Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Werbefreie Videos auf eigener Homepage

Werbefreie Videos auf eigener Homepage

Interlake hat einen selbst konfigurierbaren, werbe- & lizenzfreien Video Player für die Homepage entwickelt. Der Player kann in beliebiger Größe und Rahmengestaltung in die Homepage eingebunden werden und funktioniert ohne lästige Fremdwerbeeinblendung. Der Vorteil zu lizenzpflichtigen Alternativen ist, dass Interlake auch für die Verwendung im kommerziellen Bereich keine Lizenzgebühren verlangt.

Cortado stellt Corporate Server 5.2 vor

Smartphones und Tablets gleichzeitig einsetzen

Cortado bringt eine neue Version seiner Mobile-Collaboration-Lösung Cortado Corporate Server auf den Markt. Die Lösung zur Integration von Smartphones und Tablets in die Unternehmens-IT bietet ab sofort erweiterte Sicherheits-Features. So unterstützt die neue Version 5.2 die vollständige Datenverschlüsselung von iOS, macht dank einer komfortablen Datei-Preview potenziell unsichere Dateidownloads überflüssig und verschlüsselt Druckdaten über https. Zudem können Anwender nun parallel verschiedene Geräte nutzen.

Bereits mit den Vorgängerversionen des Cortado Corporate Servers konnten die Funktionen und Rechte des Anwenders (z.B. das Löschen von Dateien) flexibel für den mobilen Gebrauch eingeschränkt, Datenströme verschlüsselt und in den MDS- oder VPN-Kanal eingebettet sowie die Rechteverwaltung des Active Directory genutzt werden. Nun bietet die Lösung, mit der Anwender auf das Unternehmensnetzwerk zugreifen, PDF-und Zip-Dateien erstellen, Datenbankreports abfragen, drucken und faxen können, weitere Sicherheitsmaßnahmen.

Mit der neuen Version ermöglicht Cortado Corporate Server nun als erste Business-Lösung zusätzlich die vollständige Verschlüsselung von lokalen Dokumenten auf dem iPad, iPhone und iPod touch. Durch die Bereitstellung einer komfortablen und bandbreitenschonenden Datei-Voransicht auf BlackBerry und Android wird außerdem das Herunterladen von Dokumenten vom Unternehmensnetzwerk auf das mobile Gerät überflüssig. So wird das Risiko, dass sensible Daten bei Verlust des Gerätes in falsche Hände geraten, minimiert. Zugleich entstehen geringere Kosten für den Datentransfer. Dritte wichtige Sicherheitsmaßnahme: Entscheidet sich der Nutzer, ein Dokument zu drucken, wird der Druckdatenstrom ab sofort ebenfalls SSL-verschlüsselt. Ein Auslesen und Rekonstruieren dieses Datenstroms durch Unbefugte ist somit unmöglich.

Neben den zahlreichen Sicherheitsmaßnahmen wartet der neue Cortado Corporate Server mit Multi-Device-Fähigkeit auf. Damit trägt Cortado der zunehmenden Zahl an Mitarbeitern Rechnung, die parallel Smartphones und Tablets, teilweise unterschiedlicher Hersteller nutzen. So kann der Mitarbeiter mit der neuen Cortado-Lösung z.B. Dokumente auf seinem iPad bearbeiten, sie später als PDF rendern und mit seinem BlackBerry- oder Android-Smartphone versenden. Er nutzt immer denselben Account und dieselbe Lizenz.

Cortado Corporate Server 5.2 ist ab sofort verfügbar. Der Einstiegspreis für eine Umgebung mit fünf Mitarbeitern beträgt 795 Euro, jeder zusätzliche Nutzer 97 Euro. Alternativ gibt es die Möglichkeit, die Lösung für 3,97 Euro pro Monat und Anwender zu mieten (mind. 30 Nutzer und 12 Monate).

 

Info: www.cortado.de

 

Cortado Corporate Server (Foto: Cortado)

Smartphones und Tablets gleichzeitig einsetzen

Smartphones und Tablets gleichzeitig einsetzen

Cortado bringt eine neue Version seiner Mobile-Collaboration-Lösung Cortado Corporate Server auf den Markt. Die Lösung zur Integration von Smartphones und Tablets in die Unternehmens-IT bietet ab sofort erweiterte Sicherheits-Features. So unterstützt die neue Version 5.2 die vollständige Datenverschlüsselung von iOS, macht dank einer komfortablen Datei-Preview potenziell unsichere Dateidownloads überflüssig und verschlüsselt Druckdaten über https. Zudem können Anwender nun parallel verschiedene Geräte nutzen.

Facebook-App für professionelles Networking

Facebook-App für professionelles Networking

Monster Worldwide veröffentlichte jetzt BeKnown, eine Applikation mit der sich Facebook-Nutzer ein professionelles Business-Netzwerk aufbauen können. Mit BeKnown haben Nutzer die Möglichkeit, sich einfach mit Freunden und beruflichen Kontakten aus verschiedenen Quellen zu vernetzen. Die App ist ab sofort über in Facebook zum Download verfügbar, in 19 verschiedenen Sprachen und für alle Facebook-Nutzer.

„BeKnown ist die Lösung für Facebook-Nutzer, die sich ein professionelles Netzwerk aufbauen und gleichzeitig berufliche und private Kontakte vollständig trennen wollen“, sagt Darko Dejanovic, Global CIO und Leiter Produkt, Monster Worldwide. „Geschätzte 700 Millionen Menschen bewegen sich auf Facebook. 97 Prozent der Fortune 500-Unternehmen suchen über Monster nach Mitarbeitern. BeKnown bietet nun eine Möglichkeit für Unternehmen und Jobsuchende, dieses riesige Netzwerk auch für berufliche Zwecke einzusetzen.“

Eine Besonderheit von BeKnown ist ein von Monster entwickeltes „Social Referral Program“ (SRP), das BeKnown-Nutzer einlädt, ihr Netzwerk auf interessante Jobs hinzuweisen. Das Social Referral Program ergänzt somit bestehende Mitarbeiterempfehlungsprogramme von Unternehmen und erweitert die Reichweite bei den passiven Kandidaten. Derzeit befindet sich das Programm noch im Beta-Stadium und wird zunächst ausgewählten Kunden von Monster angeboten.

 

Info: www.about-monster.com

Facebook-App für Business-Networking

Facebook-App für professionelles Networking

Monster Worldwide veröffentlichte jetzt BeKnown, eine Applikation mit der sich Facebook-Nutzer ein professionelles Business-Netzwerk aufbauen können. Mit BeKnown haben Nutzer die Möglichkeit, sich einfach mit Freunden und beruflichen Kontakten aus verschiedenen Quellen zu vernetzen. Die App ist ab sofort über in Facebook zum Download verfügbar, in 19 verschiedenen Sprachen und für alle Facebook-Nutzer.

amiando wird Partner der iMedia Lounge

amiando wird Partner der iMedia Lounge

amiando ist ab sofort Vertriebspartner der iMedia Lounge von myON-ID Media für Organisatoren von Kongressen, Messen, Events und anderen Veranstaltungen. Durch die Zusammenarbeit von amiando und myON-ID Media können Veranstalter mit Hilfe der iMedia Lounge ihre Social Media Aktivitäten auf ihrer eigenen Website aggregieren. Somit werden Eventinformationen und Inhalte, die auf Blogs, Facebook oder Twitter veröffentlicht werden, auch an einer zentralen Stelle unter dem eigenen Markendach für Eventteilnehmer, Interessenten und die Presse zugänglich gemacht. Durch die Kooperation bietet amiando Veranstaltern ab sofort neben seinen Online-Eventmanagement- und Marketing-Tools eine weitere Form der innovativen Event-Kommunikation an.

Mit Hilfe der iMedia Lounge haben Messe- und Kongressveranstalter die Möglichkeit, ihren Ausstellern Social Media Newsrooms einzurichten, statt der heute noch üblichen digitalen Pressefächer. So lassen sich die aktuellen Social-Media-Inhalte der Aussteller beispielsweise aus Blogs, Facebook, Twitter, Flickr oder Youtube und aus deren Pressewebsite in einen Social Media Newsroom aggregieren. Der Social Media Newsroom ist in die Messe- oder Kongress-Website integriert, gemeinsam mit den Social Media Newsrooms anderer Aussteller. Für die Kunden entfällt jeglicher redaktionelle Aufwand, da die iMedia Lounge die Inhalte automatisch aggregiert. Damit kann der Veranstalter seinen Kunden ein attraktives Angebot zur Messekommunikation machen. Zudem wertet er seine eigene Website durch die vielfältigen Inhalte der Aussteller auf.

 

Info: www.imedialounge.de

amiando wird Partner der iMedia Lounge

amiando wird Partner der iMedia Lounge

amiando ist ab sofort Vertriebspartner der iMedia Lounge von myON-ID Media für Organisatoren von Kongressen, Messen, Events und anderen Veranstaltungen. Durch die Zusammenarbeit von amiando und myON-ID Media können Veranstalter mit Hilfe der iMedia Lounge ihre Social Media Aktivitäten auf ihrer eigenen Website aggregieren. Somit werden Eventinformationen und Inhalte, die auf Blogs, Facebook oder Twitter veröffentlicht werden, auch an einer zentralen Stelle unter dem eigenen Markendach für Eventteilnehmer, Interessenten und die Presse zugänglich gemacht. Durch die Kooperation bietet amiando Veranstaltern ab sofort neben seinen Online-Eventmanagement- und Marketing-Tools eine weitere Form der innovativen Event-Kommunikation an.

Mindjet stellt Apps für iPad und iPhone vor

Mindjet stellt Apps für iPad und iPhone vor

Mindjet gibt die Verfügbarkeit von Mindjet iPad und Mindjet iPhone bekannt. Diese Visual-Mapping-Apps können eigenständig oder im Verbund mit der MindManager-Software genutzt werden. Die neuen Apps sind seit dem 15. Juni 2011 für 6,99 Euro, beziehungsweise 4,99 Euro über iTunes erhältlich. „Weil das Information-Mapping von Mindjet für unsere Kunden eine wichtige Ergänzung weiterer Business-Anwendungen darstellt, wollten wir unsere Lösungen für alle Geräte anbieten, die unsere Kunden regelmäßig nutzen“, sagt Blaine Mathieu, Chief Products Officer bei Mindjet. „Besonders freuen wir uns über diese Apps, weil sich der Touchscreen und das visuelle Mapping ideal ergänzen.“

o2 Service ersetzt eigenen Mail-Server

o2 Service ersetzt eigenen Mail-Server

o2 Business hat sein E-Mail-Angebot auf der Basis von Microsoft Exchange überarbeitet. Mit dem neuen „Hosted Exchange E-Mail Service“ können Business-Nutzer jederzeit mobil und in Echtzeit auf ihre E-Mails und Groupware-Dienste zugreifen. Sowohl die E-Mail-Funktionen als auch alle Zusatzoptionen dieses Angebots sind ab jetzt ohne lange Mindestvertragslaufzeit erhältlich. Das Angebot richtet sich besonders an Geschäftskunden, die keinen eigenen Exchange-Server haben, aber die Vorzüge des mobilen Arbeitens nutzen möchten.

combit präsentiert neue cRM-Version

combit präsentiert neue cRM-Version

Softwarehersteller combit hat die sechste Generation seiner CRM-Lösung combit Relationship Manager (cRM) auf den Markt gebracht. Zu den Features gehören eine Social Media-Anbindung, eine erweiterte Terminkoordination sowie serverseitige Ereignisse. Im Lieferumfang sind zudem sechs einsatzfertige Solutions enthalten, die fast unverändert in die eigene cRM-Lösung integriert werden können. „Der cRM 6 vernetzt Kundeninformationen, automatisiert Routineabläufe und baut eine Brücke zwischen Management, Vertrieb, Marketing und Kundenservice“, sagt combit Geschäftsführer Björn Eggstein. Da beim Kontaktmanagement auch Social Media Marketing eine immer größere Rolle spielt, unterstützt der cRM gängige Social Media Plattformen und Online Verzeichnisse wie Xing, Facebook, Twitter, LinkedIn oder yasni.

combit präsentiert neue cRM-Version

combit präsentiert neue cRM-Version

Softwarehersteller combit hat die sechste Generation seiner CRM-Lösung combit Relationship Manager (cRM) auf den Markt gebracht. Zu den Features gehören eine Social Media-Anbindung, eine erweiterte Terminkoordination sowie serverseitige Ereignisse. Im Lieferumfang sind zudem sechs einsatzfertige Solutions enthalten, die fast unverändert in die eigene cRM-Lösung integriert werden können. „Der cRM 6 vernetzt Kundeninformationen, automatisiert Routineabläufe und baut eine Brücke zwischen Management, Vertrieb, Marketing und Kundenservice“, sagt combit Geschäftsführer Björn Eggstein. Da beim Kontaktmanagement auch Social Media Marketing eine immer größere Rolle spielt, unterstützt der cRM gängige Social Media Plattformen und Online Verzeichnisse wie Xing, Facebook, Twitter, LinkedIn oder yasni.  

astendo EventManager ergänzt cobra

astendo EventManager ergänzt cobra

Der astendo EventManager ist eine Ergänzung für die professionelle Customer Relationship-Management-Software des Konstanzer Softwarehauses cobra. Mit dem Zusatzmodul können verschiedene Veranstaltungen kategorisiert, mit Stammdaten ausgestattet und mit einem jeweils hinterlegten Teilnehmerkontingent und einer Preiskategorie genauer definiert werden. Für die Gästeliste sowie für Einladungen greift der EventManager direkt auf die cobra Adress Plus, CRM Plus oder CRM Pro Datenbank zu und exportiert die Daten für personalisierte Serienbriefe oder Serienmails. Auch die Online-Anmeldung über das Internet ist möglich. Mit dem Importassistenten des EventManagers kann der Veranstalter die Teilnehmer direkt aus dem Internet mit seinen cobra-Adressen abgleichen und als Zusagen im EventManager erfassen.

astendo EventManager ergänzt cobra

astendo EventManager ergänzt cobra

Der astendo EventManager ist eine Ergänzung für die professionelle Customer Relationship-Management-Software des Konstanzer Softwarehauses cobra. Mit dem Zusatzmodul können verschiedene Veranstaltungen kategorisiert, mit Stammdaten ausgestattet und mit einem jeweils hinterlegten Teilnehmerkontingent und einer Preiskategorie genauer definiert werden. Für die Gästeliste sowie für Einladungen greift der EventManager direkt auf die cobra Adress Plus, CRM Plus oder CRM Pro Datenbank zu und exportiert die Daten für personalisierte Serienbriefe oder Serienmails. Auch die Online-Anmeldung über das Internet ist möglich. Mit dem Importassistenten des EventManagers kann der Veranstalter die Teilnehmer direkt aus dem Internet mit seinen cobra-Adressen abgleichen und als Zusagen im EventManager erfassen. 

Teilnehmer können direkt aus cobra als Recherche, einzeln oder über einen Barcodeassistenten der Veranstaltung zugeordnet werden. Der Einladungsstatus sowie die Zu- und Absagen sind jederzeit transparent und für die Erstellung von Statistiken auswertbar, Teilnehmerhistorien erleichtern die Optimierung künftiger Events. Die integrierte Projekt- und Aufgabenplanung des cobra-Zusatzmoduls unterstützt den User bei der gesamten Abwicklung der Veranstaltung. Frei definierbare Abfragefelder erfassen für jeden Teilnehmer individuelle Merkmale. 

Optimiert wird das Teilnehmer-Management einer Veranstaltung zusätzlich noch durch einen Barcodeassistenten. Mit der Einladung erhält der Gast eine Buchungsnummer, bzw. einen Barcode. Mit diesem können Anwesenheiten direkt überprüft werden, eine eventuell notwendige Aufstockung der Bestuhlung sofort veranlasst und durch die auf dem Barcode hinterlegten Personendaten die Gäste persönlich mit Namen begrüßt werden.

 

Info: www.cobra.de , www.astendo.de

Sage CRM: Komplettpaket für E-Marketing

Sage CRM 7.1: Komplettpaket für E-Marketing

Die neue Version der CRM Lösung Sage CRM 7.1 bietet mittelständischen Unternehmen neben den gewohnten Funktionen zum Kunden-, Vertriebs- und Servicemanagement umfangreiche E-Marketing-Funktionen zur Organisation und Durchführung von Marketing-Maßnahmen. Damit wird die Software zur Schaltzentrale für Marketing-Verantwortliche in den Unternehmen. Zudem sorgt das CRM-System bei Mitarbeitern im Vertrieb und Service für mehr Flexibilität und Mobilität, denn durch die Anbindung mobiler Werkzeuge ist das Kundenmanagement ab sofort von überall möglich. Durch die Integration von Twitter, Xing und LinkedIn in Sage CRM haben die Anwender nun sogar aktuelle Kundeninformationen aus dem Social Web zur Hand. Sage CRM 7.1 ist individuell konfigurierbar, vollständig webbasiert und intuitiv zu bedienen. Die Lösung richtet sich branchenunabhängig an mittelständische Unternehmen mit bis zu 200 Mitarbeitern und ist ab sofort verfügbar.

 

Über das neue Sage CRM 7.1 können alle Marketing-Aktivitäten des Unternehmens effektiv gesteuert werden. Im E-Marketing Control-Center lassen sich E-Mail-Kampagnen bis ins Detail planen, durchführen und lückenlos auswerten. Dabei steht dem Anwender ein Assistent zur Verfügung, mit dem er in nur drei Schritten eine Kampagne aufsetzen und ausführen kann. Fast hundert professionelle Vorlagen stehen dabei zur Auswahl, aus denen sich ohne großen Aufwand beispielsweise Newsletter- oder E-Mail-Kampagnen erstellen lassen. Der Anwender kann aber auch auf vorgefertigte Arbeitsabläufe (Workflows) für Marketing-Kampagnen zurückgreifen und diese an die Gegebenheiten in der Abteilung anpassen. Im Control-Center hat er stets den Überblick über den aktuellen Status einer Kampagne, den Stand des Budgets und durchgeführte sowie geplante Maßnahmen. Für den Marketing-Verantwortlichen stehen dort auch Aus- und Bewertungs-Tools bereit, mit deren Hilfe bereits während der Kampagne der Erfolg einzelner Maßnahmen nachvollzogen und überwacht werden kann (Tracking). Nach Abschluss der Kampagne lässt sich der Gesamterfolg anhand detaillierter Kennzahlen bewerten.

 

Die Nutzer von Sage CRM 7.1 können sich wie bei früheren Versionen auf die Kommunikation der Software mit anderen Systemen wie Enterprise Resource Planning (ERP) Lösungen verlassen. Sage CRM 7.1 verfügt über direkte Schnittstellen zu Sage-Lösungen wie Office Line und Classic Line. Durch die hohe Integration und Verzahnung lassen sich Prozesse zwischen Vertrieb, Marketing, Support und Buchhaltung (Auftragsabwicklung, Bestellwesen und Lagerhaltung) optimieren und Anwender können auf möglichst vollständige Kundendaten aus mehreren Quellen zurückgreifen.

 

Sage CRM 7.1 ist ab sofort bei den mehr als hundert Sage CRM Fachhändlern zu einem Preis ab 750 Euro pro Lizenz erhältlich.

 

Info: www.sage.de

 

Packshot (Foto: Sage)

Telekom optimiert E-Mail für das iPad

Deutsche Telekom optimiert E-Mail für das iPad

Mit der iPad-optimierten Version des E-Mail Centers können alle Nutzer von E-Mail @t-online.de ab sofort über den iPad-Browser auf ihre E-Mails zugreifen. Tablet PCs wie das iPad erfordern speziell gestaltete Anwendungen, die auf die Bildschirmgröße sowie die Bedienung durch einfache Touch-Berührung mit dem Finger angepasst sind. Das E-Mail Center für das iPad ist für die Bedienung, Größe und Layout des iPads ausgelegt.

 

Den E-Mail-Service gibt es als kostenfreies Freemail-Angebot oder als Inklusivleistung eines Internet-Tarifs der Deutschen Telekom. Weitere Mehrwertfunktionen, wie ein werbefreies E-Mail Center oder den automatisches Smartphone-Sync, bieten die E-Mail Premium-Produkte für 4,99 Euro pro Monat. Dieses Premium-Angebot ist für Kunden des Internet-Tarifs Call and Surf Comfort Plus bereits inklusive.

 

Info: www.telekom.com

 

E-Mail Center (Foto: Deutsche Telekom)