolumen von über einer Milliarde Euro“, so Dr. Christian Coppeneur-Gülz, Geschäftsführer bei WWM.

 

Info: www.wwm.de

 

Online Plattform standBystand (Foto: WWM)

Hamburg Messe mit neuem Markenauftritt

Die Hamburg Messe und Congress GmbH hat einen neuen Markenauftritt entwickelt und nun der Öffentlichkeit vorgestellt. „Mit der Modernisierung des CCH – Congress Center Hamburg ist für uns der richtige Zeitpunkt gekommen, unsere Marke neu zu interpretieren und die Hamburg Messe und das CCH deutlich sichtbar unter einem Dach zusammenzuführen“, erklärt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH.

 

Neben der visuellen Zusammenführung der beiden Unternehmensbereiche standen bei der Entwicklung des neuen Auftritts vor allem zwei Ziele im Fokus: Eine moderne Optik mit hohem Wiedererkennungswert sowie eine klare Positionierung. „Dies haben wir mit unserem neuen Markenauftritt, den wir gemeinsam mit der Agentur Gudberg Nerger entwickelt und umgesetzt haben, erreicht“, so Aufderheide. Der Markenauftritt macht deutlich, wofür die Hamburg Messe und Congress GmbH steht und unterstreicht deren Kompetenzen.

„Wir schaffen Verbindungen. Immer wieder neue. Immer wieder andere. Die ,ideale Verbindung‘ beschreibt unseren Auftrag“, erläutert Bernd Aufderheide. Das Motiv der Verbindung ist daher ab sofort ein zentrales Element der Kommunikation der Hamburg Messe und Congress GmbH.

 

Info: www.hamburg-messe.de , www.das-neue-cch.de

Beviale Moscow präsentiert sich ab März 2020 an neuer Location

Die Beviale Moscow – Teil der Beviale Family der NürnbergMesse Group – vollzieht im kommenden Jahr einen Geländewechsel. Vom 24. bis 26. März 2020 begrüßt die ganzheitliche Getränkemesse Experten und Interessierte im Sokolniki Exhibition and Convention Centre. Das Veranstaltungsgelände befindet sich in zentraler Lage mitten in einem der großen Moskauer Parks. Die Fachmesse für Getränkeindustrie bildet die gesamte Prozesskette von der Herstellung bis zur Vermarktung ab.

 

Weitere Ideen und einen nächsten Schritt nach vorne kündigte Projektleiter Thimo Holst bereits am Ende der Veranstaltung im Februar 2019 an. Nun ist es spruchreif: Die Beviale Moscow findet ab 2020 im Moskauer Sokolniki Exhibition and Convention Centre statt. Daran geknüpft ist auch der neue Termin: Statt wie bislang Ende Februar verschiebt sich das Veranstaltungsdatum um einen Monat nach hinten. Vom 24. bis 26. März 2020 begrüßt Osteuropas ganzheitliche Getränkemesse Aussteller und Besucher mitten in einem der großen Moskauer Parks. „Dieser Geländewechsel ist für die Beviale Moscow ein wichtiger Schritt zur Weiterentwicklung“, erläutert Thimo Holst die Beweggründe. „Wir als Veranstalter haben so die Möglichkeit, bei stabilen Preisen für unsere Aussteller noch mehr Servicequalität anzubieten.“ Künftig präsentiert sich die Getränkefachmesse in zwei Hallen, den Hallen 4 und 4.1, des Sokolniki Centres. Holst: „Auf diese Weise können wir das ganzheitliche Konzept noch weiter ausbauen und sowohl den Ausstellern als auch den Besuchern mehr Orientierung bieten.“ Die neue Location ist mit der U-Bahn zu erreichen und verfügt auch über eine praktische Tram- und Bus-Anbindung. Zwischen der U-Bahn-Station Sokolniki und dem Messegelände werden während der Veranstaltung regelmäßig Shuttlebusse pendeln.

 

Info: www.beviale-moscow.com/en , www.beviale-family.com