Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Neues Geschäftsführungsduo bei der Messe Stuttgart

Roland Bleinroth und Stefan Lohnert bilden seit dem 1. Februar die neue Geschäftsführung der Messe Stuttgart. Beide sind schon mehrere Jahre für das Unternehmen tätig. Roland Bleinroth ist seit 2006 Geschäftsführer der Messe Stuttgart. Er übernimmt nach dem Abschied von Ulrich Kromer, der nach 19 Jahren als Geschäftsführer zum 31. Januar 2020 in den Ruhestand ging, dessen Position als Sprecher der Geschäftsführung. Stefan Lohnert ist ebenfalls 2006 ins Unternehmen eingetreten und war zuletzt Bereichsleiter Gastveranstaltungen und ICS Internationales Congresscenter Stuttgart.

 

Das neue Geschäftsführungsduo blickt optimistisch auf das neue Messejahr. „Wir rechnen für 2020 mit einem neuen Umsatzrekord von rund 185 Millionen Euro und sind entsprechend sehr gut gebucht“, so Bleinroth. „Das bedeutet nicht, dass unser Messegeschäft ein Selbstläufer ist. Die tägliche Herausforderung im Messewesen ist es, auch jede erfolgreiche Messe immer wieder ein Stück weit neu zu erfinden, um weiterhin erfolgreich zu sein.“ Sein Kollege Lohnert ergänzt: „Dazu ist es wichtig, die Veranstaltungen genau zu beobachten und im Dialog zu bleiben mit Ausstellern, Verbänden und der Politik. Die klassische Messe muss sich weiter entwickeln. Unsere Kunden wollen neue Erlebnisse mitnehmen und erwarten von uns, dass wir die Kommunikationsangebote zwischen Anbietern und Nachfragenden optimieren.“

Das neue Geschäftsführungsduo hat sich viel vorgenommen: Der weitere Ausbau der Internationalisierung steht ebenso auf der Agenda wie die Bebauung des Messegeländes mit Logistikflächen für die Dienstleister, die Schaffung neuer Parkplätze auf dem Campus und einer zusätzlichen Halle mit Kongressbereich. Im Gespräch ist auch eine Verbreiterung der Landstraße L1192 als wichtigste Zubringerstraße. Ein weiterer Schwerpunkt der Geschäftsführung ist das Thema Nachhaltigkeit. „Wir sind auf dem Weg, der erste klimaneutrale Messestandort in Deutschland zu werden“, sagt Lohnert.

Viele Aufgaben, die sich die Geschäftsführer wie folgt aufgeteilt haben: Roland Bleinroth ist seit Anfang des Monats verantwortlich für das Gesamtunternehmen und einzelne Geschäftsbereiche. Dazu zählen die beiden Messebereiche Lifestyle & Freizeit sowie Industrie & Technologie. Mit dem Bereich Messe Stuttgart International verantwortet er auch weiterhin das Auslandsgeschäft der Messe Stuttgart. Zusätzlich sind die Bereiche Unternehmensentwicklung, die Unternehmenskommunikation, die Marketingkommunikation, der Bereich Finanzen und der Bereich Messe Stuttgart Digital ihm zugeordnet.

Stefan Lohnert verantwortet weiterhin den Bereich Gastveranstaltungen/ICS und neu den Messebereich Wirtschaft & Bildung. Ihm zugeordnet sind außerdem die Protokollabteilung, Legal & Corporate Affairs, Stuttgart Messe Service & Vertrieb, der Veranstaltungsbetrieb Bau und Facility Management sowie Personal & Organisation. In seiner bisherigen Funktion als Bereichsleiter Gastveranstaltungen und ICS war Lohnert verantwortlich für Gastmessen, international renommierte Kongresse, Events und Unternehmensveranstaltungen.

 

Info: www.messe-stuttgart.de

 

Stefan Lohnert, Roland Bleinroth (von links, Foto: Messe Stuttgart)

CloserStill Media übernimmt spring Messe Management

Der Messe- und Konferenzveranstalter CloserStill Media, mit Hauptsitz in London, gibt die Übernahme des deutschen Messeveranstalters spring Messe Management GmbH bekannt. Die spring Messe Management GmbH betreibt die Messereihe „Zukunft Personal“ für das HR Management und die Digitalisierung der Arbeit. spring war eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Deutschen Messe AG. Die Konditionen für die Übernahme werden nicht bekannt gegeben.

Die „Zukunft Personal Europe“ ist eine jährliche Veranstaltung für Personalentscheider mit 20.000 Fachbesuchern und rund 800 Ausstellern. Die Marke „Zukunft Personal“ schließt sich ab sofort dem globalen Veranstaltungsnetzwerk von CloserStill Media an, zu dem auch die Online Educa (OEB Berlin), die Learning Technologies in London und Paris, die DevLearn (Las Vegas) und die Learning (Orlando) gehören.

Neben der jährlich in Köln stattfindenden „Zukunft Personal Europe“ komplettieren die beiden Frühjahrsmessen „Zukunft Personal Nord“ in Hamburg, die „Zukunft Personal Süd“ sowie die „Corporate Health Convention“ in Stuttgart das Portfolio.

Drehscheibe für die weiteren Aktivitäten von CloserStill Media soll das bereits bestehende Büro in Mannheim sein. Das bedeutet auch, dass CloserStill Media seineMarken in den Bereichen Veterinärmedizin, Unternehmenslernen und -entwicklung sowie Technologie in Deutschland etablieren und seine globale Expansion weiter fortsetzten will. „Da die Zukunft Personal nun Teil des erfolgreichen globalen Lernnetzwerks ist, freuen wir uns sehr über die vor uns liegenden Wachstumspotentiale“, so Christiane Nägler, Group Director Zukunft Personal.

Im Rahmen einer Neuorganisation wird Astrid Jaeger von CloserStill Media das Managementteam der spring Messe Management GmbH verstärken.

 

Info: www.messe.org , www.messe.de

Reed Exhibitions beruft neuen CEO

Zum 1. Februar hat Hugh Jones als Geschäftsführer bei Reed Exhibitions seine Tätigkeit aufgenommen. Jones folgt auf Chet Burchett, der in den Ruhestand eintritt, allerdings noch dieses Jahr seinen Nachfolger bei der Amtsübergabe unterstützt. Hugh  Jones hatte zuvor mehrere Positionen auf Geschäftsführungsebene besetzt und ist bereits seit 2011 für Relx, dem Mutterkonzern von Reed Exhibitions, aktiv.

Info: www.reedexhibitons.com

Hugh Jones (Foto: Reed)

MMD gibt sich eine neue Struktur

Der Münchner Messebauer MMD GmbH hat eine Neuausrichtung des Unternehmens eingeläutet. Gründer Peter Nikolaus Mayr-Mautner zieht sich aus der Geschäftsführung zurück, bereits in der Vergangenheit wurde die Führungsebene mit Petra Baller, Dietmar Nitsche und Sören Fiedler, jüngstes Mitglied in der Geschäftsührung, zukunftsorientiert besetzt.

Der nächste Schritt war Zusammenschluss mit zwei Partnern, der Schendel & Pawlaczyk GmbH sowie der conform GmbH, unter dem Dach eines Investors. Im Gruppenverbund sollen Synergieeffekte genutzt werden und durch Kapazitätenbündelung, einem weiter gefassten Serviceangebot und dem Wissenstransfer allen Partnern einen Vorteil bringen. Der Hamburger Investor Genui ist Hauptgesellschafter und soll die Fortführung der Firmenstrategien gewährleisten.

„Wir sind bereit für den Wechsel und die neuen Anforderungen in unserem Markt, der die Entwicklung der Gesellschaft spiegelt“, stellt Petra Baller fest. Im Austausch mit den neuen Partnern stehen sinnvolles Wachsen, kreative Neuansätze und eine verantwortungsbewusste Unternehmensführung im Vordergrund.

Info: www.mmd-livedesign.de

Hamburg Messe und Congress erwartet 2020 neuen Umsatzrekord

73 Veranstaltungen auf dem Messegelände, 696.749 Besucher, mehr als 1,25 Millionen belegte Bruttoquadratmeter, ein Jahresumsatz von 67,3 Millionen Euro, zwei erfolgreiche Premieren eigener Messen und eine vielbeachtete Rotary International Convention – so lässt sich das Geschäftsjahr 2019 der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) zusammenfassen. „Das Jahr war geprägt von einer ganzen Reihe Besonderheiten“, sagt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der HMC-Geschäftsführung. „Neben sieben eigenen Messen konnten wir 36 Gastveranstaltungen und 30 Veranstaltungen, die wegen der vorübergehenden Schließung des CCH – Congress Center Hamburg umziehen mussten, auf dem Messegelände durchführen. Das ist in der Summe ein neuer Rekord. Hinzu kamen das Hamburg ancora Yachtfestival in Neustadt/Holstein, die Inmex SMM India in Mumbai und die Betreuung des deutschen Pavillons auf der Gartenbau-Expo 2019 bei Peking. 2020 erwarten wir rund 60 Veranstaltungen und einen Umsatz von 114 Millionen Euro – auch das wird ein neuer Rekord.“

Weiterlesen...