Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

CCD Congress Center trotz Baumaßnahmen gut gebucht

Das Düsseldorfer Kongressjahr 2018 wird stark. In den kommenden Monaten sind im CCD Congress Center Düsseldorf rund 1.500 Meetings, Tagungen, Kongresse und Firmenevents zu Gast – davon allein 18 Veranstaltungen mit 1.000 oder mehr Teilnehmern. Parallel laufen die Bauarbeiten an der neuen Halle 1 und dem Eingang Süd der Messe Düsseldorf, die dem Kongresszentrum ab Mitte 2019 ein neues Gesicht verleihen und eine Kernsanierung des Hauses einschließen.

Zu den teilnehmerstärksten Kongressen 2018 zählt der EMV – Internationale Fachmesse und Kongress für Elektromagnetische Verträglichkeit. Er findet aktuell mit erwarteten 3.000 Teilnehmern im CCD Congress Center Düsseldorf statt. Darauf folgen im März der Fortbildungskongress der Frauenärztlichen Bundesakademie mit 1.100 Teilnehmern, der Kongress der Augenärztlichen Akademie Deutschland mit rund 6.000 Teilnehmern und der Kongress der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Urologie mit 800 Teilnehmern.

Der Fachverlag Wolters Kluwer richtet in diesem Jahr mit dem Deutschen Schulleiterkongress, dem Deutschen Kitaleitungskongress, dem Deutschen Ausbildungsleiterkongress und dem Deutschen IT-Leiterkongress gleich vier große Veranstaltungen mit 600 bis 2.500 Teilnehmern in Düsseldorf aus. Die Veranstalter der Japan- und Anime-Convention DoKomi erwarten im Mai 40.000 Besucher im CCD Congress Center Düsseldorf sowie in mehreren Hallen auf dem Gelände der Messe Düsseldorf.

Im Oktober gastiert die European Aerosol Federation (FEA) mit dem International Aerosol Congress & Exhibition. Zu dieser Fachveranstaltung der Chemiebranche kommen voraussichtlich 1.750 Teilnehmer in die Landeshauptstadt.

Gleich darauf folgt mit dem Jahreskongress der European Association of Nuclear Medicine ein weiterer Höhepunkt im Kongressjahr 2018. Der medizinische Großkongress rotiert jährlich in Europa und bringt bis zu 6.000 Teilnehmer aus dem europäischen und internationalen Ausland nach Düsseldorf. Zuvor war er 2017 in Wien zu Gast, 2019 folgt Barcelona.

Um den hohen räumlichen und technischen Anforderungen großer Kongresse auch während der Bauarbeiten am Haus gerecht zu werden, entwickelt das Team von Düsseldorf Congress Sport & Event fortlaufend neue Konzepte. Bei Bedarf entstehen zum Beispiel bis zu 15 temporäre Räume aus Vorhangsystemen und mobilen Wandelementen im CCD Congress Center Düsseldorf und den angrenzenden Messehallen. Das Unternehmen arbeitet dabei mit einem technischen Dienstleister zusammen, der europaweit marktführend ist.

Die Bauarbeiten an der neuen Messe Süd dauern noch bis zum Sommer 2019 an. Bis 2021 wird das CCD Congress Center Düsseldorf noch jeweils in den Sommermonaten weiter modernisiert. Dann erscheint das Haus kernsaniert, mit neuem Gesicht und einer 12.000 Quadratmeter großen Eventfläche in der direkt angrenzenden neuen Halle 1. Der Komplex bietet Veranstaltern von Kongressen und Firmenevents eine optimale räumliche Infrastruktur auf höchstem technischem Niveau.  

Info: www.d-cse.de

CCD Congress Center (Foto: Düsseldorf Congress Sport & Event)

Gemeinsame Initiative für den Kongressstandort Wien

Das Austria Center Vienna und die Medizinische Universität Wien haben das gemeinsame Ziel formuliert, möglichst viele internationale Fachkongresse in die Metropole zu holen. Im Rahmen einer Kooperation wollen Österreichs größtes Kongresszentrum und die größte medizinische Lehranstalt zukünftig enger zusammenarbeiten.

Das Austria Center Vienna und die Medizinische Universität Wien haben bereits im Rahmen zahlreicher medizinischer Kongresse zusammengearbeitet – diese Kooperation soll zukünftig noch weiter vertieft werden.

„Die österreichischen Professoren und Wissenschaftler gehören zu den wichtigsten Ambassadoren, wenn es um das internationale Standing von Wien als Kongressstandort geht. Wir unterstützen daher tatkräftig die Fakultäten bei der Bewerbung. Von einem internationalen Kongress hier in Wien profitieren nämlich viele –neben dem wirtschaftlichen Gewinn für die Stadt wird auch der gesamte Wissenschaftsstandort gestärkt“, so Susanne Baumann-Söllner, Vorstand des Austria Center Vienna.

Markus Müller, Rektor der Medizinischen Universität Wien: „Kongresse tragen entscheidend zur internationalen Reputation und Positionierung universitärer Einrichtungen bei und sind bedeutende Meilensteine in der Laufbahn der federführenden Professorinnen und Professoren. Daher freue mich, wenn durch diese gemeinsame Initiative viele weitere große Wiener Fachkongresse auf den Weg gebracht werden und internationale Top-Expertinnen und -Experten nach Wien kommen.“

Seit 2016 spricht das Austria Center Vienna im Rahmen seines Ambassadoren-Programms österreichische Top-Wissenschafter an, die im Rahmen ihrer Tätigkeit in internationalen wissenschaftlichen Verbänden Einfluss auf eine Destinationsentscheidung für zukünftige Kongresse haben. Ihnen wird Unterstützung bei der Bewerbung und exklusive Netzwerkmöglichkeiten rund um die Kongressorganisation geboten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, als vermittelndes Institut einen Drittmittel-Forschungsbeitrag in Höhe von zehn Prozent der Raummiete zu erhalten.

Info: www.acv.at

Susanne Baumann-Söllner und Markus Müller (Foto: MedUni Wien/Matern)

Elbgoods entwickelt Buchungsportal für Rahmenprogramme

Elbgoods, Agentur aus Hamburg für die Entwicklung von Kommunikations- und Onlineprojekten, hat ein neues Buchungsportal für die Planung von Rahmenprogrammen präsentiert. Dieses Portal digitalisiert den gesamten Buchungsprozess und soll entlastend wirken. Optisch an die CI eines Hotels angepasst, gelangt ein Anwender via Widget von der Hotelwebsite zum Portal, wo eine Auswahl von beispielsweise Teamevents und Aktionsmodulen zu finden ist. Dort sind auch weiterführende Infos zu den einzelnen Angeboten zu finden, Favoritenlisten können erstellt und versendet sowie ausgewählte Produkte angefragt werden.

Genutzt wird die Web-Applikation bereits von der arcona-Hotelgruppe und den Novum Select Hotels.

Info: www.eventportal.de, www.elbgoods.de

Visual der arcona-Hotelgruppe (Foto: Elbgoods)

SPD Sonderparteitag mit Kuchem Konferenz Technik

Auf dem kürzlich abgehaltenen Sonderparteitag im Bonner World Conference Center hat die SPD für eine Große Koalition gestimmt. In nur 14 Tagen Vorbereitungszeit plante das Team von Kuchem Konferenz Technik die gesamte Veranstaltung und setzte diese um.

Die Abstimmung fand im Saal New York statt, in dem Kuchem für Beleuchtung, Rigging, Beschallung und Videotechnik verantwortlich war. Zudem hatte das Unternehmen vier Kamerazüge im Saal positioniert, welche die Verhandlungen aufzeichneten und das Bild für die Großprojektionen im Saal lieferten. Das Kamerabild wurde dabei komplett von Kuchem bearbeitet und ins ganze Haus übertragen. Das erzeugte SPD TV wurde über 40 Monitore dargestellt, auf denen die Delegierten das Geschehen verfolgen konnten.

Info: www.kuchem.com

SPD Sonderparteitag (Foto: Kuchem)

Amazon Web Services präsentiert Alexa for Business

Amazon Web Services (AWS) hat am Donnerstag auf seiner Entwicklerkonferenz AWS re:Invent in Las Vegas Alexa for Business vorgestellt. Der neue Service optimiert den intelligenten Assistenten Amazon Alexa für den Einsatz in Unternehmen. Alexa for Business kann beispielsweise Aufgaben wie das automatische Aufsetzen von Telefonkonferenzen übernehmen, Hardware in Konferenzräumen steuern, Meetings vereinbaren oder Verbrauchsmaterialien nachbestellen.

Alexa for Business arbeitet bereits mit Lösungen zahlreicher Unternehmen zusammen, dazu gehören Salesforce, Concur, Polycom, RingCentral oder Splunk. Firmen, die bereits Alexa for Business im Arbeitsalltag einsetzen, sind unter anderem Capital One, Brooks Brothers und WeWork.

 

Info: www.aws.amazon.com

 

Alexa for Business (Foto: Amazon)