Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

N&M realisiert Digital Live-Event

Seit Anfang des Jahres sind bereits die Planungen für einen zweitägigen Flagship-Event in Dänemark am Laufen gewesen. Doch die zunehmenden Reisebeschränkungen in Folge der Corona-Pandemie machte den Organisatoren dann eine Durchführung unmöglich; die Konferenzteilnehmer konnten nicht an- beziehungsweise einreisen. Neumann&Müller Veranstaltungstechnik, beauftragt bereits mit der technischen Planung und Umsetzung des Corporate Events als Konferenz mit Präsenzpublikum und zahlreichen Workshops vor Ort, sorgte mit einer ad hoc Lösung dafür, dass die Veranstaltung dennoch realisiert werden konnte – als Livestream mit digitalen Zusatzelementen. Ein Effekt: das Digital Live-Event konnte auf diese Weise mehr als drei Mal so viele Zuschauer einbinden als ursprünglich am Konferenzort präsent gewesen wären.

Die Herausforderung für das N&M-Team war es, innerhalb von sechs Tagen das Veranstaltungskonzept neu aufzusetzen und kurzfristig in ein Digital-Live-Event umzuplanen. Ziel war es, das Konferenzgeschehen auf der Bühne – mit Rednern und ihren Präsentationen – per Livestream ebenso zu übertragen, wie eine Vielzahl von kleinen Kreativ-Workshops am zweiten Veranstaltungstag. Deshalb wurde von N&M am Konferenzort ein temporäres Studio eingerichtet und in Betrieb genommen, das für die Aufzeichnung und Ausspielung des Livestreams zuständig war. Und „live“ war dabei wörtlich zu nehmen, denn eine Generalprobe fehlte aus Zeitgründen.

Parallel zum Übertragungsstudio hatte Neumann&Müller digital media eine interaktive Webseite im Corporate Design des Kunden kreiert und implementierte hier gleichzeitig die von N&M entwickelte Applikation „come2interact“, so dass die Teilnehmer die Möglichkeit hatten, sich mit Votings und Postings aktiv in das Geschehen einzubringen. Ein weiterer digitaler Mehrwert für die Konferenz selbst wurde dadurch geschaffen, dass das Verhalten der Online-User direkt ausgewertet und die Veranstaltungsinhalte entsprechend flexibel angepasst werden konnten. Für einen stabilen Livestream und das Funktionieren von Applikationen und der Webseite stand ein hochperformantes und sicheres Datennetz zur Verfügung, das N&M mit eigenen Serverstrukturen aufgebaut hatte. Zeitgleich mit dem Livestream wurden zudem die Social Media Kanäle des Kunden mit Content versorgt. Das aufgezeichnete und im Nachhinein aufbereitete Bild- und Tonmaterial kann außerdem jetzt für weitere Zwecke verwendet werden. N&M-Projektleiter Stephan Müller: „Unser breit aufgestellte N&M-Team hat in kürzester Zeit ein Digital Live-Event umgesetzt und den Organisatoren ermöglicht, statt der 400 Gäste vor Ort ein 1.400 Zuschauer starkes Publikum zu erreichen.“

Info: www.neumannmueller.com

Set-up (Fotos: N&M)

Pink Event Service unterstützt „Revive Europe“

Mehrere tausend christliche Studierende und Jungakademiker aus ganz Europa sind in der Karlsruher Messe zusammengekommen. Der von der IFES organisierte Kongress „Revive Europe“ Ende 2019 belegte alle vier Messehallen und bot ein umfangreiches Programm aus Seminaren, Konzerten, Diskussionen oder auch Sport.

Die zwanzig Meter breite Bühne in der dm-Arena war der zentrale Veranstaltungsort des Kongresses. Pink Event Service, Veranstaltungsdienstleister aus Karlsruhe und Frankfurt, realisierte den Bühnenbau und zeichnete für die Veranstaltungstechnik, Lichtdesign, Videoprojektionen, Livebild und die Anbindung der Dolmetschertechnik verantwortlich. 

Info: www.pink-event-service.de

Kongress in der Karlsruher Messe (Foto: Pink Event Service)

DuoBoard CP8601K: BenQ stellt neue Konferenz-Lösung vor

BenQ präsentiert mit dem DuoBoard CP8601K eine interaktive All-in-One-Lösung, die Bildschirm, Whiteboard und Videokonferenzsystem vereint. Das Display verfügt über eine 4K-UHD-Auflösung und eine Bildschirmdiagonale von 86 Zoll. Zwei DuoBoards lassen sich miteinander verbinden, um einen großen, zusammenhängenden Arbeitsbereich zu schaffen.

Das Herzstück des DuoBoards ist das Collaboration+ System, welches Features wie Duo Windows ermöglicht. Duo Windows erlaubt die Darstellung von zwei Anwendungen auf einem Display. Duo OS bietet sogar die Option, gleichzeitig zwei verschiedene Betriebssysteme (Android, iOS, macOS und Windows) auszuführen.

Das DuoBoard verfügt über eine integrierte Full HD Kamera sowie eine Reihe von Mikrofonen zur Rausch- und Echounterdrückung. Benutzer können Besprechungen einfach mit einem Tastendruck über den BenQ Launcher starten.

Im April 2020 erscheint das 65 Zoll große DuoBoard CP6501K. Das kapazitive DuoBoard wird über die gleichen Features wie das CP8601K verfügen. Das DuoBoard CP6501K kann zusätzlich im Portrait Modus verwendet werden.

 

Info: www.benq.de

 

DuoBoard CP8601K (Foto: BenQ)

Video-Konferenzen statt Präsenzveranstaltungen

Das auf Event-WLAN und digitale Veranstaltungstechnologien spezialisierte Unternehmen Eventnet hat eine Produktlösung für Video-Meetings zusammengestellt. Online-Veranstaltungen mit bis zu 150 Teilnehmern können damit umgesetzt werden.

„Die Präsenzkultur im Berufsleben, aber auch in vielen anderen Bereichen, stellte schon vor Corona für viele eine Herausforderung dar, die noch andere Verpflichtungen haben oder schlicht weniger mobil sind. Jetzt sind wir plötzlich dazu gezwungen, die Möglichkeiten der digitalen Welt auszuschöpfen und New Work-Ansätze wie Home Office und Video-Konferenzen kollektiv umzusetzen“, sagt Maximilian Pohl, Gründer der Eventnet GmbH.

Pohl hat mit seiner Firma Eventnet eine Lösung forciert, die es Menschen im Arbeits- und Lehrtätigkeitsumfeld erlaubt, trotz fehlender Präsenz-Veranstaltungen nicht auf Interaktionen zu verzichten: Das Video-Konferenz-System ermöglicht es ohne aufwendige Konfiguration, Veranstaltungen mit bis zu 150 Teilnehmern und mehr schnell und unkompliziert in den virtuellen Raum zu verlegen. Dafür hat Eventnet ein Paket aus speziellen Mikrofonen, Konferenzkameras und einem Laptop mit vorinstalliertem System zusammengestellt, das sich unmittelbar einsetzen lässt.
„Wir haben eine schnelle Plug and Play-Lösung. Es muss lediglich an alle Teilnehmer ein Einladungslink versendet werden. Danach können diese den virtuellen Raum aufrufen. Der Veranstalter der Konferenz muss sie nur noch mit einem Klick akzeptieren. Auch die Teilnahme per Telefon mit einer Einwahlnummer und Desktop-Freigabe für Präsentationen ist möglich“, erklärt Pohl.

Info: www.eventnet.de

Visual (Foto: Eventnet)

Bosch stattet Kongresszentrum in Shenzen mit Audiotechnik aus

Das Shenzhen World Exhibition & Convention Center ist mit einer Ausstellungsfläche von über 500.000 Quadratmetern – das entspricht der Größe von circa 50 Fußballfeldern – eines der größten Messe- und Kongresszentren der Welt. Für den Veranstaltungsort mit seinen 19 Hallen entwickelte Bosch eine maßgeschneiderte Kommunikations- und Sicherheitslösung. Die enormen Ausmaße stellten besondere Herausforderungen dar: Die Lautsprecher in den über 20.000 Quadratmeter großen und bis zu 16 Meter hohen Räumen müssen so leistungsfähig sein, dass Anweisungen im Falle einer Evakuierung überall klar und deutlich zu verstehen sind. Zudem muss das Beschallungssystem im Normalbetrieb eine hochwertige und zuverlässige Sprach- und Musikwiedergabe bieten.

Mit dem Hemidirektionalen Deckenlautsprecher hat Bosch eine passende Lösung geliefert: Durch seinen Abstrahlwinkel und hohen Schalldruckpegel kann er jeweils mindestens eine Fläche von 700 Quadratmetern beschallen. „Mit dem Einsatz des Hemidirektionalen Lautsprechers konnten wir die Anzahl der benötigten Lautsprecher reduzieren und dadurch Energie- und Betriebskosten für den Betreiber senken“, sagt Kevin XU, Produktmarketing Manager bei Bosch Building Technologies in China. Insgesamt wurden in den Messehallen 425 Hemidirektionale Lautsprecher installiert.

Die Lautsprecher sind Teil der vernetzten Beschallungs- und Evakuierungsanlage Paviro. Dank ihrer flexiblen Systemarchitektur und dem Einsatz von IP-Technologie eignet sich Paviro für eine gezielte Musik- und Sprachwiedergabe in den verschiedenen Hallenbereichen. „Damit sich die Besucher in dem riesigen Gebäude sicherfühlen, muss das System gebäudespezifische Audiosignale sowie systemweite Durchsagen ermöglichen. Die Sprachdurchsage in Halle 1 beispielsweise darf nicht die Musikwiedergabe in Halle 2 unterbrechen – außer bei einer Gefahrensituation“, erläutert Kevin XU.

Das integrierte, intelligente Energiemanagement senkt außerdem den Stromverbrauch und verbessert so die CO2-Bilanz des Gebäudes.

Die komplette Beschallungs- und Evakuierungslösung besteht aus 27 Paviro Systemen, den 425 Hemidirektionalen Lautsprechern und mehr als 9.000 weiteren Lautsprechertypen, wie zum Beispiel Decken- und Säulenlautsprechern. Ein Einbruchmeldesystem mit 1.000 Meldern bietet außerdem umfassenden Schutz vor potenziellen Eindringlingen.

Aber nicht nur die Komplexität des Shenzhen World Exhibition & Convention Centers hat das Projekt zu einer besonderen Herausforderung gemacht: Die Bosch-Experten mussten die umfassende Lösung innerhalb von zwei Monaten umsetzen. „Die schnelle Bereitstellung der riesigen Produktmenge war eine extreme Herausforderung“, sagt Kevin XU. „Doch das Projektteam hat es in Zusammenarbeit mit den anderen relevanten Abteilungen geschafft, den straffen Zeitplan einzuhalten.“

Info: www.boschbuildingtechnologies.com

Shenzhen World Exhibition & Convention Centers, Installationen von Bosch (Fotos: Bosch Building Technologies)