Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Networking und Weiterbildung auf dem Qualitätskongress

Zum zweiten Mal hat degefest am 20. November zusammen mit der Stadt Leinfelden-Echterdingen und dem Kongress- und Tagungszentrum Filderhalle den zwölften Qualitätskongress veranstaltet. Unter dem Motto „Veranstaltungswirtschaft im Fokus“ war Ziel der Veranstaltung, sowohl Fachbesuchern als auch Studenten und Schülern eine Möglichkeit zum  Networking und zur Branchenorientierung  zu geben. Rund 170 Teilnehmer waren dazu erschienen.

Der Kongress wurde von Prof. Stefan Luppold, Studiengangsleiter der DHBW Ravensburg und Autor,   mit einem Impulsvortrag eröffnet. Begleitend zu sieben Workshops hatten sich im Foyer außerdem Unternehmen der Branche präsentiert. In den Workshops wurde eine breite Themenvielfalt angeboten. Marie-Nadine Wagner, zuständige Projektleiterin der Filderhalle: „Es war uns besonders wichtig, den Teilnehmern aktuelle und zukunftsweisende Themen anzubieten. Neben Marketing, Nachhaltigkeit und Veranstaltungsmanagement beschäftigte sich  in diesem Jahr auch erstmals ein Workshop mit dem wichtigen Thema Catering.“ 

Anhand einer interaktiven App  wurden die Teilnehmer angeregt, sich über Live-Chats und Umfragen, die von Moderatoren durchgeführt wurden, aktiv am Geschehen zu beteiligen. Durch Live-Polls konnten sich die Referenten die Meinung des Publikums einholen. „Die App ist eine gute Ergänzung die Themen zu transportieren und zu bewerten. Sie erleichtert es Meinungen der Teilnehmer einzuholen und ist zudem unkompliziert in der Bedienung und besser für die Umwelt, da keine Feedbackbögen benötigt werden“, so Nils Jakoby, Geschäftsführer der Filderhalle und Vorstandsmitglied der degefest.

Der nächste Qualitätskongress findet am 18. November 2016 zum dritten Mal im Kongress- und Tagungszentrum Filderhalle statt. „Schon jetzt arbeiten wir an dem Konzept für das kommende Jahr. Verstärkt werden soll im kommenden Jahr zusätzlich  der Fokus auf Fachbesucher und Ausbildungsunternehmen. Außerdem werden zusätzlich Workshops zum Thema Veranstaltungstechnik angeboten. Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, Ausstellern und Referenten des Qualitätskongresses 2015 und freuen uns auf den Kongress 2016“, erklärt Jakoby abschließend.

Info: www.filderhalle.de, www.qualitaetskongress.de

Nils Jakoby bei der Begrüßung zum Qualitätskongress 2015 (Foto: calimedia.de)

Walbert-Schmitz gestaltet in München das Fujitsu Forum

Mit über 10.000 Fachbesuchern, mehr als 100 Expertenvorträgen und Breakout Sessions, sechs exklusiven Keynotes und einer großen Abschlussfeier ist das Fujitsu Forum der größte Event des Unternehmens in Europa. Für Leiter und Administratoren von IT-Systemen ist die Veranstaltung im ICM (International Congress Center München) ein Muss. Das Kongresszentrum, das zu den modernsten der Welt zählt, bot 6.000 Sitzplätze, flexibel gestaltete Räumlichkeiten für bis zu 3.032 Teilnehmer und circa 8.000 qm Ausstellungsfläche.

Auch in diesem Jahr zeichnete Walbert-Schmitz Konzept und Umsetzung für das prestigeträchtige Unternehmens-Event liefern. Unter dem Motto „Human Centric Innovation in Action“ wurde eine spannende Brand Experience geschaffen, die die Besucher ganz klar in den Vordergrund der Markenkommunikation setzt. Sechs Schlüsselindustrien wurden dabei grafisch hervorgehoben: Automotive, Banking, Factory, Government, Health Care und Retail. Abstrahiert und als transparente Kulisse, bildete die Architektur bewusst den Hintergrund. Denn im Fokus der Veranstaltung standen die Menschen.

Entstanden ist dieses Markenerlebnis mit Hilfe von weichen Materialien. Semitransparenter Stoff formt die zwischen 4,5 und 10 Meter hohen Säulen und der helle Boden dient der Wegeführung durch das Forum. Durch warmes Licht und ein strahlendes Fujitsu-Rot entsteht so eine interessante Atmosphäre, die die Besucher an Fujitsu‘s Zukunft teilhaben lässt.

Info: www.walbert-schmitz.de

Fujitsu Forum (Foto: Walbert-Schmitz)

Berlin liegt bei der Durchführung von Digital-Kongressen im Trend

Berlin ist ein gefragter Standort für Digital-Kongresse: In diesem Jahr fanden in der Hauptstadt mehr als 50 Veranstaltungen statt, die das Thema Digitalisierung in den Mittelpunkt rückten.

Zu der wichtigsten Veranstaltung im November zählt die Konferenz „Data Natives“. Am 19. und 20. November sprechen internationale IT-Experten zu Themen wie „Big Data“ und das „Internet der Dinge“: intelligente Kleidung und Accessoires wie mit dem Internet verbundene Uhren, auch „Wearables“ genannt. Teilnehmer und Sprecher auf der „Data Natives“ sind unter anderem Vertreter von Google und SAP.

Allein die Berlin Web Week im Mai dieses Jahres bündelte mehr als 20 Konferenzen zu Trendthemen der digitalen Gesellschaft wie die Verarbeitung riesiger Datenmengen, die heute über Nutzer von vernetzten Geräten wie Smartphones gesammelt werden. Herzstück der Web Week ist die „re:publica“ mit 7.000 Teilnehmern, die Konferenz rund um Web 2.0 und soziale Medien.

Mehr als ein Drittel der Veranstaltungen kommen auch 2016 wieder nach Berlin. Neben der zehnten Ausgabe der „re:publica“ im Mai ist der Programmierwettbewerb „Nexthacker“ am 26. und 27. Februar eines der größten Events zu diesem Thema im kommenden Jahr. Rund 3.000 Teilnehmer werden dazu in Berlin erwartet.

Info:  www.convention.visitBerlin.de

Qatar Tourism Authority stellt neue Business Marke vor

Nach der internationalen Einführung der Destinationsmarke Qatar am 2. November 2015 auf dem Travel Market in London, hat die Qatar Tourism Authority (QTA) mit „Qatar Business Events“ die erste Sub-Marke auf der IBTM in Barcelona vorgestellt.

Die „Qatar Business Events“ Marke soll die Bild- und Werbemaßnahmen von Katar Interessensgruppen im Business-Events Sektor konsolidieren und wird von Illustrationen unterstützt, welche die Geschäfts-Möglichkeiten in Katar hervorheben.

In Qatar, einem Land, das stark vom Erdgas-Reichtum abhängt, spielt der Tourismus eine zentrale Rolle bei der Diversifizierung der Wirtschaft des Landes, auch im Hinblick auf die Ölpreisschwankungen. Qatars Tourismusstrategie zufolge soll die Anzahl der Business-Event Touristen bis zum Jahr 2030 verdreifacht und zumindest die Hälfte der Einnahmen des Landes aus dem Tourismus gewonnen werden.

Info: www.qatartourism.gov.qa

German Design Award für VIP Lounge im Frankfurter Congress Center

Das Gestaltungs- und Lichtkonzept der modernisierten VIP-Lounge im Congress Center Messe Frankfurt ist mit dem German Design Award „Special Mention 2016“ ausgezeichnet worden.

Zentrales Element in der neuen Raumgestaltung der VIP Lounge, konzipiert von LS Architecture & Interiors, ist das besondere Beleuchtungskonzept zum Ausgleich des fehlenden Tageslichtes. Eine Leuchten-Wand und große runde Lichtfelder an der Decke vermitteln nach dem Umbau natürliche Helligkeit. Die Leuchten-Wand ist mit aufgesetzten, wie zufällig angeordneten Leuchtkörpern bestückt und sorgt mit Hilfe von indirektem Licht für einen künstlerisch anmutenden Effekt. Alle eingesetzten Materialien sind auf die moderne Architektur des Gebäudes abgestimmt. Fünf Sitzgruppen mit prägnanten Möbeln und Tischen bilden die Einrichtung für diesen individuellen Rückzugsort. Eine Buffettheke im hinteren Bereich der Lounge rundet das Konzept ab.

Die Revitalisierung der VIP Lounge, die den Kunden im Rahmen ihrer Veranstaltung im Congress Center zur Verfügung steht, war Teil einer Reihe von Modernisierungsarbeiten in diesem Sommer.

Weitere Highlights der Neuerungen im Congress Center sind die aus großer Höhe herabhängenden ellipsenförmigen Pendelleuchten im Eingangsfoyer und der Austausch der kompletten Steuerung inklusive Software für das Herzstück des Congress Centers, den Saal Harmonie. Damit ist der vielfältig stuf- und teilbare Saal, der ein Plenum von bis zu 2.200 Personen fasst, technisch auf dem neuesten Stand.

Info: www.congressfrankfurt.messefrankfurt.com

VIP Lounge (Foto: Messe Frankfurt)

kogag : brand activation verantwortet Kongress für 360T in Abu Dhabi

kogag : brand activation hat für ein deutsches FinTech Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main einen Kongress in Abu Dhabi konzipiert und umgesetzt. Rund 180 internationale Gäste nahmen an dem Kongress des erst kürzlich von der Deutschen Börse übernommenen Unternehmens 360T teil.

Um während des Kongresses den 24 Stunden Service Desk zu gewährleisten, wurden Teile der IT Infrastrukturvon 360T mit Hilfe der kogag für den Veranstaltungszeitraum in ein Hotel in Abu Dhabi verlegt.

Teil des Kongresses waren neben motivierenden und kulturellen Inhalten vor allem eine aufwendige, interaktive Vorstandspräsentation sowie ein Film, in dem Mitarbeiter aus der ganzen Welt dem Vorstandsteam zum 15-jährigen Bestehen des Unternehmens per Videobotschaft gratulierten. Der Kongress fand seinen Höhepunkt in einer Lasershow, welche die Erfolgsgeschichte von 360T präsentierte.

 Info: http://kogag.de

360T Event in Abu Dhabi (Foto: kogag)