Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Hyundai kommt mit Designkonzept „Style Set Free“ zur IAA

Bereits auf der Mailänder Design Woche im April 2019 hatte Hyundai seine innovative Vision zur individuellen Gestaltung des Fahrzeuginnenraums als Lebensraum vorgestellt. Für die IAA in Frankfurt im September wurde nun ein rundum neues Standkonzept entwickelt, das auf dem Designkonzept „Style Set Free“ basiert und die nächsten Schritte einer Vision mit interaktiven Modulen präsentiert. Hyundai stellt als einzige asiatische Volumenmarke seine Neuheiten und Fahrzeuge mit alternativen Antrieben auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt aus.

Weiterlesen...

Dynamik durch #Coinnovation

Der Erfolg der IFA setzt sich auch in diesem Jahr fort. Sowohl das Marken-Gelände unter dem Funkturm als auch der nur für Fachbesucher zugängliche Bereich IFA Global Markets für Zulieferer und Komponentenhersteller in der Station Berlin sind erneut vollständig belegt. Mit den exklusiven Keynotes der globalen Spitzenmanager von Huawei, Qualcomm, Roku und Arcelik, die auf die aktuellen Herausforderungen in Technologie und Politik Antworten geben werden, bestätigt die IFA erneut ihre internationale Ausnahmestellung und führende Position als globaler Marktplatz und Treffpunkt der Branchen.

Weiterlesen...

Floor-Graphics-Folie für Messeauftritte und Showrooms

Das neue Produkt aus dem Hause Neschen Coating ist variabel, wenn es um die Einsatzmöglichkeiten geht: Beton, Holz, Teppich, Pflastersteine und weiteres – die High-Tack-Folie bietet sehr gute Verklebeeigenschaften. Damit ist das neue UV print'n'walk power-tack eine Ergänzung zum bestehenden print'n'walk-Sortiment an Fußbodenfolien. Ob Point of Sale-Kampagnen, in Messehallen oder Showrooms, UV print'n'walk power-tack eignet sich für aufmerksamkeitsstarke Werbemaßnahmen.

Der Vorteil der Neschen High-Tack-Folie: Ein Schutzlaminat ist nicht nötig und die Folie damit sofort einsatzbereit. Nach dem UV-Druck überzeugt das Produkt außerdem mit R9-zertifizierter Rutschhemmung.

Vergleichbare Produkte müssen mit einer zusätzlichen Schutzfolie laminiert werden, um die vorgeschriebene Rutschhemmung zu gewährleisten.

Mit UV-härtenden Tinten bedruckt, ist UV print'n'walk power-tack für drei Monate lange Anwendungen problemlos geeignet.  Das Produkt ist brandschutzzertifiziert.

Info: www.neschen.de

UV print'n'walk (Foto: Neschen)

Mercedes-Benz Cars & Vans kommt mit neuem Messekonzept zur IAA

Bei der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vom 10. bis 22. September 2019 in Frankfurt am Main präsentiert sich Mercedes-Benz Cars & Vans mit einem vollständig neu gestalteten Markenerlebnis in der Frankfurter Festhalle. Wichtige Themen dabei sind zum Beispiel Vernetzung, Nachhaltigkeit und Lebensqualität. Im Zentrum des Konzepts stehen vier Erlebnisräume, die die Besucher auf eine Reise durch die Markenwelt und Mobilität von morgen führen.

„Das Format der Messe muss mit Gespür für Zeitgeist und aktuelle Fragestellungen unserer Gesellschaft immer wieder neu gedacht werden. Und genau das tun wir dieses Jahr auf der IAA. Wir stellen die Bedürfnisse der Menschen stärker als je zuvor in den Mittelpunkt“, sagt Bettina Fetzer, Marketingchefin Mercedes-Benz Cars. „In Frankfurt zeigen wir, wie wir dem Wunsch unserer Kunden nach einer intuitiven, nahtlosen und nachhaltigen Mobilität, die gleichzeitig erlebbaren Luxus ermöglicht, begegnen.“

Bei Mercedes-Benz sind Automessen ein wesentliches Marketinginstrument, um eine Vielzahl von Menschen in kurzer Zeit mit der Marke in Kontakt zu bringen und zu begeistern. Bei der Pkw-IAA 2017 zum Beispiel besuchten den Messestand in zwei Wochen etwa 830.000 Menschen. Ein Großteil der Besucher interessiert sich dabei für einen Autokauf innerhalb der nächsten zwei Jahre, wie Marktforschungen zeigen.

Die Bedürfnisse von Kunden wandeln sich jedoch. Gerade in Zeiten der Digitalisierung gewinnt die reale, physische Begegnung mit der Marke immer mehr an Bedeutung. Auf diese neuen Anforderungen geht Mercedes-Benz mit einer überraschenden Inszenierung in der Festhalle ein und macht die Marke mit emotionalen Erlebnissen nahbar. Das zeigt sich auch in der Aufteilung der Standfläche. Das neue Messekonzept besteht zu etwa einem Viertel aus Präsentationsflächen für Fahrzeuge und Weltpremieren im „Forum“, zu drei Vierteln aus einem mehrstöckigen Ausstellungsgebäude mit vier großen Erlebnisräumen in der Festhalle. Der gesamte Messestand umfasst etwa 8.800 Quadratmeter.

Im ersten Teil des Messeauftritts macht Mercedes-Benz seine Produkte im Forum der Festhalle in Frankfurt erlebbar. Dort werden die Produkthighlights und insbesondere die Weltpremieren-Fahrzeuge in klar gestalteten Markenbereichen präsentiert, von Mercedes-Maybach über Mercedes-AMG, Mercedes-EQ und smart bis hin zu Mercedes-Benz.

„Unsere Produkte werden seit über 130 Jahren weltweit geschätzt und respektiert. Doch unsere Marke steht auch für große Emotionen und Freude. Deswegen werden wir mit Mercedes-Benz auf der IAA so nahbar sein wie nie zuvor – eben eine echte Lieblingsmarke für aktuelle und zukünftige Kunden, so Bettina Fetzer.

Eine emotionale Bindung zur Marke erlebbar zu machen, das ist der Kern des Mercedes Auftritts in der Festhalle. Auf Bildschirmen im Eingangsbereich werden unter dem Motto „Pioneering the future. By Mercedes-Benz since 1886“ beispielhaft Mercedes Momente aus über 130 Jahren gezeigt. Anschließend erwartet die Besucher eine Erlebnisreise durch vier gestaltete Themenräume. Diese stehen unter den Schlagworten „Intuitive“, „Energize“, „Excite“ und „Responsible“. Sie machen erlebbar, welche revolutionäre Entwicklung Mobilität in den kommenden Jahren vollziehen wird.

Unter der Überschrift „Intuitive. Seamless Connectivity“ gibt der erste Ausstellungsraum einen Einblick, was nahtlose Mobilität bei Mercedes-Benz bedeutet. Besonders wichtig sind dabei die Kernbotschaften der Case-Strategie (Connectivity, Autonomous, Shared & Services, Electric). Mercedes-Benz vernetzt diese Zukunftsfelder und Technologien miteinander und entwickelt dadurch intuitiv nutzbare Services und Systeme. Der Ausstellungsraum gibt einen Einblick in die nahtlose Mobilität der Zukunft, in der die unterschiedlichsten Verkehrsträger – von öffentlichen Verkehrsmitteln über Sharing- und Fahrdienste bis zum Privatfahrzeug mit dem intelligenten und intuitiven MBUX-System – miteinander vernetzt sind. Reisende haben dadurch eine Vielzahl an effizienten, günstigen und flexiblen Möglichkeiten, um von A nach B zu kommen. Symbolisiert wird diese nahtlose Mobilitätswelt durch eine Fadenskulptur, die sich mit feinen Silberlinien wie ein Netz über den Raum legt.

In einer Zeit, in der immer größere Effizienz und Geschwindigkeit gefordert werden, gewinnen immaterielle Werte wie Zeit und Ruhe für die Menschen stärker an Bedeutung. Fahrzeuge nehmen dabei eine wichtige Rolle ein. Sie werden zum „Third Place“, zum Raum für Rückzug und Erholung und passen sich an die Stimmung und die Bedürfnisse der Insassen an. Deshalb trägt der zweite Ausstellungsraum das Motto „Energize. Luxury of All Senses“. Der Raum lässt den Besucher in eine warme und organisch gestaltete Welt eintauchen, in der die Farb- und Lichtstimmung individuell auf die Besucher reagiert und sich verändert. Dies ermöglicht ein interaktives Exponat: Der Besucher kann durch den eigenen Pulsschlag und Gemütszustand die Lichtfarbe und Atmosphäre im Raum beeinflussen und erfährt spielerisch, wie die Energizing Komfortsteuerung in Mercedes Fahrzeugen erlebbar wird.

Unter der Überschrift „Excite. Inspiring Experiences“ dreht sich im dritten Raum alles um inspirierende Erfahrungen. Im Fokus stehen dabei individuelle Interaktionsmöglichkeiten mit dem Fahrzeug, die sich durch die Digitalisierung bieten. Durch neue Technologien, Plattformen und Entertainmentformate entwickelt sich das Auto immer stärker zur Schnittstelle zwischen analoger und digitaler Welt, es wird zum „Mobile Device“. Dabei spielt zum Beispiel In-Car-Gaming eine wichtige Rolle. Eine hängende Kugel-Formation prägt den Raum visuell, ihre Form taucht auch in den gezeigten Gaming-Umsetzungen auf. Sie gestaltet einen ganzheitlichen Übergang zwischen physischen und animierten Objekten, zwischen Analogem und Digitalem.

Das Bild der Städte verändert sich. Dominierte in der Vergangenheit der Wunsch nach einer autogerechten Stadt, rückt das Verlangen nach einem neuen Miteinander von Mobilitätslösungen in den Fokus. Durch autonome und nachhaltige Konzepte kann Platz in den Innenstädten gewonnen werden. Das bietet Raum für Grünflächen und neue innovative Gestaltungsmöglichkeiten in der Stadt. In diesem Sinn trägt der vierte Erlebnisraum das Motto „Responsible. Pioneering Sustainable Luxury“. In geführten Touren erleben die Besucher dort, wie sich Mobilität in den nächsten Jahren verändern wird – vom emissionsfreien Fahren über neue Fahrzeug- und Mobilitätskonzepte bis hin zum Autonomen Fahren.

In der Gesamtschau von der Haupttribüne der Festhalle aus entsteht im Zusammenspiel der vier Erlebnisräume die Vision einer lebenswerten Stadt der Zukunft. Auf dem Areal werden auch die korrespondierenden Fahrzeuge zu allen Themen, die in den Räumen erlebbar wurden, gezeigt. LED Fassaden ergänzen den Messebau um interaktive Elemente, zudem gibt es Live-Elemente auf der Bühne. Der Besucher wird im Gesamtbild zum Teil der Inszenierung, zu einem Bewohner der Stadt der Zukunft.

Info: www.mercedes-benz.com

Geplante Inszenierung in der Frankfurter Festhalle (Grafik: Daimler AG)

AED Display schafft neues LED-Material an

AED Display hat investiert und neues LED-Material von ROE Visual angeschafft. Konkret wurde in die Produkte Black Marble BM4, Diamond DM2.6 und Vanish V8 investiert. Damit kann das Unternehmen den größten Mietbestand für dieses Material in Europa vorweisen. „Mit dieser Investition erhalten unsere Kunden Zugang zu den neuesten LED-Produkten, die sowohl für Live Events als auch für Corporate Shows sehr gefragt sind“, Thierry Heldenbergh, Geschäftsführer AED Display. Dieses Equipment ermöglicht darüber hinaus eine problemlose Zumietung, wenn das eigene Material nicht ausreicht. Heldenbergh: „ROE Visual hat die Anforderungen an gemischte Bestückungen aus Eigen- und Fremdmaterial berücksichtigt und reserviert Produkte für eine bestimmte Region ausschließlich aus der gleichen Produktionslinie“. Damit sind identische Helligkeiten und Farbwiedergaben gewährleistet.

Zusätzlich dazu hat AED Display den Lagerbestand der beliebten Carbon CB5 LED-Panels erhöht. Das Black-Face-Produkt CB5 mit seiner hohen Helligkeit lässt sich sowohl in- als auch outdoor einsetzen. AED hat die LED-Panels ab September 2019 in den Formaten 1.200 x 600 mm und 600 x 600 mm in hohen Stückzahlen vorrätig.

Info: www.aedgroup.com

ROE LED-Equipment bei AED (Foto: AED group)