Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Mehr als eine Million internationale Kongress-Besucher in Berlin

Die Berliner Kongresswirtschaft schließt das erste Halbjahr 2018 positiv ab: 5,08 Millionen Teilnehmer (+2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) kamen in den ersten sechs Monaten zu 65.790 Veranstaltungen (+2,8 Prozent) nach Berlin. Dabei reisten erstmals mehr als eine Million internationale Gäste zu Tagungen und Kongressen in die deutsche Hauptstadt, ein Anstieg von zehn Prozent. Das geht aus der aktuellen Kongress-Statistik von visitBerlin hervor.

Zu den wichtigsten Auslandsmärkten zählen Großbritannien sowie die USA. Durch die Tagungs- und Kongressreisenden wurden in Berlin 3,98 Millionen Übernachtungen generiert. Das ist eine Steigerung um zwei Prozent im Vorjahresvergleich.

Die wichtigste Branche im Berliner Kongressmarkt ist der Bereich Medizin, Pharma und Gesundheitswirtschaft mit einem Anteil von 20 Prozent. Platz zwei belegen Kongresse der Politik und öffentlichen Institutionen mit 14 Prozent, gefolgt von der IT und Digitalwirtschaft (13 Prozent). Die größten Medizin-Kongresse im vergangenen Halbjahr waren der Deutsche Krebskongress mit mehr als 11.000 Teilnehmern sowie das Jahrestreffen der Federation of European Neuroscience, bei dem 8.000 Mediziner in Berlin tagten. Zur re:publica im Mai sowie zum TOA Tech Open Air Festival einen Monat später kamen 8.000 beziehungsweise 20.000 IT-Experten.

Im zweiten Halbjahr 2018 erwartet Berlin den größten Kongress des Jahres: Rund 18.000 Diabetologen der EASD-Gesellschaft kommen zum Jahrestreffen in die deutsche Hauptstadt (1. bis 5. Oktober, CityCube Berlin). Ein Jubiläum steht Mitte Oktober bevor: Der World Health Summit findet zum zehnten Mal in Berlin statt. Rund 2.000 Ärzte, Wissenschaftler, NGOs, Industrievertreter und Politiker diskutieren dann die großen globalen Gesundheitsthemen (14. bis 16. Oktober, Kosmos). Zum Jahresende tagen 9.000 Ärzte und Wissenschaftler für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde beim DGPPN-Kongress in Berlin (28. November bis 1. Dezember, CityCube Berlin). Die internationale Kochelite trifft sich beim Foodsymposium Chefdays (3.000 Teilnehmer, 1. bis 2. Oktober, Arena Berlin).

 Info: www.visitberlin.de

3.000 Petrochemiker kommen im Oktober nach Wien

Die „European Petrochemical Association“ (EPCA) hält von 7. bis 10. Oktober 2018 ihre Jahrestagung in mehreren Tophotels rund um den Wiener Stadtpark ab.

Bei ihrer 52. Jahresversammlung von 7. bis 10. Oktober in Wien setzt sich die EPCA, die 700 Petrochemie-Firmen aus 54 Ländern vertritt, mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander. Rund 3.000 Spezialisten werden der Frage nachgehen, welchen Beitrag die Petrochemie-Branche zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft leisten und inwiefern sie zukunftsweisende Konzepte wie „Smart Cities“ und „Smart Mobility“ unterstützen kann. Ein Highlight des diesjährigen Treffens ist ein europäischer Jugend-Debatten-Wettbewerb, organisiert von der EPCA in Kooperation mit PlasticsEurope, dem europäischen Verband der Kunststofferzeuger. Junge Menschen zwischen 16 und 19 Jahren sind eingeladen, über das Thema „Living, learning, working and moving in smart cities of the future: with or without plastics and petrochemicals?“ zu debattieren. Aus nationalen Vorrunden in neun europäischen Ländern gehen je drei Gewinner hervor, die sich im Oktober im Rahmen der EPCA-Jahresversammlung in Wien auf EU-Ebene messen werden.

„Wien ist eine führende Smart City und eignet sich daher thematisch perfekt als Host City für unsere diesjährige Jahrestagung“, so Nathalie Debuyst, Kommunikations- und Bildungsverantwortliche der EPCA. Christian Mutschlechner, Leiter des Vienna Convention Bureau im WienTourismus: „Das EPCA-Meeting findet in allen 5-Sterne-Hotels rund um den Wiener Stadtpark statt und wird Wien bis zu 15.000 Nächtigungen bringen.“

Die Jahresversammlung der „European Petrochemical Association“ wird jeweils in einer anderen europäischen Stadt veranstaltet, 2018 bereits zum insgesamt neunten Mal in Wien.

Info: www.vienna.convention.at

Light Event stattet Kongress bei der Anga Com aus

Mitte Juni ist in Köln die Anga Com durchgeführt worden. Mehr als 21.000 Teilnehmer und über 500 Aussteller waren in diesem Jahr zu der Business-Plattform gekommen. Ausstellungs- und Kongressprogramm richten sich an Netzbetreiber, Ausrüster, Programmanbieter, Dienstleister, Beratungsunternehmen, Behörden und andere Institutionen der Telekommunikations- und Medienbranche. Unter den Sprechern im Kongressprogramm waren 2018 Vorstände und Geschäftsführer von Deutsche Telekom, Vodafone Deutschland, Unitymedia, ProSiebenSat.1, RTL Television, Sky Deutschland und Constantin Film.

Die technische und dekorative Ausstattung des auf 800 Personen ausgelegten Kongressraumes wurde von der Light Event Veranstaltungstechnik GmbH geliefert.

Der Bühnenhintergrund wurde mit einer 26x8 m großen Projektionsfläche aus Operafolie mit runden Enden realisiert, hier erfolgte mit drei 31.000 Ansi Lumen Laser-Projektoren eine 26 m breite Curved-Softedge-Projektion inklusive Contenterstellung. Programmierung und Abspielen der Inhalte wurde über ein Ventuz-System realisiert.

Zwei Kamerazüge, Bildmischer mit digitaler Aufzeichnung und leistungsstarke Seamless Switcher von Barco inklusive Regie- und Übertragungstechnik dienten zur Umsetzung der Panoramaprojektion sowie der Videoübertragung auf Monitore ins Foyer mit Cat Videoumsetzern.

Robe Robin Pointe Movinghead-Effektscheinwerfer erzeugten mit Goboprojektionen eine stimmungsvolle Atmosphäre an der Decke und an den Wänden.

Die Tonübertragung erfolgte durch ein dezentrales Y-Serie Beschallungssystem von d&b mit Y-Sub Basserweiterung und Y7P Delaylines. Ziel war hier, eine Sprachübertragung für die Tagungsteilnehmer ohne optische Beeinträchtigung der Projektion zu gewährleisten. Zehn Funkstrecken der neuesten Shure Axient Digital Serie mit DPA Lavalier Mikrofonen und AD2 Handsendern, sowie eine digitale Soundcraft Tonregie mit Laptops als Jingle Player kamen zum Einsatz.

Außerdem wurden von  Light Event noch zwei Konferenzräume mit Video- und Tontechnik bestückt.

Info: www.light-event.de

Softedge-Projektion (Foto: Anga Services GmbH)

Poltrona Frau aus Italien bestuhlt das neue CCH

Das EU-weite Ausschreibungsverfahren für die feste Saalbestuhlung in Saal 1 und Saal Z des neuen CCH – Congress Center Hamburg hat die Firma Poltrona Frau aus Italien für sich entschieden. Die übrigen Säle im CCH, das seit Anfang 2017 umfangreich modernisiert und umgebaut wird, werden mobil bestuhlt. Der Saal 1 verfügt künftig über 3.000 und der Saal Z über 1.000 Plätze.

 Das Design und die Herstellung der 4.000 Sitze werden speziell auf die Bedürfnisse der CCH-Besucher ausgerichtet. Die vollständig gepolsterten und stoffbezogenen Sitze wurden eigens für Kongresse entwickelt. Sie bieten auch bei langen Sitzungen bestmöglichen Komfort und sind zudem mit Schreibstützen sowie mit Steckdosen zum Aufladen elektronischer Geräte ausgestattet. Ein Rollensystem, das an vielen der Sitze angebracht ist, ermöglicht eine schnelle und einfache Änderung der Sitzanordnung im Auditorium.

Poltrona Frau ist seit Jahrzehnten ein Hersteller im Bereich der hochwertigen Auditorium-Bestuhlung. In den letzten Jahren hat das Unternehmen unter anderem die Bestuhlung für das Nuvola Congress Center Rom, das SwissTech Convention Center Lausanne, den Louvre Abu Dhabi, das MGM Theater in Macau und die Elbphilharmonie in Hamburg geliefert.

Info: www.das-neue-cch.de www.poltronafraucontract.com

Eingang zum CCH (Grafik: Arbeitsgemeinschaft agnLeusmann mit Tim Hupe Architekten)

Das Konferenz- und Kongressjahr in Leipzig

Das Congress Center Leipzig ist im ersten Halbjahr 2018 wieder Austragungsort hochkarätiger medizinischer Kongresse, Fachtagungen und wichtiger politischer Konferenzen gewesen. Auch in der Kongresshalle am Zoo Leipzig fand eine Vielzahl regionaler und nationaler Branchentreffen statt. In 2019 ist die Location unter anderem Austragungsort der greenmeetings and events Konferenz.

Mit dem LINC Leipzig Interventional Course und dem Deutschen Röntgenkongress, dem International Transport Forum der OECD und dem Bundesparteitag von Die Linke gastierten im ersten Halbjahr 2018 wichtige medizinische und politische Tagungen mit mehreren Tausend Teilnehmern im CCL. Dem folgt unter anderem Ende Juni die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie. Im September laden die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, die Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin, die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie und der Berufsverband Kinderkrankenpflege zum Kongress für Kinder- und Jugendmedizin hierher ein.

Mit dem ISME-Kongress kommt im Herbst auch die International Society for Microbial Ecology ins CCL. Die erfolgreiche Bewerbung um diesen Kongress basiert auf der engen Zusammenarbeit mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung und Professor Hauke Harms, mit dem 2013 bereits der Europäische Mikrobiologen-Kongress FEMS nach Leipzig geholt wurde. Zum ISME-Kongress werden 2.500 Teilnehmer erwartet.

Rund 3.000 Vertreter aus Justiz, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft reisen im September zum 72. Deutschen Juristentag an. Der wichtigste Rechtskongress Europas fand zuletzt im Jahr 2000 in Leipzig statt. Im November steht zudem der 16. Ordentliche Gewerkschaftstag der Gewerkschaft „Nahrung Genuss Gaststätten“ im Veranstaltungskalender.

Das CCL und die Kongresshalle begrüßen darüber hinaus eine steigende Zahl von Veranstaltungen aus den Bereichen IT und Digital Business. Dazu gehörten im Mai beispielsweise der Dell EMC Kick-Off Event und die von den Softwareforen Leipzig veranstaltete IT-Messe „Business Digital“ sowie im Juni das Branchentreffen „Bechtle IT-Lösungen“ und die e-commerce-Konferenz „Meet magento“. Im Oktober laden der Verband deutschsprachiger SAP-Anwender zum DSAG-Kongress und das Microsoft Partner Network Deutschland zur größten Microsoft Partnerkonferenz außerhalb der USA ins CCL ein.

Während die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin sonst jährlich zwischen Hamburg und Leipzig wechselt und im Dezember 2017 turnusgemäß im CCL tagte, kommt der Kongress mit rund 6.000 Teilnehmern aufgrund von Umbauarbeiten in der Hamburger Location auch 2018 nach Leipzig.

Für 2019 stehen unter anderem der Deutsche Anästhesiekongress und der Deutsche Anwaltstag (beide im Mai) sowie der ver.di Bundeskongress (September) im Kalender des CCL. Zudem laufen die Vorbereitungen für den 100. Deutschen Röntgenkongress, der dieses große Jubiläum in Leipzig feiern wird.

Die deutschsprachige Veranstaltungsbranche kommt am 18. und 19. Februar 2019 erstmals zur greenmeetings and events Konferenz nach Leipzig und in die Kongresshalle. Thema sind neueste Trends und Impulse für nachhaltige Veranstaltungsplanung.

Mit dem Louis Braille Festival, dem Bundeskongress für politische Bildung und dem International Symposium on Ruminant Physiology laden 2019 weitere aufwendige Veranstaltungen in die Kongresshalle ein.

Info: www.ccl-leipzig.de, www.kongresshalle.de

CCL, Kongresshalle (Fotos: Leipziger Messe)