Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Klisch+Partner entwickelt Messekonzept für Quanex

Klisch+Partner entwickelt neues Messekonzept für Quanex

Edgetech präsentierte sich zur fensterbau frontale in Nürnberg erstmals als Teil der Quanex-Gruppe. Um auch die Bestandskunden unter das neue Dach zu locken, setzte man auf ein Standkonzept von Klisch+Partner. Premiere hatte die Neuausrichtung der Messekommunikation Ende März auf der fensterbau frontale 2012 in Nürnberg. Das völlig neuen Messekonzeptes zeigt eine variable Anzahl verschiedener Quanex-Töchter gleichberechtigt und als eigenständige Unternehmen. Gestalterisch inspiriert ist es von der visuellen CI des Mutterkonzerns und dem neuen Super Spacer als Produkt-Highlight. 

Der sechs Meter hohe Stand ist nach drei Seiten offen und als mobile Version individuell einsetzbar. Auf einer Fläche zwischen 50 und 150 Quadratmetern bieten sich zahlreiche Präsentationsmöglichkeiten für die jeweils ausstellenden Tochterunternehmen. Die Standfläche wird optisch durch Bögen aufgeteilt, die in ihrer Form an Fensterecken erinnern und so den Super Spacer von Edgetech in den Fokus rücken. Vereinendes Element ist ein über dem Stand „schwebendes“ dreidimensionales „Q“, das sich auf dem Boden gespiegelt wiederfindet. Zudem sind alle Elemente in den einheitlichen Quanex-CI-Farben Grün und Weiß gehalten.

Besonderes Highlight am „Edgetech-Fenster“ sind als Eyecatcher und Stopper platzierte „Virtual Assistant Displays“, lebensechte, projizierte Modelle einer Messehostess, die die Gäste über Leistungen und Produkte des Unternehmens informieren. Für Rückfragen wird der Stand selbstverständlich auch von real anwesenden Mitarbeitern betreut. 

Realisieren konnte Klisch+Partner diesen besonderen Wunsch des Kunden, indem man Plexiglasscheiben genau auf die Körperformen einer zuvor gefilmten Messehostess zuschnitt. Diese dienen am Stand als Projektionsfläche für den Film und machen die Illusion einer echten Ansprache perfekt. Für die MosBuild 2012 in Moskau wurde dieses Prozedere mit einer russischen Muttersprachlerin wiederholt. 

Eine weitere Besonderheit, die Klisch+Partner realisierte, war die Programmierung von zwei Touch Screens, auf denen mehrere Produktfilme gleichzeitig nebeneinander ablaufen können.

 

Info: www.klisch-partner.de

 

Quanex-Gruppe mit Klisch+Partner (Foto: Klisch+Partner)

Kia und Opel mit schoko pro in Genf

Kia und Opel mit schoko pro in Genf

Beim diesjährigen Autosalon in Genf war schoko pro einmal mehr kinetischen und szenischen Spezialeffekten vor Ort. Die Enthüllung der Neuheiten des Autobauers Kia wurde während der Pressekonferenz mit vier Kameras auf eine LED Wand und als Live-Stream im Internet übertragen. Höhepunkt der Enthüllung war das Durchfahren der Bühnenrückwand mit dem neuen Kia cee´d_sw, nach der kreativen Idee der Agentur brandscape. schoko pro übernahm hier die technische Umsetzung der Pressekonferenz und schuf außerdem die Voraussetzungen für die Videoübertragung der Kollegen von modern times.

Paintindia 2012 mit globalerem Gesicht

Paintindia 2012 mit globalerem Gesicht

Die Paintindia 2012 empfing vom 23. bis 25. Februar 2012 in Mumbai mehr als 10.000 Besucher. Eine Vielzahl innovativer Produkte wurde von den 286 Ausstellern präsentiert. Die Anzahl internationaler Besucher stieg um 29 Prozent. Zum ersten Mal kooperierten drei Partner (Colour Publications Pvt Ltd., Vincentz Network und NürnbergMesse) um den internationalen Erfolg der Paintindia als Mitglied der „Leading Coatings Exhibitions“ weiter voranzutreiben. An einem Sonderstand informierten sich zahlreiche Besucher über die globale Zusammenarbeit der führenden Coatings-Messen: Paintindia, European Coatings Show, American Coatings Show und paintistanbul. Die nächste Paintindia findet turnusgemäß vom 6. bis 8. März 2014 in Mumbai statt.

Kia und Opel mit schoko pro in Genf

Kia und Opel mit schoko pro in Genf

Beim diesjährigen Autosalon in Genf war schoko pro einmal mehr kinetischen und szenischen Spezialeffekten vor Ort. Die Enthüllung der Neuheiten des Autobauers Kia wurde während der Pressekonferenz mit vier Kameras auf eine LED Wand und als Live-Stream im Internet übertragen. Höhepunkt der Enthüllung war das Durchfahren der Bühnenrückwand mit dem neuen Kia cee´d_sw, nach der kreativen Idee der Agentur brandscape. schoko pro übernahm hier die technische Umsetzung der Pressekonferenz und schuf außerdem die Voraussetzungen für die Videoübertragung der Kollegen von modern times.

Atelier Brückner entwirft Auftritt von Kusch+Co

Atelier Brückner entwirft Auftritt von Kusch+Co

Atelier Brückner gestaltet die Premiere des Möbelherstellers Kusch+Co in Mailand, die zeitgleich zur Möbelmesse vom 17. bis 24. April im Superstudio Più zu sehen ist. Unter dem Motto „Past – Present – Future“ inszenieren die Stuttgarter Szenografen die 70-jährige Produktgeschichte des Unternehmens. Den Besucher erwartet eine bühnenbildartige Installation aus über 50 historischen und aktuellen Stuhlmodellen, die die Schätze der Designgeschichte in Kontext zu Produktneuheiten stellt.