Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Cloud-Lösung für Vertragsmanagement

mycontract_cut

Die Cloud-Lösung des unabhängigen Service-Portals Mycontract24 für Vertrags- und  Dokumentenmanagement MycontractPro richtet sich an Selbstständige und kleine Unternehmen. Nutzer können ihre Verträge, Garantieansprüche und Dokumente professionell und zentral verwalten. Neben Verträgen und Dokumenten können auch Garantien und Gewährleistungen in der Cloud abgelegt und weltweit abgerufen werden. Dabei werden alle Daten und Dokumente ausschließlich in Deutschland verarbeitet  und gespeichert. Die Nutzer  erhalten monatlich per E-Mail oder iPhone App eine transparente Übersicht über Kündigungsoptionen und Einsparmöglichkeiten. Alle bestehenden Verträge, Garantie- und Gewährleistungsansprüche sowie Dokumente werden übersichtlich verwaltet. Über die Kostenfunktion wird automatisch eine Cashflowplanung auf Basis der sich aus den Verträgen ergebenden Dauerschuldverhältnisse erstellt. Neben diesen Features rund um das Managen, Ablegen und Erstellen von Verträgen, bietet die Lösung ebenso Zusatz-Services für  kleinere Unternehmen. So finden sich beispielsweise unter Personal Vorlagen für  Arbeitsverträge, Abmahnungen, Kündigungen und weitere vorbereitete Dokumente. Im Online-Dokumentensafe lassen sich alle in elektronischer Form vorliegenden Dokumente (Scans, PDF) sicher speichern und sind von jedem Ort der Welt aus online abrufbar. MycontractPro arbeitet dabei mit der VSafeT Technologie. Mit VSafeT  werden Verträge und Dokumente individuell verschlüsselt gespeichert und damit gegen Missbrauch geschützt.

Info: www. mycontractpro.de

MyContactPro (Foto: Mycontract24)

Neue Plattform für mobile Anwendungen

Neue Plattform für mobile Anwendungen

Telefónica Germany stellt eine neue Plattform bereit, mit der Unternehmen eigene mobile Apps entwickeln, verwalten und vertreiben können.Diese Anwendungen müssen nur einmal entwickelt werden und laufen auf Smartphones mit allen wichtigen Betriebssystemen. Ermöglicht wird der neue Service durch eine Exklusiv-Partnerschaft mit der Firma FeedHenry in mehreren Telefónica-Ländern. In Deutschland startet der Dienst im März 2012. Mit der neuen Entwicklerplattform können Unternehmen ihre Apps über eine grafische Benutzeroberfläche erstellen oder sie mit Standard-Webtechnologien wie HTML5, JavaScript und CSS programmieren.

Die Apps lassen sich für praktisch alle modernen Smartphones bereitstellen. Unterstützt werden Android, iOS, BlackBerry, Windows Phone sowie die Betriebssysteme von Nokia. Außerdem erhalten Geschäftskunden den Zugang zu zahlreichen Funktionen für die Verwaltung und den Betrieb ihrer mobilen Applikationen in der Cloud. Gehostet werden die Apps und alle zugehörigen Services bei der Telefónica Germany Online Services (TOS)Die TOS bietet auch Komplettlösungen für Planung, Bau und Betrieb der Apps an. Abgerundet wird das Angebot durch Verbindungen über VPN und HTTPS sowie durch Toolkits für Sicherheit und Verschlüsselung.

 

Info: www.telefonica.de

Neue Plattform für Apps veröffentlicht

Telefonica-Logo-

Telefónica Germany stellt eine neue Plattform bereit, mit der Unternehmen eigene mobile Apps entwickeln, verwalten und vertreiben können. Diese Anwendungen müssen nur einmal entwickelt werden und laufen auf Smartphones mit allen wichtigen Betriebssystemen. Ermöglicht wird der neue Service durch eine Exklusiv-Partnerschaft mit der Firma FeedHenry in mehreren Telefónica-Ländern. In Deutschland startet der Dienst im März 2012. Mit der neuen Entwicklerplattform können Unternehmen ihre Apps über eine grafische Benutzeroberfläche erstellen oder sie mit Standard-Webtechnologien wie HTML5, JavaScript und CSS programmieren. Die Apps lassen sich mit einem Klick für praktisch alle modernen Smartphones bereitstellen. Unterstützt werden Android, iOS, BlackBerry, Windows Phone sowie die Betriebssysteme von Nokia. Außerdem erhalten Geschäftskunden den Zugang zu zahlreichen Funktionen für die Verwaltung und den Betrieb ihrer mobilen Applikationen in der Cloud. Gehostet werden die Apps und alle zugehörigen Services bei der Telefónica Germany Online Services (TOS). Die TOS bietet auch Komplettlösungen für Planung, Bau und Betrieb der Apps an. Abgerundet wird das Angebot durch sichere Verbindungen über VPN und HTTPS sowie durch Toolkits für Sicherheit und Verschlüsselung.

Info: www.telefonica.de

Neues Voice Pro von Linguatec

voice_pro

Linguatec Sprachtechnologien GmbH bringt ein optimiertes Spracherkennungssystem auf den Markt. Bestimmte Einschränkungen fallen beim Einsatz von Voice Pro Enterprise nach Herstellerangaben weg und erweitern damit die Funktionalität für die Spracherkennung. Demnach funktioniert das System beispielsweise vollkommen unabhängig vom Sprecher. Die Erkennung soll auch bei Sprecherwechsel und lauten Umgebungsgeräuschen sicher arbeiten und aus unterschiedlichen Audioquellen zuverlässig Text generieren können. Die Spracherkennung erfolgt serverseitig und benötigt deshalb keine Installation. Alle benötigten Funktionen sind per Browser abrufbar.

 Info: www.linguatec.de

 Voice Pro Enterprises (Foto: Linguatec)

iTunes freier Datentransfer

iflashdrive

Elektronikhersteller Hama bringt mit dem i-FlashDrive eine Lösung für simplen Datentransfer für Apple-Hardware auf den Markt. Mit dem zusätzlichen Laufwerk können laut Hersteller auf einfachem Wege Musik, Videos und Bilder komplett ohne iTunes vom Rechner erst auf den Stick und von dort auf iPhone, iPad und iPod übertragen werden. 16 GB Kapazität stehen auf dem i-FlashDrive zur Verfügung, um Dateien zwischen zu speichern. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 99,99 Euro.

 Info: www.hama.de

i-FlashDrive (Foto: Hama)

Video-CMS von MovingIMAGE24

movingimage24

Auf der CeBIT 2012 wird MovingIMAGE24 eine aktualisierte Version des Videomanager 6 Systems vorstellen. Die Lösung für Videomanagement und Videostreaming weist zahlreiche Optimierungen auf. Video-Publishing per Drag and Drop, VideoAd-Erstellung und eine optimierte Benutzerverwaltung sind die zentralen Neuerungen des CMS. Als Technologie-Partner von e-Spirit ist MovingIMAGE24 vom 6. bis 10. März 2012 auf der CeBIT in Halle 6, an Stand G26 vertreten. Mitarbeiter der Unternehmen demonstrieren Features und Bedienerfreundlichkeit am Gemeinschaftsstand. Zudem hält am Mittwoch, 7.3. MovingIMAGE24-Geschäftsführer Dr. Rainer Zugehör einen Vortrag zum Thema "Trends in der Videokommunikation von Unternehmen. Oder warum Youtube nicht mehr ausreicht." (Ort: Halle 6, Stand F40, 15.30 Uhr), der die Anforderungen von heute und morgen an erfolgreiche Online-Videokommunikation thematisiert.

Info: www.movingimager24.de

Avaya Flare Communicator für das iPad

avayascreenshot

Avaya, Anbieter von Business-Kommunikation, Collaboration-Systemen und Dienstleistungen, bringt Avaya Flare Communicator für das iPad auf den Markt. Damit ist Avaya Flare Experience nicht mehr nur auf dem eigenen Avaya Desktop Video Device (ADVD), sondern auch auf dem Tablet von Apple verfügbar. Mit Avaya Flare Communicator können Mitarbeiter sicher über das WLAN- und UMTS-Netz zusammenarbeiten.

In den Kontaktkarten des Tools sehen Mitarbeiter auf einen Blick die Verfügbarkeit der Kollegen. Mit einem Fingerstreich lassen sich Instant Messaging, Sprachdienste oder die E-Mail-Funktion aufrufen. Anwender können E-Mails lesen, währenddessen sie an einer Web- oder Telefonkonferenz teilnehmen, im Internet surfen, den Instant Messenger oder andere Anwendungen nutzen. Die Kommunikation und Zusammenarbeit erfolgt über einen externen Zugriff via WLAN-Hotspots und über UMTS-Netzwerke.

Der Avaya Flare Communicator für das iPad steht den Nutzern des Apple App Stores kostenlos als Download zur Verfügung und erfordert eine Aura 6.1 Infrastruktur. Unternehmen, die bereits Avaya Aura 6.1 oder eine neuere Version implementiert haben, können in der Einführungsphase bis zum 30 April 2012 kostenlos bis zu 50 Avaya Aura Zugangslizenzen beantragen, um Avaya Flare Communicator zu nutzen.

Anwender, die Avaya Aura 6.1 oder höher im Einsatz haben, profitieren zudem von der Executive User Add-on-Promotion. Damit erhalten Mitarbeiter mobilen Zugriff auf alle Echtzeitkommunikationsanwendungen. Unternehmen sparen dadurch 60 Prozent des (US)-Listenpreises. Das Angebot gilt bis zum 30. September 2012 und umfasst Avaya Aura, Avaya Aura Conferencing, Avaya Flare Experience für das Avaya Desktop Video Device, Avaya Flare Communicator für das iPad sowie weitere Services.

 Info: www.avaya.de

 Screenshot (Foto: Avaya)

Neues Smartphone von Panasonic

Panasonic ELUGA

Laurent Abadie, CEO von Panasonic Europe, hat kürzlich im Rahmen der jährlichen Panasonic Convention die Pläne zur Rückkehr in den europäischen Mobilfunkmarkt verkündet. Dabei stellte er auch das Smartphone Modell vor, mit dem die Rückkehr eingeleitet wird. Für das nächste Geschäftsjahr strebt Abadie 1,5 Millionen verkaufte Smartphones in Europa an. Weltweit plant Panasonic bis zum Ablauf des Geschäftsjahrs 2015, 15 Millionen Endgeräte zu verkaufen. 

Auf der Panasonic Convention stellte Abadie das erste Panasonic Smartphone für den europäischen Markt vor: Das ELUGA ist ein ultraschlankes, wasserdichtes und staubgeschütztes Android Smartphone mit NFC Technologie, einem Display, das 66 Prozent der gesamten Gehäuseoberfläche einnimmt und der „swipe and share“-Technologie, die unter anderem auch mit den Panasonic VIERA Flachbildfernsehern zusammenarbeitet. Mit nur 103g ist das Panasonic ELUGA eines der leichtesten Android Smartphones in Europa. Panasonic wird seine Smartphone Modelle für Europa ab dem 27. Februar 2012 auf dem Mobile World Congress in Barcelona (Stand CY31) präsentieren.

Das Gerät besitzt ein besonders dünnes Gehäuse und ein 4,3 Zoll (10,9cm) großen QHD (960x540) Display. Das ultraschlanke D-förmige Design gleitet mühelos in die Tasche ohne die Kleidung auszubeulen. Staub- und Wasserfestigkeit nach dem IP5X, beziehungsweise IPX7 Standard setzt ein besonders festes Gehäuse voraus. Das ELUGA arbeitet selbst nach einer halben Stunde in einem Meter Wassertiefe.

Info: www.panasonic.de

Galaxy Tab 7.0 Plus N ab sofort erhältlich

Galaxy Tab 7.0 Plus N ab sofort erhältlich

Samsung präsentiert das neue Galaxy Tab 7.0 Plus N, das dank kompakter Größe in fast jede Handtasche passt. Mit leichten 345 Gramm fällt das Tablet auch in der Hosentasche kaum ins Gewicht. Das Gerät misst 194 x 122 mm und ist 9,96 mm tief. Wer keine 3G-Verbindung benötigt, kann sich auch für das Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus N Wi-Fi entscheiden. Der interne 16 GB Speicherplatz bietet Platz für Bilder, Videos und Musik und kann bei Bedarf über den microSD-Kartenslot um bis zu 32 GB erweitert werden.

Galaxy Tab 7.0 Plus N ab sofort erhältlich

galaxytab7

Samsung präsentiert das neue Galaxy Tab 7.0 Plus N, das dank kompakter Größe in fast jede Handtasche passt. Mit leichten 345 Gramm fällt das Tablet auch in der Hosentasche kaum ins Gewicht. Das Gerät misst 194 x 122 mm und ist 9,96 mm tief. Wer keine 3G-Verbindung benötigt, kann sich auch für das Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus N Wi-Fi entscheiden. Der interne 16 GB Speicherplatz bietet Platz für Bilder, Videos und Musik und kann bei Bedarf über den microSD-Kartenslot um bis zu 32 GB erweitert werden.

Ausgestattet mit Android 3.2 und einem 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor stellt das Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus N Apps, Fotos, Videos und auch aufwändige Spiele schnell auf dem Touchscreen dar. Die TouchWiz-Benutzeroberfläche erlaubt dem Nutzer Zugang zu den unterschiedlichsten Unterhaltungsmöglichkeiten. Über den Music Hub stehen aktuelle und ältere Songs zum Download bereit und über den Readers Hub kann der Nutzer seine Bibliothek überall hin mitnehmen. Weiterhin besitzt das Gerät eine integrierte Digitalkamera mit Fotolicht und 3,2 Megapixeln fest. Das Samsung Galaxy Tab 7.0 Plus N ist ab sofort in pure-white oder metallic-gray in Deutschland erhältlich. Der Verkaufspreis beträgt 569 Euro, das Wi-Fi-Modell ist für 499 Euro verfügbar.

Info: www.samsung.de

Galaxy Tab 7.0 Plus N (Foto: Samsung)

Microsoft kündigt Dynamics CRM Mobile an

Microsoft kündigt Dynamics CRM Mobile an

Das nächste Service-Update für Microsoft Dynamics CRM erscheint im zweiten Quartal 2012. Anwender können dann erstmals sämtliche Funktionen der CRM-Software auf verschiedenen mobilen Endgeräten nutzen. Verantwortlich ist hierfür ein cloud-basierter Service, der gängige Plattformen wie Windows Phone 7, iPad, iPhone, Android und BlackBerry unterstützt.

Ein weiterer Schwerpunkt des Service-Updates betrifft die Integration in die Social Media-Welt. Anwender können sich per Aktivitätsfeeds über Neuigkeiten austauschen, Statusmeldungen aktualisieren sowie Kommentare und Bewertungen abgeben. Verbesserte Statusfilter und konsolidierte Ansichten, sämtlicher Statusmeldungen zu einzelnen Kontakten erleichtern es, relevante Kundeninformationen im Blick zu behalten und produktiver zu arbeiten.

 

Info: www.microsoft.de

 

amiando iPhone App für Konferenzen

amiando iPhone App für Konferenzen

In Zusammenarbeit mit der Trippe:Beratung GmbH stellt amiando seinen Kunden ab sofort eine mobile Applikation zur Verfügung, die individuell auf die Konferenz zugeschnitten wird. Mit der conference2go App greifen Teilnehmer mobil auf alle relevanten Informationen rund um die Veranstaltung zu. Auch für den Veranstalter bietet die neue App zahlreiche Möglichkeiten das Event, sowie Aussteller und Sponsoren noch besser in Szene zu setzen.

Mit der App kann jeder Veranstalter eine eigene mobile Applikation für seine Konferenz anbieten. Der Veranstalter muss dazu lediglich die relevanten Konferenzdaten an amiando übermitteln, woraufhin eine eigenständige iPhone App für diese Konferenz erstellt wird. Sobald alle Inhalte nach Kundenwunsch integriert wurden, wird die App zum Download im App Store bereitgestellt.

Über die App kann der Veranstalter zudem direkt mit seinen Teilnehmern in Kontakt treten und somit bereits vor der Konferenz eine enge Kundenbindung aufbauen. Alle Informationen zum Veranstalter, sowie zu Ausstellern und Sponsoren können in die App aufgenommen und per Text, Logo oder Foto kommuniziert werden. Veranstalter können die App ebenfalls nutzen, um Interesse für zukünftige Veranstaltungen bei ihren Teilnehmern zu wecken und diese effektiv zu vermarkten. amiandos conference2go App dient somit Veranstaltern vor, während und nach ihrer Konferenz als effektiver Marketingkanal.

 

Veranstalter können die conference2go iPhone App zu einem Einführungspreis von 997 Euro direkt bei amiando buchen.

 

Info: www.amiando.com

 

Screenshot (Foto: amiando)

amiando iPhone App für Konferenzen

amiando iPhone App für Konferenzen

In Zusammenarbeit mit der Trippe:Beratung GmbH stellt amiando seinen Kunden ab sofort eine mobile Applikation zur Verfügung, die individuell auf die Konferenz zugeschnitten wird. Mit der conference2go App greifen Teilnehmer mobil auf alle relevanten Informationen rund um die Veranstaltung zu. Auch für den Veranstalter bietet die neue App zahlreiche Möglichkeiten das Event, sowie Aussteller und Sponsoren noch besser in Szene zu setzen.

communicode präsentiert TMS-Connect

communicode präsentiert TMS-Connect

E-Business-Dienstleister communicode präsentiert auf der diesjährigen CeBIT die Eigenentwicklung TMS-Connect als Partner am Messestand von e-Spirit. In Halle 6 an Stand G26 erfahren Besucher anhand eines exemplarischen Szenarios die Funktionsweise des neuen Moduls. Es vereint die Eigenschaften des Content Management Systems FirstSpirit mit denen des Translation Memory Systems Across.

amiando ist weiter auf Expansionskurs

amiando ist weiter auf Expansionskurs

Nach Paris und Hongkong folgt nun ein amiando Büro im Herzen Londons. Die Stadt an der Themse zählt seit Jahren zu den wichtigsten Veranstaltungsorten weltweit und verzeichnet eine wachsende Anzahl an internationalen Konferenzen, Kongressen und Messen. Dieses Potential soll nun mit einem Team vor Ort noch besser genutzt werden. Durch Pionierkunden, wie beispielsweise Carsonfield oder der Oxford University Press konnte amiando frühzeitig im Vereinigten Königreich Fuß fassen. Heute zählen Namen wie Chase 2012, Greenworld Conferences und Biomed Central zu amiandos britischem Kundenstamm. Die neue Außenstelle von amiando befindet sich in der Fetter Lane 1 in London.

Info: www.amiando.com