Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Premiere der Sonderschau „IAA Masterpieces by Grand Basel“

Im Rahmen der IAA 2019, die vom 12. bis 22. September in Frankfurt stattfindet, feiert die Sonderschau „IAA Masterpieces by Grand Basel“ ihre Premiere. In der zentral gelegenen Halle 3.1 werden dabei besondere Automobile präsentiert, die weltweit zu den relevantesten Meisterstücken zählen: Legenden des Rennsports, kulturprägende Klassiker, futuristische automobile Visionen, Ikonen, Exoten, Unikate und Raritäten der Automobilkultur. Die „IAA Masterpieces by Grand Basel“ zeigt Fahrzeuge im kulturellen Kontext von Kunst, Design, Architektur und Lifestyle. Jedes automobile Meisterwerk erhält einen eigenen szenografischen Frame. Die Show wendet sich an ein Publikum, wie es auf der IAA, der Event-Plattform für Mobilität und darüber hinaus zu finden ist: internationale Kenner, Experten und Sammler.

 

VDA-Präsident Bernhard Mattes betonte die Bedeutung historischer Fahrzeuge auf der IAA: „Historische Fahrzeuge sind auf der IAA schon seit Jahren ein Publikumsmagnet von wachsender Bedeutung. Schon mit der IAA Heritage by Motorworld schaffen wir 2019 nun einen neuen, deutlich größeren Oldtimer-Bereich. Die IAA Masterpieces by Grand Basel setzt dem nun die Krone auf und macht klar: Die IAA wird zur zentralen Anlaufstelle für alle, die historische Fahrzeuge und besondere Automobile als Hobby, Leidenschaft oder Beruf für sich entdeckt haben.“

„Nach der Première der Grand Basel im September 2018 in Basel bietet die IAA eine ausgezeichnete Möglichkeit, das Konzept der Grand Basel zu präsentieren und mögliche Entwicklungspotenziale auszuloten. Wir freuen uns, mit dem Verband der Automobilindustrie (VDA) und der Motorworld Group zusammenzuarbeiten und zur Schaffung eines einzigartigen IAA Erlebnisses beizutragen“, erklärt Mark Backé von Grand Basel.

 

Info: www.iaa.de , www.grandbasel.com

 

Bernhard Mattes (Foto: VDA)

Easyfairs erwirbt FMB und FMB-Süd von Clarion Events

Der international tätige Messeveranstalter Easyfairs hat sein Portfolio um die FMB and FMB-Süd (Forum Maschinenbau) erweitert. Easyfairs übernimmt die Messen von Clarion Events. Die Veranstaltungen bilden die Maschinenbau-Branche ab und konnten im vergangenen Jahr 750 Aussteller und 7.000 Bescuher verzeichnen. Die FMB findet seit 2005 jährlich in Bad Salzuflen statt, die FMB-Süd in Augsburg.

 

Info: www.easyfairs.com , www.clarionevents.com

 

Milla & Partner gestaltet neuen Wüsthof-Messeauftritt

Wüsthof, das auf Messer spezialisierte Unternehmen aus Solingen, arbeitet an einer zukunftsorientierten Ausrichtung mit einem Fokus auf das Premiumsegment und internationales Wachstum. Diese Strategie spiegelt sich in einem Neuanfang auf allen Ebenen wider und wurde erstmals auf der Fachmesse Ambiente vom 9. bis zum 13. Februar 2019 in der Öffentlichkeit präsentiert. Im Mittelpunkt steht das Schneiden, die Aufbewahrung, das Schärfen und die Pflege von Messern – das greift Milla & Partner auf und macht es zum zentralen Thema des Messedesigns.

„Das Grundkonzept lässt sich an unterschiedliche räumliche und kulturelle Kontexte anpassen. Es wird etwa vom 2. bis zum 5. März auf der International Home + Housewares Show in Chicago mit einem zweiten, auf den US-amerikanischen Markt zugeschnittenen Messedesign zu sehen sein“, berichtet Hartmut Wunram, Head of Global Marketing and Communication. „Der Messestand ist für uns ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Neupositionierung von Wüsthof. Er zeigt auf spannende Weise, in welche Richtung wir uns gerade bewegen“, ergänzt Markus Kepka, der als Vorsitzender der Geschäftsführung frühzeitig die richtigen Weichen für das Familienunternehmen stellen will.

 

Der Messestand mit insgesamt 180 qm greift das Bild eines perfekt ausgeführten Schnittes auf: Vier überdimensionale stehende Volumen sind über schräge Schnittkanten miteinander verbunden und stellen über den ganzen Stand verteilt Bezüge zueinander her. Im Inneren sieht der Messebesucher Makroaufnahmen eines frisch geschnittenen Rotkohls. Diese wissenschaftlichen Fotografien stellen die aneinander liegenden Blätter des Rotkohls auf den fünf Meter hohen Volumen bis in das kleinste Detail dar. „Der Vorgang des Schneidens wird in dieser Inszenierung überhöht und verweist auf die hohe Qualität der Produkte von Wüsthof. Um so ein außergewöhnliches Konzept zu realisieren, braucht es einen Kunden mit Mut und den hatten wir“, sagt Sebastian Letz, verantwortlicher Kreativdirektor und Partner bei Milla & Partner.

Die gesamte Kommunikation rund um den Messeauftritt konzentriert sich auf das Motto „Erleben Sie Wüsthof neu – mit allen Sinnen“. Die klassischen Sinne werden auf verschiedenste Weise angesprochen und machen den Besuch auf dem Messestand zu einem multisensorischen Erlebnis: Von visuell starken Motiven, über das Riechen und Schmecken von frisch gebackenem Rotkohlbrot, von Rotkohl, der gerade geschnitten wird, bis hin zum haptischen Erleben der neuen Messerserien in der eigenen Hand. Die Messer sind hierzu ohne Sicherungen mit Magnethaltern entlang der Kubaturen in Szene gesetzt und können jederzeit abgenommen und von den Fachbesuchern getestet werden.

 

Info: www.milla.de

 

Wüsthof auf der Ambiente (Fotos: Milla & Partner)

Messe München verlängert Zusammenarbeit mit Scan2Lead

Bereits seit mehr als zwölf Jahren setzt die Messe München beim Thema LeadTracking auf Scan2Lead. Mit der Unterzeichnung eines neuen mehrjährigen Rahmenvertrags Anfang des Jahres wird diese Partnerschaft nun weitergeführt. Die Messe München empfiehlt ihren Ausstellern, Scan2Lead für die digitale Erfassung der Besucher auf dem Messestand zu nutzen. Die Daten stehen den Ausstellern in Echtzeit digital zur Verfügung und können sofort weiterbearbeitet und ergänzt werden. Die Aussteller können zwischen drei Produkten die für sie passende Lead-Erfassungs-Lösung wählen.

 

Info: www.scan2lead.com , www.adventics.de

Führungswechsel bei der therapie Leipzig

In den letzten 20 Jahren hat Projektdirektor Ronald Beyer die Erfolgsgeschichte der therapie Leipzig maßgeblich mitbestimmt. Nun übergibt er den Staffelstab an Birgit Mücklich. Die studierte Sportwissenschaftlerin Birgit Mücklich ist seit 13 Jahren für die Leipziger Messe tätig. Viele Jahre arbeitete sie als Kommunikationsreferentin für verschiedene Veranstaltungen. Zuletzt betreute sie als Projektdirektorin unter anderem den Leipziger Tierärztekongress. Ihre umfangreichen Berufserfahrungen bringt sie in ihre neue Position ein. „Die therapie Leipzig ist und bleibt die Nr. 1 in Deutschland. Ich werde alles daran setzen die Veranstaltung erfolgreich weiterzuführen und ihren Charakter zu bewahren. Zusätzlich werden wir versuchen über Regionalveranstaltungen den Therapeuten einen lohnenswerten Branchentreff vor ihrer Praxistür anzubieten“, so Birgit Mücklich zu ihren neuen Herausforderungen. Neben der therapie Leipzig betreut sie bereits die therapie on tour Bochum und die therapie Hamburg. Somit wird sie künftig das gesamte Cluster der Therapie-Messen verantworten.

 

Gemeinsam mit den Verbänden für Physiotherapie entwickelten Ronald Beyer und sein Team vor 20 Jahren das Regionalkonzept der therapie Leipzig. Die Messe und der Kongress haben in der Folge eine ständige Weiterentwicklung erfahren. „Das hervorstechendste Merkmal der therapie Leipzig ist ihre Interdisziplinarität. Uns war es immer wichtig, möglichst alle Partner, die in der Prävention und Rehabilitation tätig sind, in die Projektplanungen der Veranstaltung einzubeziehen. Ich freue mich sehr, dass unser Konzept so gut aufgegangen ist“, erklärt Ronald Beyer. 2001 zählte die Veranstaltung rund 70 Aussteller und knapp 3.000 Besucher. 2019 füllen 371 Aussteller die Messehalle und mehr als fünf Mal so viele Besucher wie zur Premiere werden aus ganz Deutschland erwartet. Nunmehr über 20 Verbände und Fachgesellschaften aller Disziplinen der Heilmittelbranche unterstützen die therapie Leipzig.

Mit seiner langjährigen Expertise wird Ronald Beyer weiterhin den Ausbau des Medizinbereichs bei der Leipziger Messe forcieren und dabei gezielt die Fachveranstaltungen med.Logistica, Medcare und den Leipziger Tierärztekongress weiterentwickeln.

 

Info: www.therapie-leipzig.de

 

Messelogo (Foto: Leipzger Messe)