Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Microflex Advance optimiert den Klang von Konferenzanwendungen

Shure stellt mit Microflex Advance erstmals eine neue, komplett vernetzte Audiolösung vor, die die Klangqualität moderner Konferenzanwendungen signifikant verbessern soll. Microflex Advance umfasst Decken- und Tisch-Mikrofonarrays, Audio Interfaces, intelligente Mixing-DSPs sowie eine intuitive, browser-basierte Kontrollsoftware, während sich das schlichte, architektonisch unauffällige Design nahtlos in das Interieur moderner Meetingräume einfügt.

„Natürlich sind wir stolz auf die Entwicklung und das Design von Microflex Advance, aber hier geht es nicht nur um die reine Technologie“, erklärt Peter James, Managing Director bei Shure Distribution UK. „Schlechter Sound ist immer frustrierend, aber tatsächlich wirkt sich das auch auf die Produktivität aus. Videokonferenzen sind eine tolle Sache, doch wenn die Klangqualität nicht stimmt, bleiben Informationen auf der Strecke oder es kommt zu Missverständnissen. Und das betrifft alle – Manager wie Angestellte. Wenn man nun den Klang verbessert, was wir mit Microflex Advance machen, wirkt sich das nicht allein auf die Qualität der Konferenzen aus, sondern auch auf die interne Kommunikation und letzten Endes auf die Produktivität des gesamten Unternehmens.“

Microflex Advance begegnet diesen Gegebenheiten mit der Shure-eigenen Steerable Coverage Technology – einer neuen Technologie, die eine umfassende Softwarekontrolle der Richtcharakteristik der Mikrofonarrays bietet, um die Verständlichkeit von Sprechern und Referenten zu optimieren. Die Decken-Mikrofonarrays von Microflex Advance sind mit einer anpassbaren Charakteristik ausgestattet, die bis zu acht Keulen beinhaltet, die gezielt auf die Sprecher ausgerichtet werden können. Die Anbringung der Decken-Arrays erfolgt wahlweise bündig in der Decke, um Ventilatoren oder Projektoren nicht zu beeinträchtigen, oder abgehängt. Das Tisch-Mikrofonarray gibt bis zu vier Audiokanäle eines Konferenztisches wieder und verfügt über eine innovative, neue Toroid-Charakteristik (ringförmig), die unerwünschte Signale von oben, zum Beispiel durch Klimaanlagen, zuverlässig eliminiert. Die integrierte Shure IntelliMix DSP Technologie aktiviert dabei das beste Mikrofon, während nicht verwendete Mikrofone gedämpft werden. Via Standard Ethernet-Kabel lassen sich die Signale der Mikrofonarrays in ein bestehendes Dante Audio-Netzwerk einbinden.

„Microflex Advance ist deshalb so einzigartig, weil das System die Expertise von Shure sowohl im akustischen als auch im digitalen Signal-Processing so eindrucksvoll kombiniert“, sagt Rob Klegon, Associate Manager Global Product Management bei Shure Inc. „Als wir mit der Konzeption des Systems begannen, wurde uns schnell klar, dass wir hier über die reine technische Innovation hinausgehen müssen, um den Anforderungen moderner Unternehmen gerecht zu werden. Daher ist nun jede Funktion von Microflex Advance darauf ausgelegt, immer die bestmögliche Performance zu liefern. Das fängt beim akustischen und digitalen Signal-Processing an, geht über die Benutzerfreundlichkeit hinaus und endet schließlich beim ästhetischen Design.“

Eine intuitive, browser-basierte Software ermöglicht die komfortable Steuerung und Kontrolle des Systems. Microflex Advance verfügt über voreingestellte Konfigurationen für typische Konferenzsituationen und lässt sich in gängige Mediensteuerungssysteme von Drittherstellern wie Crestron, AMX oder QSC integrieren.

Info: www.shuredistribution.de

Microflex Advance (Foto: Shure)