Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Olympia-Verlag und NürnbergMesse starten Kooperation

In der Fußball-Bundesliga war 1977 das Trikotsponsoring von Eintracht Braunschweig revolutionär, heute sind Sportmarketing und Sportsponsoring längst etablierte Erlösquellen des Profisports. Doch wohin entwickelt sich das Sportbusiness? Welche Rolle spielt hierbei eSport? Auf den neuesten Stand bringt ab November 2019 die „kicker Convention“, das neue B2B-Format von kicker/Olympia-Verlag und NürnbergMesse. Für Bärbel Schnell, Geschäftsführerin des Olympia-Verlags, ein wichtiger Schritt: „Der kicker ist eine starke Marke, die für hohe journalistische Relevanz, objektive Berichterstattung und Reichweitenstärke steht. Diese führende Marktposition in Print und Digital ergänzen wir nun strategisch um ein passgenaues Veranstaltungsformat.“ Peter Ottmann, CEO der NürnbergMesse, sieht interessante Parallelen: „Egal ob Cyber-Security, Bio-Lebensmittel oder nun eSport: Die NürnbergMesse hat schon häufig Trends früh antizipiert und diese in branchenrelevante Messen und Kongresse umgewandelt. Wir freuen uns deshalb über diese neue Partnerschaft und sind schon auf die Veranstaltungspremiere gespannt!“

Inhaltlich verfolgt das exklusive Event am 7. November 2019 im NCC West primär das Ziel, Know-how auf- und auszubauen sowie praxisnahe Umsetzungsstrategien rund um das Sportbusiness und den schillernden Begriff „eSport“ darzustellen. Zielgruppe sind somit Entscheider aus Unternehmen, die Sportsponsoring als Marketingtool in Erwägung ziehen beziehungsweise bereits nutzen, sowie Vertreter der Rechte-/Lizenz-inhaber wie beispielweise Vereine, eSport-Teams, Einzelsportler, Verbände, Vermarktungsagenturen und weitere Dienstleister aus dem Sportumfeld. Als potentielle Partner und Sponsoren der „kicker Convention“ bieten sich vor allem Unternehmen aus der Sportrechtevermarktung, Marketing-Beratung, Marktforschung, Medien-häuser sowie Anbieter von technischen Dienstleistungen und Broadcasting an.

 

Info: www.nuernbergmesse.de

 

Olympia-Verlag und NürnbergMesse starten Kooperation (Foto: NürnbergMesse)

eyefactive zeigt Retail Touchscreen Lösungen bei der ISE

Zusammen mit MMT zeigte eyefactive auf der ISE 2019 Touchscreen Hardware, Apps und Objekterkennung. Der Fokus lag in diesem Jahr auf interaktiven Signage Lösungen für Retail und POS.

Das Hardware-Portfolio von eyefactive hat sich deutlich erweitert: Neben Premium Touchscreen Tischen, Kiosk-Terminals und Infostelen zeigte der Spezialist für große MultiTouch Systeme ausserdem Touchscreens verschiedener Formate mit 3M MetalMesh Sensoren. MMT präsentierte verschiedene Modelle der Hypebox mit transparenten Touchscreens und der Möglichkeit, durch Augmented Reality reale Produkte mit virtueller Informationsebene zu verknüpfen.

Auf sämtlichen MultiTouch Systemen liefen unterschiedliche Software-Lösungen basierend auf eyefactives Touchscreen App Plattform. Anhand verschiedener Szenarien insbesondere für Retail & Point of Sale konnten sich Besucher von den Einsatzmöglichkeiten im Interactive Digital Signage der Zukunft überzeugen. Insbesondere die eigens entwickelte Objekterkennungs-Technologie stieß auf reges Interesse: Mit sogenannten Markern werden beliebige Objekte erkannt, sobald diese an das Display gehalten werden. Kunden können beispielsweise somit direkt Informationen zum jeweiligen Produkt erhalten, ohne komplizierte Menüs bedienen zu müssen.

 

Info: www.eyefactive.com

hw.design kreiert neue Messepräsenz für Surteco Group

Seit Mitte letzten Jahres ist die Surteco Group SE neuer Auftraggeber von hw.design. Die Surteco Gruppe mit Sitz in Buttenwiesen-Pfaffenhofen (Bayern) ist die Holdinggesellschaft für eine Gruppe sich ergänzender Unternehmen in der internationalen Möbel-, Fußboden- und Holzwerkstoffindustrie. 2018 fand dort eine Reorganisation statt, bei der mehrere Tochtergesellschaften in der neuen Surteco GmbH aufgingen. „Unsere Aufgabe besteht darin, den Zusammenschluss der Gesellschaften unter dem Surteco Dach mit Leben zu füllen und dem Zusammenspiel der Produktbereiche eine angemessene Bühne zu bieten. Ich freue mich sehr, dass wir mit unserem Konzept und unserem Design die Verantwortlichen überzeugen konnten“, so Benjamin Klöck von hw.design.

Mit einem übergreifenden Kommunikationsleitbild und der Weiterentwicklung einer Reihe von Designkomponenten wurden wichtige Grundlagen für die Markenkommunikation geschaffen. hw.design arbeitet aktuell an den ersten prägenden Umsetzungen: Die neue Corporate Website sowie die Messepräsenz zur Interzum mit knapp 600 Quadratmetern werden Ende Mai das neue Bild von Surteco präsentieren.

 

Info: www.hwdesign.de

 

Leipziger Messe International organisiert deutschen Gemeinschaftsstand in Moskau

Auf dem Russischen Forum für Orthopädietechnik und der gleichzeitigen Rehatechnik-Messe „Integration“ in Moskau vom 19. bis 21. Juni 2019 gibt es erstmals einen offiziellen deutschen Gemeinschaftsstand. Damit haben Firmen die Möglichkeit, sich kostengünstig mit einem hochwertigen Stand zu präsentieren, um ihre Geschäfte in Russland auf- oder auszubauen

Die Leipziger Messe International GmbH (LMI) verantwortet das Russian Forum on Prosthetics & Orthotics (RFPO) im Rahmen der „Integration“. Das RFPO gilt schon nach seiner Premiere 2017 als die größte Weiterbildungsplattform für Orthopädietechniker, Orthopäden und Therapeuten in Russland. Die Messe Düsseldorf Moskau ist Veranstalter der Gesamtveranstaltung „Integration“ und profitiert dabei von den Erfahrungen ihrer Muttergesellschaft mit der Rehacare Düsseldorf.

„Der gesamte staatliche Sektor aus allen Regionen Russlands sowie viele Privatwerkstätten sind auf der Messe. Das garantieren wir“, verspricht RFPO-Projektdirektor Ulrich Briese. „Damit erreichen unsere Aussteller etwa 95 Prozent des Gesamtmarktes.“ Das sind mehr als 400.000 orthopädische Schuhe und 900.000 Prothesen und Orthesen. Die meisten Werkstätten verkaufen in eigenen Salons auch Rehatechnik, Hilfsmittel, Einlagen und Kompressionsprodukte.

Am letzten Messedoppel 2017 nahmen 130 Aussteller aus 13 Ländern teil. Insgesamt registrierten die Veranstalter 2.350 Fachbesucher. 130 Referenten aus acht Ländern traten innerhalb des Fachprogramms auf.

 

Info: www.leipziger-messe.de

Steven Wilson ist Markenbotschafter der High End 2019

Mit Steven Wilson konnte die High End Society einen internationalen Künstler als Markenbotschafter für die High End 2019 gewinnen. Als Musiker ist Wilson sowohl hinter dem Mikrofon als auch vor dem Mischpult außergewöhnlich erfolgreich. „Gerade die von Steven Wilson gelebte professionelle Verbindung von Technik und Musik auf höchstem Niveau passt hervorragend zum Markenkern der High End“, sagt Stefan Dreischärf, Geschäftsführer der High End Society Service GmbH, welche die High End 2019 ausrichtet.

Bekannt wurde Steven Wilson insbesondere als Gründer und Impulsgeber der Progressive-Rock-Formation „Porcupine Tree“. Inzwischen pflegt er eine Solokarriere unter eigenem Namen und ist als Solist in den Charts sowie auf der Bühne erfolgreich: Erst im vergangenen Jahr war Wilson drei mal hinterneinander vor ausverkauftem Haus in der Royal Albert Hall in London auf der Bühne.

Die Messe High End München eine Spezialmesse für hochwertige Unterhaltungselektronik. Mehr als 500 nationale und internationale Aussteller präsentieren im MOC Veranstaltungscenter ihre Neuheiten aus der Bild- und Ton-Technologie.

 

Info: www.highendsociety.de

 

Messe High End (Foto: High End Society Marketing GmbH)