Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Digitaler Großkongress in Wien

Der European Congress of Radiology (ECR) ist der größte europäische Kongress für Radiologie und Radiotechnologie. Vom 15. bis 19. Juli 2020 fand er aufgrund der internationalen Corona-Reiseeinschränkungen erstmals ausschließlich als Online-Version statt – und konnte mehr als 15.000 Teilnehmer aus mehr als 130 Ländern begrüßen, was im Vorjahresvergleich einen Anstieg von rund fünf Prozent bedeutet.

Einen Mix aus didaktischen, wissenschaftlichen, interaktiven und industriebezogenen Inhalten hatte der erste Online-Kongress der ESR geboten. Den Gästen wurden mehr als 50 Live-Sitzungen geboten, von Plenarvorträgen und Fokus-Sitzungen bis hin zu zu Covid-19 und einem besonderen Live-Stream für Radiologen.

An dem neuen  Online-Format „Virtual Exhibition“ beteiligten sich 216 Unternehmen, die ihre Produkte vorführten und Webinare veranstalteten. Im Rahmen der virtuellen Ausstellung wurde auch eine „Vienna Lounge“ eingerichtet, die Wien-Feeling vermitteln sollte. Konzerte, Kochkurse und virtuelle Rundgänge durch Wiener Museen standen auf dem Programm.

Zahlreiche Unternehmen organisierten zudem spezifische Satellitensymposien. Ein weiteres neues Feature des digitalen ECR 2020 waren die ESR Table Talks, die von den Gastgebern direkt aus dem Haus der Europäischen Radiologie im Herzen von Wien betreut wurden.

„Der Bildungsinhalt des diesjährigen Kongresses war von extrem hohem Standard, und obwohl ich hoffe, dass wir uns alle bald wieder in Wien treffen können, hat dieser Kongress meiner Meinung nach bewiesen, dass Online-Konferenzformate möglich sind und dass der ESR mit dem Kongress in der vergangenen Woche erfolgreich einen Industriestandard gesetzt hat“, zog Kongress-Präsident Prof. Boris Brkljačić ein positives Resümee des Kongresses. Der ECR 2020 wird bis Dezember 2020 mit zehn Highlight Weeks fortgesetzt, in denen eine Reihe sorgfältig ausgewählter Themen behandelt werden.

Info: www.vienna-convention.at