Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Grünen-Delegiertenkonferenz im Bodenseeforum Konstanz

Anfang Oktober hat die Partei Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg die Landesdelegiertenkonferenz im Bodenseeforum Konstanz abgehalten. Nicht nur die hohen Sicherheitsanforderungen der Konferenz konnten im Bodenseeforum gut umgesetzt werden, auch die funktionalen und modernen Räumlichkeiten erwiesen sich als gute Kulisse für die Ansprüche eines Parteitags.

Der große Saal im Erdgeschoss wurde dabei zum Plenarsaal: Die Bühne mit Podium, 308 Plätze in parlamentarischer Anordnung, dahinter Stuhlreihen mit 138 Sitzen für Gäste sowie noch einmal 40 Plätze für Pressevertreter bildeten die Diskussionsplattform für die Tagung. Kamerastandort und Technik ließen sich dort ebenfalls integrieren. Die Wahl der Grünen fiel auch deshalb auf das Konstanzer Veranstaltungshaus, weil es im Obergeschoss genügend Ausstellungsfläche und im Foyer ausreichend Platz für Catering bietet – serviert wurde ein vegetarisch-veganes Buffet in Bio-Qualität von einem regionalen Partner.

Info: www.bodenseeforum-konstanz.de

Landesdelegiertenkonferenz im Bodenseeforum (Fotos: Bodenseeforum Konstanz)

Stockholmsmässan Messe- und Kongresszentrum setzt auf Shure Axient Digital

Stockholmsmässan ist das größte Messezentrum Schwedens und installierte kürzlich 68 Kanäle des Drahtlossystems Shure Axient Digital. Das Messezentrum verfügt über 75.000 qm Ausstellungsfläche und beherbergt zahlreiche renommierte Konferenzen und Veranstaltungen, darunter beispielsweise der dreitägige Medical Congress mit mehr als 15.000 internationalen Besuchern aus dem medizinischen Bereich.

Aus diesem Grund spielte der Faktor Zuverlässigkeit bei der Auswahl des Drahtlossystems eine maßgebliche Rolle. Die finale Entscheidung für Axient Digital basierte nicht nur auf der hohen Audioqualität bei gleichzeitig niedriger Latenz, sondern auch auf der langen Akkulaufzeit und der großen Kanalbandbreite.

Die hauseigene AV-Abteilung des Stockholmsmässan kümmert sich sowohl um kleinere und mittlere Events als auch große Konferenzen und Messen und benötigte ein zuverlässiges Drahtlossystem. Laut Fredrik Zetterberg, Leiter Production Event Technologies, hat Axient Digital „sämtliche Erwartungen hinsichtlich der Klangqualität übertroffen.“

„Axient Digital liefert den besten Klang, den wir je bei einem digitalen System gehört haben“, so Zetterberg weiter. „Ganz gleich, ob bei Messen oder Corporate-Events – Axient Digital kommt überall zum Einsatz. In diesem Monat hatten wir zum Beispiel 132 Systeme im Rahmen eines zweitätigen Corporate-Events im Einsatz, insgesamt waren 212 Funkkanäle in Betrieb. Damit konnte das System seine Flexibilität und Zuverlässigkeit unter Beweis stellen.“

Die Integration der digitalen Shure Funksysteme erfolgte durch den schwedischen Audio-Rental-Dienstleister Parashoot. „Die Installation im Stockholmsmässan war unser erstes Projekt mit Axient Digital“, erklärt Oscar Söderlund, Inhaber von Parashoot. „Neben der Signalstabilität war die Transparenz der zu übertragenden Audiosignale bei der finalen Abnahme ausschlaggebend. In Kombination mit den flexiblen Hardware- und Anschlussoptionen gibt es für uns kein anderes System am Markt, das es in Bezug auf Reichweite und Signalqualität mit Axient Digital aufnehmen kann.“

Info: www.shure.de

Stockholmsmässan (Foto: Stockholmsmässan)

IAdea stellt neue Digital-Signage-Konferenzraumlösung vor

IAdea Deutschland präsentiert mit dem XDS-2288 ein Smart-Signboard für Konferenzraumlösungen mit einer Displaygröße von 21,5-Zoll. Damit weist das XDS-2288 die doppelte Bildschirmgröße auf, als das bisher für Konferenzraumlösungen präferierte Smart-Signboard XDS-1078. Das XDS-2288, welches zudem über erweiterte Funktionen wie Kamera- oder Lautsprecherintegration verfügt, lässt sich mit der eigenen simplen Konferenzraumdisplaysteuerung einsetzen oder mit den professionellen Lösungen von Iadea-Partnern. Sämtliche smarten Signboards der XDS-Serie wurden zudem erst kürzlich mit neuen Funktionen ergänzt.

Die Auflösung des XDS-2288 liegt bei 1.920 mal 1.080 Pixeln, die Luminanz bei 300 nits. Eingebaute Lautsprecher, 2-Megapixel-Frontkamera, Anschlüsse für WiFi und Ethernet, USB, Micro-USB, SD-Karten oder Sensoren gehören zu den weiteren Features. „Unser neues 21,5-Zoll-Smart-Signboard kombiniert HD-Medienwiedergabe, robustes Design und gewerbliche Funktionalität in Stand-Alone-Public-Display- und Einbau-Varianten für Mobiliar oder in Rahmen mit der individuellen Corporate-Identity“, erklärt Björn Christiansen, geschäftsführender Gesellschafter von IAdea Deutschland.

Dank neuester Weitwinkel-Technologie können Konferenzteilnehmer gezeigte Texte, Bilder oder Videos sowohl im Hoch- als auch Querformat aus nahezu jedem Winkel einsehen. Das Gehäuse ist aus Stahl gefertigt und die Display-Oberfläche besteht aus kratzfestem gehärtetem Glas. Die Displays der XDS-Serie sind überdies als interaktive, kapazitive 10-Finger-Multi-Touch-Systeme erhältlich mit optionaler Helligkeit bis 700 cd.

Auf Robustheit ist ebenfalls die interne Hardware und Software ausgelegt, durch Maßnahmen wie Notstrombatterie, Failover, gehärtetes Android-Betriebssystem oder Security-Schutz vor Missbrauch und Korrumpierung. So nutzt beispielsweise der Systemspeicher des lüfterlosen XDS-2288 8 GByte dedizierten, erschütterungsresistenten Halbleiterspeicher für einen unterbrechungsfreien 24/7-Betrieb. Eine zeitgesteuerte Hardwareüberwachung gewährleistet ferner, im Fall von selten Ausfallereignissen, wie beispielsweise Blitzschlag, die automatische Wiederherstellung ohne menschliches Zutun.

 

Info: www.digitalsignage.de

 

XDS-2288 , Björn Christiansen (Fotos: IAdea)

Poltrona Frau aus Italien bestuhlt das neue CCH

Das EU-weite Ausschreibungsverfahren für die feste Saalbestuhlung in Saal 1 und Saal Z des neuen CCH – Congress Center Hamburg hat die Firma Poltrona Frau aus Italien für sich entschieden. Die übrigen Säle im CCH, das seit Anfang 2017 umfangreich modernisiert und umgebaut wird, werden mobil bestuhlt. Der Saal 1 verfügt künftig über 3.000 und der Saal Z über 1.000 Plätze.

 Das Design und die Herstellung der 4.000 Sitze werden speziell auf die Bedürfnisse der CCH-Besucher ausgerichtet. Die vollständig gepolsterten und stoffbezogenen Sitze wurden eigens für Kongresse entwickelt. Sie bieten auch bei langen Sitzungen bestmöglichen Komfort und sind zudem mit Schreibstützen sowie mit Steckdosen zum Aufladen elektronischer Geräte ausgestattet. Ein Rollensystem, das an vielen der Sitze angebracht ist, ermöglicht eine schnelle und einfache Änderung der Sitzanordnung im Auditorium.

Poltrona Frau ist seit Jahrzehnten ein Hersteller im Bereich der hochwertigen Auditorium-Bestuhlung. In den letzten Jahren hat das Unternehmen unter anderem die Bestuhlung für das Nuvola Congress Center Rom, das SwissTech Convention Center Lausanne, den Louvre Abu Dhabi, das MGM Theater in Macau und die Elbphilharmonie in Hamburg geliefert.

Info: www.das-neue-cch.de www.poltronafraucontract.com

Eingang zum CCH (Grafik: Arbeitsgemeinschaft agnLeusmann mit Tim Hupe Architekten)

Light Event stattet Kongress bei der Anga Com aus

Mitte Juni ist in Köln die Anga Com durchgeführt worden. Mehr als 21.000 Teilnehmer und über 500 Aussteller waren in diesem Jahr zu der Business-Plattform gekommen. Ausstellungs- und Kongressprogramm richten sich an Netzbetreiber, Ausrüster, Programmanbieter, Dienstleister, Beratungsunternehmen, Behörden und andere Institutionen der Telekommunikations- und Medienbranche. Unter den Sprechern im Kongressprogramm waren 2018 Vorstände und Geschäftsführer von Deutsche Telekom, Vodafone Deutschland, Unitymedia, ProSiebenSat.1, RTL Television, Sky Deutschland und Constantin Film.

Die technische und dekorative Ausstattung des auf 800 Personen ausgelegten Kongressraumes wurde von der Light Event Veranstaltungstechnik GmbH geliefert.

Der Bühnenhintergrund wurde mit einer 26x8 m großen Projektionsfläche aus Operafolie mit runden Enden realisiert, hier erfolgte mit drei 31.000 Ansi Lumen Laser-Projektoren eine 26 m breite Curved-Softedge-Projektion inklusive Contenterstellung. Programmierung und Abspielen der Inhalte wurde über ein Ventuz-System realisiert.

Zwei Kamerazüge, Bildmischer mit digitaler Aufzeichnung und leistungsstarke Seamless Switcher von Barco inklusive Regie- und Übertragungstechnik dienten zur Umsetzung der Panoramaprojektion sowie der Videoübertragung auf Monitore ins Foyer mit Cat Videoumsetzern.

Robe Robin Pointe Movinghead-Effektscheinwerfer erzeugten mit Goboprojektionen eine stimmungsvolle Atmosphäre an der Decke und an den Wänden.

Die Tonübertragung erfolgte durch ein dezentrales Y-Serie Beschallungssystem von d&b mit Y-Sub Basserweiterung und Y7P Delaylines. Ziel war hier, eine Sprachübertragung für die Tagungsteilnehmer ohne optische Beeinträchtigung der Projektion zu gewährleisten. Zehn Funkstrecken der neuesten Shure Axient Digital Serie mit DPA Lavalier Mikrofonen und AD2 Handsendern, sowie eine digitale Soundcraft Tonregie mit Laptops als Jingle Player kamen zum Einsatz.

Außerdem wurden von  Light Event noch zwei Konferenzräume mit Video- und Tontechnik bestückt.

Info: www.light-event.de

Softedge-Projektion (Foto: Anga Services GmbH)

Tagungsbeleuchtung für Auditorium im Thon-Dittmer-Palais Regensburg

Ein architektonisches Schmuckstück befindet sich am Haidplatz in der Regensburger Altstadt. Der aus mehreren Patrizierhäusern zusammengefasste Gebäudekomplex des Thon-Dittmer-Palais liefert einen Einblick in die architektonische Kunstgeschichte Regensburgs und vereint Stilelemente aus Gotik und Renaissance hinter einer eleganten klassizistischen Fassade.

Das dortige Auditorium ist ein beliebter Veranstaltungsort für Klassikkonzerte, Lesungen, Theater, und vor allem Präsentationen sowie Tagungen. In 2017 und 2018 wurde dort die Tagungstechnik erneuert. Mit der Beratung für die Neuplanung der Bühnenbeleuchtung wurde Feiner Lichttechnik beauftragt.

Wie häufig bei derartigen Tagungsorten wird die Rückwand der Bühne durch eine große Leinwand dominiert, die aber auch bei manchen Veranstaltungen gar nicht benutzt und eingerollt wird. Dies erfordert eine sehr flexible und durchdachte Ausleuchtung der Bühne, da einerseits die Bühne optimal ausgeleuchtet, andererseits aber die Projektion auf der Leinwand nicht durch direkte Scheinwerferbeleuchtung beeinträchtigt werden soll. Gelöst wurde das mit einem Konzept aus verschiedenen Beleuchtungszonen, die durch den Nutzer einfach und flexibel je nach Veranstaltung kombiniert werden können. Vier fest eingerichtete Profilscheinwerfer mit randscharfer Projektion grenzen dabei sauber die Leinwand aus, zwei motorisierte Washlights können einfach vom Lichtsteuerpult aus positioniert und gezoomt werden und vier weitere Scheinwerfer sorgen für Farbakzente. Zusätzlich stehen zwei stangenbedienbare PC Linsenscheinwerfer zur Verfügung, die einfach und schnell vom Boden aus für die jeweilige Veranstaltung eingerichtet werden können. Alle Scheinwerfer sind mit energieeffizienter LED-Technik ausgestattet.

Gesteuert wird die Beleuchtung über zwei parallel geschaltete Wandpanels mit Schiebereglern und Szenentasten sowie einem an mehreren Steckstellen im Saal anschließbarem Lichtstellpult. Für flexible Erweiterungen der Beleuchtungsanlage stehen im Saal sechs DMX-Ausgangsdosen zur Verfügung. Die gesamte Bühnenbeleuchtung ist zur Vermeidung von Standby-Stromverbrauch über einen Schütz abschaltbar.

Die Elektroplanung erfolgte über Ingenieurbüro G. Meyer Regensburg, die Installation durch Livebau Solutions aus Seeshaupt.

Info: www.feiner-lichttechnik.de

Auditorium (Fotos: Regensburg Tourismus, Feiner Lichttechnik)

 

Valentum Kommunikation beim Deutschen Nahverkehrstag

Zum zweiten Mal hat die Regensburger Eventagentur Valentum Kommunikation im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz den Kongress zum öffentlichen Personennahverkehr begleitet.

„Viele Teile – doch kein Ganzes?“: Dieser Frage gingen die rund 800 Besucher des 12. Deutschen Nahverkehrstags in Koblenz während des dreitägigen Kongresses in der Rhein-Mosel-Halle nach. Über 40 Aussteller waren bei der angegliederten Fachmesse vor Ort. Thematisch ging es beispielsweise von der Digitalisierung im ÖPNV über optimierte Fahrgastbetreuung bis hin zur Zukunft der Mobilität. Strategien zu Problemlösungen wurden dabei auch in Diskussionsrunden mit Spitzenkräften der Nahverkehrsbranche als auch in Präsentationen des akademischen Nachwuchses behandelt. Thematischen Schwerpunkt bildete in diesem Jahr die Auseinandersetzung über die Zukunft der Branche, mit Vorträgen und Diskussionen über Elektromobilität, On-Demand Ridepooling und Autonomes Fahren.

Nach 2016 organisierte und begleitete die Regensburger Eventagentur den Deutschen Nahverkehrstag bereits zum zweiten Mal und stellte dabei ihr breites Leistungsspektrum unter Beweis. Das Aussteller-, Referenten- und Teilnehmermanagement im Vorfeld der Veranstaltung und vor Ort sowie der reibungslose Ablauf der Veranstaltung lagen in der Verantwortung von Valentum Kommunikation. So kümmerte sich die Agentur in Koblenz um die Koordination der Messestände, die zeitliche Organisation der Fachvorträge und die Betreuung der Messebesucher in der Rhein-Mosel-Halle. Um den Teilnehmenden eine umfassende Übersicht zum Kongress zu bieten, wurde außerdem die Homepage des Nahverkehrstages nebst zugehöriger App von der Full-Service-Agentur konzipiert und gestaltet.

Für Abwechslung während der dreitägigen Veranstaltung sorgten ein Netzwerkabend und eine Abendveranstaltung im Kurfürstlichen Schloss Koblenz mit Dinner.

Info: www.valentum-kommunikation.de

Sony ergänzt TEOS-Lösungen für AV-Unternehmensnetzwerke

Sony hat neue Produkte im Rahmen des TEOS-Lösungsangebots angekündigt. Durch die erweiterte Funktionalität verfügen Unternehmen über intelligente Arbeitsumgebungen, in denen Kunden AV-Geräte über ihre eigenen Smartphones steuern, per Tablet Konferenzräume buchen und eine virtuelle Rezeption nutzen können. Dieses Konzept wird mit der Einführung von TEOS Connect erweitert.

Sony Professional Solutions Europe hat die neuen Lösungen für Unternehmensumgebungen im Austausch mit Kunden und Partnern entwickelt. Mit TEOS Manage und TEOS Connect können Arbeitsumgebungen für Mitarbeiter und Besucher so verändert werden, dass Arbeitsabläufe einfacher umgesetzt und die Zusammenarbeit sowie die Verwaltung optimiert werden.

Die neue Reihe der TEOS-Produktfamilie wird als Teil eines Lösungspakets für die gesamte Unternehmenskommunikation erhältlich sein. TEOS Connect ermöglicht eine schnelle, nahtlose Bildschirmspiegelung von Laptops auf Bravia Professional Displays, sodass sich Mitarbeiter voll und ganz auf das Meeting konzentrieren können. Für TEOS Connect wird kein Hardware-Empfänger benötigt. Die Lösung ist separat von TEOS Manage erhältlich und bietet die Möglichkeit, Inhalte sowohl in großen Konferenzräumen als auch in Räumlichkeiten mit begrenztem Platzangebot ganz einfach auszutauschen und so eine intuitive, intelligente Arbeitsumgebung zu schaffen.

TEOS Book ist Teil der umfassenderen Produktreihe TEOS Manage und trägt dazu bei, Doppelbelegungen zu vermeiden und die Raumnutzung effizienter zu verwalten. Über ein 7“- oder 10“-Tablet können sich Mitarbeiter einfach anmelden, den Raum für Meetings buchen oder Meetings verlängern. Die Integration erfolgt über ein Android-Tablet der B2B-Reihe von Sony. Die Raumbuchungslösung ist vollständig mit Office 365, Microsoft Exchange und Google Agenda kompatibel.

Mit TEOS Reception kann eine virtuelle Rezeption für Büros und Unternehmensumgebungen erstellt werden. Hiermit können Besucher begrüßt und informiert werden, während der Veranstalter über das Eintreffen benachrichtigt wird.

Via TEOS Remote können Mitarbeiter verbundene Geräte im Raum über ihr Smartphone oder ein Tablet steuern. Sie bietet außerdem umfassende Anpassungsmöglichkeiten. Sobald ein NFC-Code eingelesen wurde, kann es direkt losgehen.

„Die Dynamik innerhalb der Unternehmen ändert sich ständig. Sony möchte hier Unterstützung bieten und Effizienz sowie Produktivität der einzelnen Mitarbeiter mit unseren TEOS-Produkten verbessern. Wir sorgen in Konferenzräumen, öffentlichen Bereichen und Rezeptionen für intuitivere und benutzerfreundlichere Umgebungen“, so Thomas Issa, Product Manager bei Sony Professional Solutions Europe. „Häufig können nicht alle Teilnehmer im selben Gebäude zur gleichen Zeit an einem Meeting teilnehmen. Ohne passende Lösung ist der Ablauf eines solchen Meetings oft komplizierter und zeitaufwendiger als gedacht. Mit der TEOS-Produktfamilie sollen die verschiedenen Teile eines Meetings wie auch die Unternehmenskommunikation, bei der viele verschiedene Personen involviert sind, in einem einfachen, optimierten Prozess zusammengeführt werden, den alle Beteiligten jederzeit steuern können.“

 

Info: www.sony.de

 

TEOS Connect (Foto: Sony)

Kuchem Konferenz Technik setzt Telekom-Tagung technisch in Szene

Kuchem Konferenz Technik ist als Leistungspartner des World Conference Center Bonn mit der gesamten technischen Durchführung der TMTM 2018 beauftragt gewesen. Bei der TMTM kommen die Führungskräfte der Deutschen Telekom AG aus der ganzen Welt zusammen.

Für die Darstellung der Inhalte im Hauptplenum wurden drei Bildflächen mit rund 140 qm LED-Material installiert. Quellenseitig kamen verschiedenste Zuspielsysteme zum Einsatz, um die native Bespieglung aller LED-Flächen zu realisieren. Für das umfangreiche Bildmanagement wurden vier Barco E2 Prozessoren eingesetzt. Weiterhin kamen 40 neue Movinglights des Typs MegaPointe von Robe zum Einsatz. Auch die Sessions-Räume wurden durch Kuchem Konferenz Technik betreut.

Info: www.kuchem.com

TMTM 2018 (Fotos: Deutsche Telekom AG)

LuxAv als technischer Dienstleister beim Endoskopie Symposium

Zum 20. Mal hat das Internationale Endoskopie Symposium in der Rheinmetropole Düsseldorf stattgefunden. Seit Anbeginn zeichnete die LuxAv Audiovisuelle Kommunikation GmbH verantwortlich für die technische Planung und Realisierung der Veranstaltung. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Professor Horst Neuhaus wurden vom 1. bis 3. Februar 2018 die neuesten Entwicklungen dieses Bereichs der Medizin einem internationalen Publikum vorgestellt. Dabei wurde auf ein multimediales und interaktives Präsentationsformat gesetzt. Auf der Agenda des Symposiums standen nicht nur Vorträge, Demonstrationen, begleitende Satelliten-Symposien oder interaktive Diskussionen, mit der Möglichkeit zur Einbringung zum Beispiel über die Social Media Plafform WhatsApp –  endoskopische Eingriffe in HDTV-Qualität wurden ebenfalls live aus dem Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf direkt in das Symposium übertragen.

Die 1.650 Kongressteilnehmer wurden Zeuge von vier Live-Übertragungen endoskopischer Eingriffe aus mehreren Untersuchungsräumen des Hospitals. Damit die spannenden Live-Übertragungen möglich gemacht werden konnten, war auf Sende- und Empfangsseite die Expertise von LuxAv gefragt. Im großen Saal der Tagungsstätte hatte dabei das Kongress-Team des Veranstaltungstechnikdienstleisters sowohl den Ton, das Licht, die beiden Leinwände als auch den genauen zeitlichen und inhaltlichen Ablauf des Programms im Blick. Auch waren sie verantwortlich für das Simultan- und Dolmetschersystem, um eine optimale Verständigung zwischen den internationalen Experten zu ermöglichen. Den Gegenpart dazu bildete das LuxAv Live-Team im Evangelischen Krankenhaus, verantwortlich für die Übertragung der Live-Demonstrationen passgenau in die Vorträge der Referenten. Die Bild- und Tontechniker arbeiteten mit leistungsfähiger, aber klein dimensioniertem Kamera-Set-up, um möglichst wenig Platz in den Untersuchungsräumen einzunehmen. Die jahrelange Erfahrung im Umgang mit derartigen Projekten und deren speziellen Anforderungen, wie etwa Hygienevorschriften, kam dem Team hier zu Gute.

Das Ergebnis des Zusammenspiels aller Beteiligten waren gut gefilmte Live-Bilder endoskopischer Untersuchungen, zusammen mit Kameraaufnahmen der Operateure, der Handgriffe und des Instrumentariums, die auf der Leinwand im Kongresssaal des Maritim Hotels für ein spannendes Live-Erlebnis sorgten.

Neben den Mini-Symposien, Live-Demonstrationen und State-of-the-Art-Lectures im großen Saal, gab es Workshops und ein Symposium für das Pflege- und Assistenzpersonal in angrenzenden Vortragsräumen. Auch hier sorgte die LuxAv dafür, dass von der Leinwand, über die MediaPulte bis hin zu Licht und Ton alles bereit stand.

Die Inhalte des Symposiums verpassen konnten auch die Teilnehmer in der angrenzenden Industrieausstellung nicht, denn mittels Großleinwand wurden auch hier die Live-Demonstrationen und Vorträge, synchron zum großen Saal, auf eine Großleinwand projiziert.

„Der Erfolg unserer Veranstaltung ist sehr eng verbunden mit der LuxAv. Der technische Aufwand der Übertragung aus fünf Räumen ist enorm. Heute noch die Schaltung nach Portsmouth, online und die Simultanübersetzung, das ist nur für Spezialisten erfassbar. Für uns und unser Team ist das eine enorme Beruhigung mit LuxAv zusammenzuarbeiten. Ich kann mich an keine technische Panne über die vielen Jahre erinnern, so Professor Horst Neuhaus in einem Statement aus seiner Eröffnungsrede des 20. Internationalen Endoskopie Symposium Düsseldorf.

Info: www.luxav.de

Übertragungen vom Endoskopie Symposium (Fotos: LuxAV, Ulrik Eichentopf)

SPD Sonderparteitag mit Kuchem Konferenz Technik

Auf dem kürzlich abgehaltenen Sonderparteitag im Bonner World Conference Center hat die SPD für eine Große Koalition gestimmt. In nur 14 Tagen Vorbereitungszeit plante das Team von Kuchem Konferenz Technik die gesamte Veranstaltung und setzte diese um.

Die Abstimmung fand im Saal New York statt, in dem Kuchem für Beleuchtung, Rigging, Beschallung und Videotechnik verantwortlich war. Zudem hatte das Unternehmen vier Kamerazüge im Saal positioniert, welche die Verhandlungen aufzeichneten und das Bild für die Großprojektionen im Saal lieferten. Das Kamerabild wurde dabei komplett von Kuchem bearbeitet und ins ganze Haus übertragen. Das erzeugte SPD TV wurde über 40 Monitore dargestellt, auf denen die Delegierten das Geschehen verfolgen konnten.

Info: www.kuchem.com

SPD Sonderparteitag (Foto: Kuchem)

Elbgoods entwickelt Buchungsportal für Rahmenprogramme

Elbgoods, Agentur aus Hamburg für die Entwicklung von Kommunikations- und Onlineprojekten, hat ein neues Buchungsportal für die Planung von Rahmenprogrammen präsentiert. Dieses Portal digitalisiert den gesamten Buchungsprozess und soll entlastend wirken. Optisch an die CI eines Hotels angepasst, gelangt ein Anwender via Widget von der Hotelwebsite zum Portal, wo eine Auswahl von beispielsweise Teamevents und Aktionsmodulen zu finden ist. Dort sind auch weiterführende Infos zu den einzelnen Angeboten zu finden, Favoritenlisten können erstellt und versendet sowie ausgewählte Produkte angefragt werden.

Genutzt wird die Web-Applikation bereits von der arcona-Hotelgruppe und den Novum Select Hotels.

Info: www.eventportal.de, www.elbgoods.de

Visual der arcona-Hotelgruppe (Foto: Elbgoods)

Amazon Web Services präsentiert Alexa for Business

Amazon Web Services (AWS) hat am Donnerstag auf seiner Entwicklerkonferenz AWS re:Invent in Las Vegas Alexa for Business vorgestellt. Der neue Service optimiert den intelligenten Assistenten Amazon Alexa für den Einsatz in Unternehmen. Alexa for Business kann beispielsweise Aufgaben wie das automatische Aufsetzen von Telefonkonferenzen übernehmen, Hardware in Konferenzräumen steuern, Meetings vereinbaren oder Verbrauchsmaterialien nachbestellen.

Alexa for Business arbeitet bereits mit Lösungen zahlreicher Unternehmen zusammen, dazu gehören Salesforce, Concur, Polycom, RingCentral oder Splunk. Firmen, die bereits Alexa for Business im Arbeitsalltag einsetzen, sind unter anderem Capital One, Brooks Brothers und WeWork.

 

Info: www.aws.amazon.com

 

Alexa for Business (Foto: Amazon)

Aufputz-Dockingstation surDock für iPad Air, Pro und mini

Mit der neuen iPad Aufputz-Dockingstation „surDock“ stellt iRoom eine neue Lösung für Smart Home und Konferenzraumsteuerung vor. Das iPad hat dabei seinen festen Platz und wird zur Bedienstelle oder dient als Audioquelle. Dank des robusten Aluminium- oder Glasrahmens wird das iPad diebstahlsicher aufbewahrt, geladen und zum Eyecatcher.

Für die Installation wird eine Stromzuleitung und eine herkömmliche Standard-Schalterdose benötigt, auf der die Ladestation im Hoch- oder Querformat montiert werden kann. Die Station ist ab sofort in Schwarz und Weiß in unterschiedlichen Größen für iPad Air 1 & 2, iPad 9,7“, Pro 9,7“ & 10,5“ sowie iPad mini 1 bis 4 erhältlich.

 

Info: www.vivateq.de

 

surDock (Foto: Vivateq)

Luxav beim Echokardiographie Kongress Köln 2017

Bereits zum 18. Mal hat in den Sartory-Sälen in Köln vom 2. bis 4. November der dreitägige Echokardiographie Kongress (EKK) stattgefunden. Beim EKK erleben die Teilnehmer aus dem In- und Ausland Vorträge, Workshops, eine begleitende Fachausstellung, Live-Patientenuntersuchungen und Live-Übertragungen aus zwei Krankenhäusern. Luxav zeichnete dabei verantwortlich für die technische Planung und Realisierung des Kongresses, mit den Live-Übertragungen der Patientenuntersuchungen und den Live-Übertragungen aus den Herzkatheterlaboren und Operationssälen der Universitätskliniken Köln und Mainz.

Rund 520 Teilnehmer und Referenten zählte der Kongress am Ende. Dabei wurden rund 85 Vorträge von den Mitarbeitern im Luxav-MediaCheck angenommen, geprüft und ins Luxav-CongressNet – einer ausgereiften Datenbank, in der alle Referenten, Vorträge, Zeiten und Sitzungen erfasst werden – eingepflegt. Die abgegebenen Präsentationen wurden im CongressNet in wenigen Sekunden dem richtigen Referenten, dem richtigen Saal und der richtigen Vortragszeit zugeordnet und zusammen mit über 1.000 Videos, die beim EKK in den Vorträgen gezeigt wurden, nach der Prüfung durch das MediaCheck-Team ins Netzwerk eingespielt.

Als Highlight des Kongresses wurden mehrere Operationen live per Satellit aus den Herzzentren der Universitätskliniken Köln und Mainz in die Sartory-Säle übertragen. Die Live-OPs fanden am zweiten Tag des Kongresses statt und wurden von den Teilnehmern, Referenten und Verantwortlichen mit Spannung erwartet. Für die optimale Übertragung der Eingriffe, arbeiteten die Bild- und Tontechniker der Luxav mit extrem leistungsfähiger, dabei äußerst kleiner Kameratechnik, um möglichst wenig Platz in den OPs einzunehmen.

Das notwendige Wissen im Umgang mit speziellen Klinikauflagen, wie etwa Hygienevorschriften, brachte das Live-Team durch jahrelange OP-Erfahrung mit. Für die Projektion der Live-Bilder per Satellit, setzte die Luxav zwei HD-Projektoren mit je 20.000 ANSI-Lumen ein. Per Edge Blending wurden die aneinandergrenzenden Projektionsbilder zu einem Bild verbunden. So entstand eine übergroße Projektionsfläche ohne sichtbare Helligkeitsübergänge. Röntgen- und echokardiographische Bilder wurden mit Kameraaufnahmen der Operateure, der Handgriffe und des Instrumentariums gut sichtbar nebeneinander dargestellt und verschafften dem Publikum ein Live-Erlebnis. Ebenso übertrug Luxav rund 34 Patientenuntersuchungen live aus den temporär eingerichteten Untersuchungsräumen im Gebäude – passgenau in die Vorträge der Referenten. Teils wurden in die Vorträge auch Multiple Choice-Fragen eingebunden, die vom Publikum sofort mittels dem interaktivem TED-System VotoLux beantwortet werden konnten.

Das Besondere am EKK, und gleichzeitig die Herausforderung für die LUXAV, war aber die Infrastruktur der Sartory-Säle. Hier traf die historische Location auf modernste Veranstaltungstechnik. Für eine optimale technische Umsetzung mussten allein rund vier Kilometer Kabel in und zwischen den Räumen in den Sartory-Sälen und in den beiden Krankenhäusern verlegt werden. Vernetzt wurden das Ton- und Video-Equipment der Live-Untersuchungen und Live-Operationen, also die Kameras, Bildmischer, Wandler, Lautsprecher und Mikrofone, der MediaCheck, die MediaPulte, die MediaDesks auf den Bühnen und natürlich die Kongresstechnik in den Sälen und die Saalregien, über die alle Signale auf die Leinwände und die Lautsprecher geschickt wurden. Insgesamt wurden rund 8.500 kg technisches Equipment auf dem Kongress eingesetzt. Daniela Schumann, Projektleiterin von der EKK-Veranstaltungsservice diaplan GmbH: „Unsere Zusammenarbeit mit dem Technikpartner Luxav ist zu unserer vollsten Zufriedenheit verlaufen. Die Abstimmung im Vorfeld war sehr detailliert, wovon alle Seiten vor Ort profitiert haben. Dieser technisch anspruchsvolle Kongress wurde gut unterstützt, inklusive der Live-Übertragungen aus zwei Universitätskliniken, was durch kurze Umschaltzeiten besonders auch von den Referenten hervorgehoben wurde. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und darauf, mit diesem Technikpartner weitere Kongresse zu realisieren.“

 

Info: www.luxav.de

 

Echokardiographie Kongress Köln 2017 (Foto: Luxav)