Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

spirit of event entwickelt Auftritt für SySS

spirit of event aus Nürtingen hat den Auftritt der SySS GmbH auf der Messe it-sa in Nürnberg entwickelt. Bereits zum fünften Mal war das Agenturteam für das High-Tech Unternehmen aus dem Bereich IT-Sicherheit im Rahmen einer Ausstellungspräsentation tätig.

Sowohl spirit of event als auch SySS profitierten bei diesem Projekt von der kreativen Entwicklungsarbeit des Agenturteams aus der Anfangszeit der Kooperation. Im Rahmen der Gestaltung eines neuen Messe-Designs war damals auch ein modulares und variabel gestaltbares Standkonzept für SySS entwickelt worden. Der Fokus lag dabei auf einer skalierbaren Standstruktur, die individuell in unterschiedlichsten Raumszenarien anwendbar ist und vor diesem Hintergrund auch jederzeit simpel justiert werden kann.

spirit of event und SySS verwandelten ein Teil des Messestandes bei der it-sa in eine offene Bühne, auf der an allen Messetagen Live-Hacking-Demonstrationen zu sehen waren. Die Sensibilisierung für derartige Angriffe im Internet und die Arbeitsweise von Hackern wurde hier live von den SySS-Spezialisten für das Publikum illustriert. Ein weiteres wichtiges Element des Auftritts war die Positionierung eines B2B-Bereichs durch spirit of event, in dem Vertrieb und Kunden in den Dialog gehen konnten.

 

Info: www.spiritofevent.de

 

SySS-Auftritt auf der it-sa (Foto: Linda Knöpfle)

German Design Award für Thüringen-Erlebniswelt von Triad

Die von Triad Berlin gestaltete Erlebniswelt „360 Grad – Thüringen digital entdecken“ erhält den German Design Award 2019 „Special Mention“ in der Wettbewerbskategorie „Excellent Communications Design / Fair and Exhibition“.

Das Besucherzentrum überzeugte die Jury durch seine digitalen Hightech-Exponate. Das Bundesland wird bei der Inszenierung auf 150 Quadratmetern erlebbar. Im Mittelpunkt steht ein interaktiver Kuka-Roboter, der über ein 3D-Relief von Thüringen gleitet und damit individuell gesteuert digitale Führungen ermöglicht. Ein weiteres Highlight ist das Virtual-Reality-Kino, das die Besucher audiovisuell in die Landschaft und Lebensvielfalt eintauchen lässt. Dabei kommen unter anderem von Triad erstellte Drohnenaufnahmen zum Einsatz.

 

Info: www.triad.de

 

German Design Award für Triad (Foto: Dominik Saure, Thüringer Tourismus GmbH)

real eröffnet nach Krefeld zweite Markthalle in Braunschweig

Nachdem real im November 2016 mit der Markthalle Krefeld ein neues Konzept als Pilotmarkt eröffnet hatte, wird das Modell nun in Braunschweig fortgeführt. Laut Unternehmen hat das Projekt in Krefeld gezeigt, dass die Kunden sowohl ein Gastronomieangebot mit hausgemachten Menüs zum Sofortverzehr, als auch „ready to cook“-Convenienceprodukte für Zuhause wünschen. Bereits im ersten Jahr konnten in der Markthalle Krefeld in Verbindung mit einem deutlichen Umsatzplus 30 Prozent mehr Kundenbesuche verzeichnet werden.

Dieses Konzept mit einem Fokus auf Service und Frische, sowie einem Gastronomiebereich mit Gerichten aus aller Welt bietet ab sofort die Markthalle Braunschweig. Die Gerichte aus der Marktküche können dort auf dem Marktplatz mit rund 100 Sitzgelegenheiten verzehrt oder mit nach Hause genommen werden. Optisch wie konzeptionell kombiniert die Halle auf rund 10.000 Quadratmetern den modernen Flair von Food-Manufakturen mit einem klassischen Einkaufserlebnis. „Wir setzen unsere Strategie konsequent fort, unsere Märkte zu den besten Wochenmärkten Deutschlands umzubauen. Nach Braunschweig werden noch in diesem Geschäftsjahr weitere Standorte mit Markthallen-Elementen folgen, darunter auch die real Standorte in Aschaffenburg, Balingen und im Raum Berlin“, sagt real CEO Patrick Müller-Sarmiento. Dabei spielen, wie es sich für einen klassischen Wochenmarkt gehört, vor allem Regionalität und Saisonalität eine große Rolle. So arbeitet real mit rund 150 regionalen, zum Teil sogar lokalen Lieferanten zusammen.

„Braunschweig ist für uns der optimale Standort. Wir haben hier als Unternehmen seitens der Stadt und Region ein investitionsfreundliches Klima vorgefunden, so dass wir nicht nur durch bauliche Modernisierung in die Zukunft investieren, sondern darüber hinaus auch bereit waren, zahlreiche neue Arbeitsplätze zu schaffen. Zudem investieren wir hier in unsere eigene Immobilie und realisieren dadurch zusätzliches Wertsteigerungspotential“, begründet real CEO Henning Gieseke die Standortauswahl.

Der Aufbau der Markthalle Braunschweig ist dem einer traditionellen Markthalle nachempfunden mit vielen kleinen Genussmanufakturen unter einem Dach: einem Meistermetzger und Käsefachberater, dem Barista in der eigenen Kaffee-Rösterei, Weinfachberatern, Fischhändlern, Handwerksbäckern und Konditormeistern. Das Thema Eigenproduktion steht dabei klar im Mittelpunkt. „Wir bieten hier in der Markthalle Braunschweig viele selbstgemachte Produkte an und haben einen hohen Serviceanspruch. Beratung ist bei diesem Konzept wichtiger denn je – die Mitarbeiter müssen beispielsweise wissen woher der Kaffee kommt und zu welchem Essen welcher Wein am besten passt. Daher haben wir ein erfolgreiches Team aus langjährigen Mitarbeitern um 120 weitere Fachkräfte ergänzt“, berichtet Jörg Kramer, real Arbeitsdirektor.

 

Info: www.markthalle.de

 

Markthalle Braunschweig (Fotos: real)

 

Neue Airport Lounge World im Flughafen München

Nach einem Komplettumbau präsentiert sich die ehemalige Atlantic-Lounge im Münchner Flughafen mit neuem Namen und Service an einem neuen Ort. Vom 29. Oktober 2018 an lädt die „Airport Lounge World“ im Terminal 1 (Abflugbereich B) mit modernem Ambiente zu einem entspannten Reisestart. Weitläufig über zwei Ebenen verteilt stehen den Fluggästen auf einer Fläche von über 1.700 Quadratmetern rund 200 Sitzgelegenheiten sowie Arbeits- und Ruhebereiche zur Verfügung. Je nach Tageszeit werden diverse kalte und warme Spezialitäten am Buffet serviert, die mit einer breiten Auswahl an Getränken ergänzt werden. 

Zur Information und Unterhaltung dienen diverse TV-Stationen mit internationalen Sendern sowie eine große Auswahl an Printmedien. Abgerundet wird das Angebot mit Duschen, Meditationsräumen und einem separaten Raucherbereich.

Die Lounge befindet sich im Terminal 1 Bereich B auf den Ebenen 6 und 7 und kann nach der Sicherheitskontrolle über einen Lift direkt erreicht werden. Optimal gelegen ist die neue Lounge für Non-Schengen-Passagiere in den Abflugbereichen B und C. Sie kann aber grundsätzlich von allen Passagieren benutzt werden. Gegen ein Entgelt von 48 Euro steht der Bereich auch Nicht-Status-Kunden zur Verfügung.

 

Info: www.munich-airport.de/airportloungeworld

 

Airport Lounge World (Foto: www.berndducke.de, Flughafen München GmbH)

brandscape realisiert Nintendo-Auftritt bei der gamescom

Zum neunten Mal verantwortet brandscape die Umsetzung der kompletten Nintendo-Präsenz inklusive Stand und Business-Center auf der gamescom. Vorgestellt wurden dabei Titel wie „Splatoon 2“, „Mario Tennis Aces“ und „Super Smash Bros. Ultimate“. Bereits im vergangen Jahr hatte brandscape das Format der „Nintendo Battle Stage“ entwickelt, die auch diesmal als Austragungsort für Turniere und Showkämpfe diente. In einem ausgefeilten Wochenplan generierte brandscape so mehr als 40 Programmstunden für Nintendo, von denen mehr als 15 live auf YouTube, Twitch und Facebook verfolgt werden konnten. „Super Smash Bros. Ultimate Invitational“ erreicht im Stream mehr als 100.000 Livezuschauer.

Neben den Bühnenshows produzierte brandscape für Nintendo parallel eine zweite tägliche Programmschiene aus dem „Nintendo Red Cube“, einem gläsernen Studio, ebenfalls auf dem Nintendo-Stand platziert. Das von brandscape entwickelte Infotainmentformat mit acht monothematischen internationalen Ausgaben live on Tape und vier deutschen Doppelfolgen live präsentierte Produktnews, Spiel und Spaß mit Nintendo-Experten und YouTubern. Moderator Tim Feldner ist dabei traditionell der Gastgeber.

 

Neben der programmlichen Umsetzung verantwortete brandscape auch die komplette Gestaltung und Organisation sämtlicher gamescom-Bereiche für Nintendo inklusive dem Business-Center als Begegnungsstätte zwischen Nintendo-Verantwortlichen, Geschäftspartnern und PR-Kontakten mit bis zu 700 Gästen pro Tag.

 

Info: www.brandscape-online.com

 

Nintendo auf der gamescom (Fotos: brandspace)