Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Atelier Brückner realisiert neues Besucherzentrum für The Macallan

Im schottischen Speyside eröffnet am 2. Juni das neue Besucherzentrum der Whisky Premiummarke The Macallan. Ein Parcours, der alle Sinne anspricht, inszeniert Mythos, Geschichte und Brennkunst der weltweit begehrten Spirituose. Die Ausstellung, gestaltet von Atelier Brückner, zieht sich als geführte Tour durch die neue Destillerie. Die Verbundenheit zum authentischen Ort sowie die lange Erfahrung in der Destillation und der perfekten Reifung der Single Malt Whiskys sollen dabei in inszenierten Themenräumen zum Ausdruck gebracht werden.

Ein atmosphärisch dichtes Erlebnis entsteht im Zusammenspiel der Tageslichtausstellung mit der Architektur und der umgebenden Landschaft. Der Neubau, der sich mit seinem Grasdach in die hügelige Umgebung einfügt, stammt von Rogers Stirk Harbour + Partners. Er steht in Blickbezug zum Easter Elchies House, dem legendären Stammsitz des Unternehmens. Hier wurde im Jahr 1824 The Macallan als eine der ersten legalen Brennereien der schottischen Highlands gegründet.

 

Das Besucherzentrum begrüßt seine Gäste mit einer raumhohen ‚Brand Wall’. Licht und filmische Projektionen setzen das mit aktuellen Whiskyflaschen bestückte Glasregal in Szene und stimmen auf Marke wie Produkt ein. Gleich dahinter liegt die ‚Jewel Box’, die den Archivschatz präsentiert – Macallan Whiskys, die bis in das Jahr 1841 zurück reichen. Die Touren durch die Destillerie starten hier. Auf die Gruppen von maximal zwölf Personen wartet eine Begehung der spektakulären Produktionshalle. Der Parcours wird begleitet von interaktiven Stationen, die den Besuchern mit kinetischen Modellen einen spielerischen Zugang zu den jeweils relevanten Inhalten des Rundgangs bieten. Den Auftakt macht das Easter Elchies House, Spiritual Home von The Macallan, gefolgt von ‚Curiously Small Stills’, die den Brennvorgang zeigen, bis zu ‚Finest Cut’, der die Geburt des Destillats mit einer kinetische Skulptur aus der Glasmanufaktur Lalique zelebriert.

Die Besucher erreichen ‚The Mastery’, den Höhepunkt der Whisky Experience nach rund 200 Metern. Alle Produktionsschritte und Komponenten, die zum legendären Whisky führen, sind hier als immersive Erlebnisse in Szene gesetzt. Die drei Rauminstallationen erzählen von der Bedeutung des Holzes für die Reifung im Eichenfass (‚The Wood Story’), vom Zauber des Blendings, der Komposition des Whiskys (‚The Whisky Story’) mit seinen unterschiedlichen Farben von Bernsteingelb bis Rubinrot, und gipfeln im Endprodukt, dem Whisky selbst (‚The Peerless Drop’), inszeniert als dramatischer Moment: Besucher können einen Tropfen Whisky schweben lassen bis dieser sich in den Raum ergießt.

Die Tour endet mit einem licht-symphonischen Ereignis, das die Authentizität und Exklusivität des Ortes unterstreicht. Gleich einer materialisierten Partitur sind im ‚Cave Privée’ 150 originale Fässer in eine Komposition aus Raum, Licht und Sound eingebunden. Abschließend geht es zum Tasting an die Bar, die direkt oberhalb des ‚Cave Privée’ liegt.

 

Info: www.atelier-brueckner.de

 

The Macallan Brand Experience (Fotos: Mark Power/Magnum Photos)

Doosan Bobcat setzt erneut auf Meplan

Für den Auftritt bei der Intermat in Paris hat Meplan zum zweiten Mal in Folge den Messeauftritt des langjährigen Kunden Doosan Bobcat geplant. Auf einer Indoor-Fläche von fast 2.400 qm gestaltete das Meplan Team eine gemeinsame Messestandfläche für Doosan und Bobcat, die nach dem Corporate Design des gemeinsamen Doosan Konzerns designt wurde. Als Gegenpol zu den sperrigen Baumaschinen wurde der Cateringbereich des Messestandes einladend mit Pflanzen und Holzelementen geschmückt.

Die Besonderheit der Intermat ist das riesige Outdoor-Demonstrations-Areal. Hier konnten Messebesucher die Maschinen der Aussteller auf einem riesigen Open-Air Baubereich live im Einsatz begutachten. Auf dieser Outdoorfläche gestaltete Meplan für Doosan Bobcat eine fast 2.400 qm große Demo Area, auf der die Maschinen in Aktion gezeigt werden konnten. Die Show Spektakel wurde von einem in den Corporate-Farben gebrandeten Containerturm aus gesteuert.

 

Info: www.meplan.de

 

Doosan Bobcat bei der Intermat (Foto: Meplan)

 

ASB GlassFloor für Microsoft-Campus in Irland

Im Dubliner Vorort Leopardstown hat Microsoft seinen einen Campus errichtet. Von hier aus arbeiten verschiedene Teams des Technologie-Giganten – und auch ein Rechenzentrum hat dort seinen Sitz. In dem modernen Neubau, der in Form eines Sterns angelegt ist, begrüßt das Unternehmen seine über 2.000 Mitarbeiter sowie Besucher im Eingangsbereich mit einem See und Wasserfall – beide in digitaler Form. Für die Umsetzung beauftragte Microsoft das bayerische Unternehmen ASB GlassFloor. „Mit unseren Glasböden für Sporteinrichtungen haben wir eine patentierte Lösung, die mit ihren integrierten LEDs individuell steuer- und gestaltbar ist“, sagt Christof Babinsky, der Geschäftsführer von ASB GlassFloor. „Microsoft trat an uns heran, um einen entsprechenden künstlichen See zu entwerfen – eine enorm spannende Aufgabe, mit der wir neue Facetten unseres Produkts zeigen konnten.“

Für diese Bodengestaltung entwickelte ASB GlassFloor eine besondere Konstruktion mit einem Pixelabstand von 25 Millimetern, die für eine homogene Oberfläche sorgt, sich der Architektur des Gebäudes anpasst und ihr gleichzeitig einen futuristischen Touch verleiht. Die gesamte Bodenfläche von 80 Quadratmetern aus patentiertem Glas wurde mit LED-Video-Elementen ausgestattet, bei der die Reflexion auf ein Minimum beschränkt wurde. Für die homogene Innenausstattung des Gebäudes arbeitete ASB GlassFloor mit den zuständigen Architekten von RKD Architects und den Lichtexperten von Arup zusammen.

„Im Zuge der Entwicklung des Bodens wurden wir gefragt, ob wir unser Know-how auch für einen digitalen Wasserfall beisteuern können“, erzählt Christof Babinsky. Der Wasserfall sollte den Eindruck erwecken, über vier Stockwerke in den digitalen See zu stürzen und – wie der See – durch den Einsatz von LED- und Glas-Elementen umgesetzt werden. „Für den Wasserfall haben wir eine echte Cutting-Edge-Leistung erbracht: Ein besonderes Laserverfahren sorgt dafür, dass das Glas kaum reflektiert und die Glasfläche als eine transparente Balustrade mit einer Höhe von 440 Zentimetern genutzt werden kann. Das ist die erste Lösung dieser Art weltweit.“

Die fertige Installation erweckt den Eindruck von hinabfließendem Wasser, während der Boden wie eine Wasseroberfläche erscheint. „Beide Elemente können individuell per Plug&Play über eine HDMI-Schnittstelle gesteuert werden – mit einer einzigen Video-Datei, was die Bedienung sehr einfach macht“, so Christof Babinsky. „Damit erzielen wir einen einzigartigen Effekt auf alle, die das Gebäude betreten – und wir ermöglichen Microsoft eine Reihe neuer Nutzungsmöglichkeiten des Atriums. Boden und Wasserfall können beispielsweise Besucher persönlich begrüßen. Sie können auch genutzt werden, um das großzügige Atrium in eine monumentale Präsentationsfläche zu verwandeln.“

Info: www.asbglassfloor.com

ASB GlassFloor bei Microsoft in Irland (Fotos: ASB)

Moderner MediaMarkt Flagshipstore in Forchheim eröffnet

Im Forchheimer Globus-Center ist am 3. Mai der MediaMarkt-Store neu eröffnet worden. Eingerichtet nach dem neuesten Stand des Ladendesigns, erwartet die Kunden auf 1.500 Quadratmetern Verkaufsfläche der laut Unternehmen modernste MediaMarkt Deutschlands. „Forchheim ist ein hervorragender Standort für einen MediaMarkt. Zu Zeiten, in denen innovative Elektronikprodukte im Alltag eine immer wichtigere Rolle spielen, bieten wir als Nahversorger für die Region ein umfassendes Angebot an Produkten und Dienstleistungen“, erklärt Thomas Krauß, Geschäftsführer des MediaMarkts Forchheim, der auch den MediaMarkt Erlangen leitet.

Modernes Ladendesign, digitale Preisschilder, Highlightmöbel, kostenloses Kunden-WLAN bietet der neue Markt. Im Eingangsbereich steht anstatt einer herkömmlichen Kassenzone eine große Kundentheke. „Bereits die Inneneinrichtung eines Markts sagt etwas darüber aus, wie kundenfreundlich hier gedacht wird. Wir haben uns die Frage gestellt, wie wir unsere Kunden besser, schneller und komfortabler bedienen können. Das Ergebnis war, dass wir die Funktionen Kasse, Information, Service und Abholung von Online-Bestellungen an einer zentralen Theke integriert haben. Die Erfahrung aus anderen Media Märkten hat gezeigt, dass dies hervorragend ankommt. Alle Kunden werden der Reihe nach bedient und niemand muss sich mehr ärgern, in der falschen Schlange anzustehen“, erläutert Thomas Krauß.

Eine Aufteilung der verschiedenen Abteilungen und die deutlich sichtbare Beschilderung sollen für Übersichtlichkeit sorgen. „Wir haben etwa 25.000 verschiedene Artikel ständig vorrätig. Durch die Anbindung an den MediaMarkt Onlineshop sind sogar mehr als 350.000 Produkte kurzfristig lieferbar, die man dann versandkostenfrei bei uns abholen kann“, erklärt der Geschäftsführer das Multichannel-Konzept. Die Möglichkeit, vor Ort alles anschauen, anfassen, ausprobieren und vor dem Kauf verschiedene Produkte miteinander vergleichen zu können, ist gerade bei hochwertiger Elektronik vorteilhaft. Praktisch alle ausgestellten Geräte sind daher angeschlossen und betriebsbereit.

Wir setzen auf kompetente, freundliche Beratung und persönlichen Service“, erklärt Thomas Krauß und verweist auf das vielfältige Dienstleistungsangebot des Markts: Es reicht von der Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von Fernsehern und Haushaltsgroßgeräten über die Smartphone-Sofortreparatur im Markt bis hin zum Service „Startklar“ für mobile Geräte. „Startklar“ bedeutet, dass die Techniker im Markt Smartphones, Tablets und Notebooks so einrichten, dass sich die Kunden um die komplizierte Installation nicht mehr selbst kümmern müssen. Darüber hinaus machen die MediaMarkt-Techniker Hausbesuche und helfen zum Beispiel bei der Planung und Montage von Sat-Anlagen und Kücheneinbaugeräten. Auf Wunsch geht die Kundenbetreuung auch nach dem Kauf weiter. Dazu vermittelt der Markt einen Experten der Deutschen Technikberatung, der dem Kunden jederzeit bei Fragen und Problemen als persönlicher Ansprechpartner zu Hause zur Seite steht.

 

Info: www.mediamarktsaturn.de

 

MediaMarkt Flagshipstore in Forchheim (Foto: Media-Saturn-Holding GmbH)

Studio Bachmannkern bekommt goldenen Exhibit Design Award

Der Messeauftritt für Osram Opto Semiconductors, auf der electronica 2016, wird vom Exhibitor Magazin für herausragende Gestaltung ausgezeichnet. Mit dem goldenen Award in der Kategorie "Island Exhibit" erhält Studio Bachmannkern den begehrten Preis zum 13. Mal.

Passend zur der Kampagnenidee „Spectrum of infinite possibilities“ wählten die Designer des Studios ein Spektrometer als formales Element. Daraus abstrahierte Lichtkegel schwebten wie dynamische weiße Hauben über den Ausstellungsbereichen. In deren Zentrum entstand ein Forum, das die einzelnen Anwendungsthemen verband und den Besuchern mit Hilfe von VR-Technik und Kopfhörern ermöglichte, in die Osram OS – Markenwelt einzutauchen.

 

Info: www.bachmannkern.de

 

Messeauftritt von Osram Opto Semiconductors (Foto: Studio Bachmannkern)