Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

ET Global inszeniert die Midea Group auf der IFA 2019

In diesem Sommer hatte sich ET Global in einem Pitch den Auftrag für die Umsetzung des Auftritts der Midea Group aus China auf der IFA 2019 sichern können. Das Projekt umfasste dabei den Gesamtauftritt der Gruppe auf einem 2.000 Quadratmeter großen Messestand. Der Gesamtzeitraum für die Realisierung lag bei vier Monate. „Da wir das Wörtchen ‚Global’ in unserem Namen haben, nutzen wir bei solchen Herausforderungen natürlich auch unsere internationale Präsenz. Wir waren zwar der einzige europäische Teilnehmer in diesem Pitch, aber wir sind mit Teams auch in China sehr präsent“, beschreibt Franjo Ljubas, Senior Executive Consultant bei ET Global das Szenario.

Mit Bereichen wie „Air-Gallery“, „Loft“, „Living Kitchen“ oder „Family“ werden auf dem Messestand erkennbare Lebenswelten inszeniert, die Besuchern ein emotionales Eintauchen und Erkunden von Produktwelten ermöglichen und zugleich thematische Inseln schaffen sollen. So entstanden Markenwelten, die an persönliche Umgebungen erinnern und damit auch zu eigenen Vorstellungen inspirieren – für strategisch wichtige Bereiche wie Klimageräte oder den Bereich Waschen & Trocknen sowie natürlich für Küchengeräte in der Living Kitchen. Innerhalb dieser Welten werden Highlight-Produkte mit herausragenden Technologie- oder Designmerkmalen auch besonders ins Rampenlicht gestellt.

Die übergeordnete Standgestaltung wird von dem sogenannten Midea-Horizont dominiert, der sich als wesentliches, kombinierendes Designelement durch den gesamten Stand zieht. Das Midea-Forum wiederum erfüllt die Aufgabe als kommunikatives Herzstück für den Dialog. Das ist auch visuell und als Standerfahrung eindrücklich mit zwei großen Laufstegen umgesetzt, die zum Forum führen.

In diesem Gesamtszenario betten sich neben den Produktpräsentationen auch ganz besondere Erlebnisse ein. Vor allem der Windkanal ist hier ein Anziehungspunkt. Ein Bereich, der den wichtigen Bereich der Klimageräte auflädt und eindrucksvoll zeigt, dass Kühlen heute ohne lästigen Luftzug funktioniert. Wer sich nach dieser Abkühlung etwas Appetit holen möchte, ist in der Showküche und in der Eisbar richtig. Und für den gestaltungsinteressierten Besucher wurden Retro-Zimmer eingerichtet, in dem sich Küchengeräte im Retro-Design bestaunen lassen.

Für die Midea Group ist der Auftritt auf der IFA zwar keine Premiere, aber in jedem Falle mehr als eine reine Produktshow, zum Beispiel auch aus Gründen der Markenpflege. So werden Produkte der Gruppe in verschiedenen Ländern auch unter verschiedenen Marken angeboten: Colmo oder Comfee zum Beispiel, aber auch Eureka oder Toshiba. Für Letztere hält Midea eine Lizenz.„Vertriebliche Aspekte haben immer auch eine strategische Wurzel“, so noch einmal Senior Executive Consultant Franjo Ljubas, „unser Selbstverständnis ist es, solche Themen auch präzise zu verstehen.“

 

Info: www.etglobal.com

 

Midea Group auf der IFA (Fotos: ET Global)

 

HP setzt auf digitalen POS-Service von Stein

Die POS-Agentur Stein setzt für ihren Bestandskunden HP Deutschland die Live-Video-Chat-Beratung „MeetInstore“ ein. Ziel dabei ist es, die Beratung gerade bei erklärungsbedürftigen Produkten online zu verbessern, um die Lücke zwischen Online-Recherche und Online-Kauf zu schließen und damit den Abverkauf zu steigern. HP Instant Ink ist eines der erklärungsbedürftigen Produkte denen bisher eine digitale Live-Beratungslösung fehlte. HP setzt MeetInstore nun als digitalen Berater auf der Website www.hp.de/instantink im Bereich HP Instant Ink ein. Dies ist eine Produkt-Service-Kombination von HP, die den Einzelkauf von Druckerpatronen durch eine automatische Lieferung in verschiedenen Variationen abhängig von individuellen Druckverhalten ersetzt.

 

Andreas Schulz, Commercial Director Stein: „Wir sind heute Experte am POS und wollen es auch morgen sein, daher entwickeln wir permanent zeitgemäße und hilfreiche Services für unsere Kunden im stationären Handel und E-Commerce. MeetInstore ist das neueste Angebot mit dem wir unser Portfolio ergänzen.“

Boris Kretschmar, Trade Marketing für HP Instant Ink: „Wir suchen immer innovative Lösungen, die mehr als den Standard bieten und unsere Ziele bestmöglich unterstützen. Stein hat mit MeetInstore ein Service-Produkt, das perfekt zu unserem Angebot passt und zusätzlich profitieren wir von der 50-jährigen Erfahrung am POS.“

 

 

Info: www.stein-agency.com

 

Andreas Schulz (Foto: Stein)

 

Schilling und tennagels gestalten Messeauftritt auf der Gifa 2019

tennagels Medientechnik hat in Kooperation mit Schilling Messe- und Ausstellungsbau für die Oskar Frech GmbH + Co. KG einen Messestand zur GIFA 2019 in Düsseldorf realisiert. Ein insgesamt 1.000 Quadratmeter großer Messestand wurde entwickelt, der von einer speziell angefertigten Weltkugel mit einem Durchmesser von mehr als 10 Metern dominiert wurde.

Die Erdballkonstruktion mit schwebender Polkappe aus einem Aluminiumgestänge und einer Holzverkleidung bot eine zusätzliche Ausstellungsfläche im Erdgeschoss und Platz für eine VIP-Lounge im Obergeschoss. Als besondere Herausforderung an Planer und Konstrukteure sollte dieser Eye-Catcher auch zur Wiedergabe von Content dienen. Eingehaust wurde der doppelstöckige Komplex deshalb mit tennagels hauseigener Entwicklung curveLED P40. Mit einem Pixel-Pitch von 40 mm bietet das LED-Material eine hohe Transparenz von 75 Prozent. curveLED P40 ist flexibel und kreativ einsetzbar. So sind mit dem außerordentlich biegsamen Material organische Formen wie Rundungen auch in 360 Grad Anwendungen realisierbar.

Info: www.tennagels.com

Messeauftritt Oskar Frech (Fotos: Mateusz Tondel)

BMW Welt in München eröffnet M Town

Seit dem 28. August 2019 können Besucher und Automobilfans eine neue Dauerausstellungsfläche in der BMW Welt in München erleben. Dafür entstand die „M Town“ als Plattform der Marke BMW M. Angelehnt ist das Designkonzept an die aktuelle Marketingkampagne. Als digitale und soziale Kommunikationsplattform ist M Town die virtuelle und reale „Heimat“ für alle Motorsport-Enthusiasten und Fans der auf Sportwagen spezialisierten Marke der BMW Group. Durch eine Kombination aus Design und Technik soll die neue Fläche ein Gesamterlebnis schaffen.

Automobilfans mit einer Leidenschaft für Motorsport und Design können auf der BMW M Ausstellungsfläche auf 180 Quadratmetern das Lebensgefühl von M Town entdecken, der auf bmw-m.com inszenierten virtuellen Stadt. Eine beleuchtete Grafik von M Town, die perspektivisch in einen großen LED Screen flüchtet, verweist auf diese virtuelle Welt.

Die Deckenbeleuchtung in Form von schwarz glänzenden und dynamisch geformten Jets spiegelt den dynamischen Charakter der ausgestellten Fahrzeuge wider. Besucher können am „Selfie-Point“ ihr Erlebnis über die sozialen Kanäle teilen und unter dem Motto „I finally found M Town at BMW Welt“ den Besuch in M Town festhalten.

Info: www.bmw-m.com

BMW M Ausstellungsfläche (Foto: BMW)

 

Hyundai kommt mit Designkonzept „Style Set Free“ zur IAA

Bereits auf der Mailänder Design Woche im April 2019 hatte Hyundai seine innovative Vision zur individuellen Gestaltung des Fahrzeuginnenraums als Lebensraum vorgestellt. Für die IAA in Frankfurt im September wurde nun ein rundum neues Standkonzept entwickelt, das auf dem Designkonzept „Style Set Free“ basiert und die nächsten Schritte einer Vision mit interaktiven Modulen präsentiert. Hyundai stellt als einzige asiatische Volumenmarke seine Neuheiten und Fahrzeuge mit alternativen Antrieben auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt aus.

Weiterlesen...