Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Kofler Group weitet Asien-Engagement aus

„Unser neues Projekt in Japan ist nach dem äußerst erfolgreichen Markteintritt vor zwei Jahren in China der nächste Schritt unserer Unternehmensentwicklung in Asien und ein weiterer Meilenstein für die Kofler Group“, erklärt KP Kofler, CEO und Gründer der internationalen Kofler Group. „Japan ist in seiner kulinarischen Vielfalt einzigartig und beeindruckt durch die herausragende Qualität und Zubereitung der Speisen. Wir sehen großes Potenzial am japanischen Markt und freuen uns darauf, mit Kofler Japan in dieser Umgebung aktiv zu werden.“

Der Fokus der neuen Gesellschaft wird im Bereich Sports Hospitality liegen, auf der Durchführung und kulinarischen Begleitung von großen Sportveranstaltungen sowie auf der Betreuung von Sportstätten und Stadien. Darüber hinaus wird Kofler Japan ein auf Messen zugeschnittenes Leistungsangebot im Portfolio haben. Das Office in Tokio wird im Herbst 2018 offiziell eröffnet. Von 15. bis 17. Juni 2018 findet bereits der erste Event, den das Team in Tokio hostet, statt. Bis Ende 2018 wird ein Team mit rund 30 Personen aufgebaut sein. Der Standort wird von Managing Director Felix Zafra geführt, unter dessen Leitung auch die Expansion nach China mit Erfolg durchgeführt wurde.

Kofler Japan wird operativ vom lokalen Partner Tokyo Shojikiya unterstützt, einem alteingesessenen und führenden Gastronomie- und Cateringbetrieb Japans. Das Unternehmen beschäftigt 650 Mitarbeiter und verfügt über sechs Produktionsstätten und -küchen in Tokio und Umgebung. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Tokyo Shojikiya einen Partner gewinnen konnten, der am japanischen Markt über eine ausgezeichnete Reputation verfügt und insbesondere für seine traditionelle Küche bekannt ist“, so Felix Zafra. 

„Insgesamt sind wir nun mit der Gruppe in sieben Ländern dieser Welt vertreten, unser Portfolio reicht von klassischem Event-Catering in Deutschland über Beteiligungen an innovativen Gastro-Startups in UK über internationale Sports Hospitality bis hin zur exklusiven Betreuung von Locations und Gastronomien. Die Vielfalt an Leistungen und Produkten, die wir in der Kofler Group vereinen, erfüllt mich mit Stolz und erweckt stetig neue Visionen“, zieht KP Kofler ein erstes Fazit über die Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe.

Info: www.koflerkompanie.com

LPS ist Location- und Gastronomiepartner der ESMT Berlin

LPS Event Catering ist zum 1. Juni 2018 Location- und Gastronomiepartner der Wirtschaftshochschule ESMT Berlin geworden. Zugleich ist der Standort außerdem Sitz des LPS Kontaktbüros in Berlin sein. Ansprechpartner ist Hans-Joachim Zühlke.

Die internationale Business School ESMT Berlin befindet sich im früheren Staatsratsgebäude der DDR, mitten im Zentrum Berlins am Schlossplatz. Das Gebäude aus den 1960er Jahren beherbergte damit die höchste Institution der DDR-Regierung. Die Vorderseite des Bauwerks ist maßgeblich vom Portal IV des ehemaligen Berliner Stadtschlosses geprägt. Nach der Wiedervereinigung diente das Gebäude als vorübergehender Sitz für den damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder und sein Kabinett. Der Umbau in eine moderne Bildungseinrichtung begann 2004 und wurde Ende 2005 mit hochmodernen Lehrräumen abgeschlossen.

Mit der Bespielung durch LPS Event Catering können die Räumlichkeiten der ESMT Berlin sowie der weitläufige Außenbereich für große Events mitten in Berlin genutzt werden. Moderne Funktionalität und die Architektur ihrer Räumlichkeiten bilden den Rahmen für Veranstaltungen mit mehreren hundert Gästen.

So gehören zu den modernen Einrichtungen der ESMT Berlin Campus ein großes Auditorium, in dem bis zu 360 Personen Platz finden, zwei große Foyers, zwei Hörsäle sowie zahlreiche Studien- und Besprechungsräume. Im Außenbereich lassen sich Veranstaltungen bis zu einer Größe von 1.500 Personen ausrichten.

„Wir freuen uns sehr darüber, die Räumlichkeiten der ESMT mit in unser Portfolio aufzunehmen und die ESMT künftig als Heimat für unser Berliner Team nutzen zu können“, so Oliver Wendel, Geschäftsführer der LPS Event Catering.

Info: www.lps.de

ESMT (Foto: LPS)

 

Frank Schwarz-Gastro Group beim Kanu-Weltcup 2018

Vom 25. bis 27. Mai findet der „ICF Canoe Worldcup 2018“ auf der Regattabahn in der Duisburger Wedau statt. Über 600 Athleten aus 52 Ländern kämpfen an drei Veranstaltungstagen um das begehrte Wedau-Gold sowie um Weltcup-Punkte. Mit dabei auch wieder die Titelverteidiger der Frank Schwarz-Gastro Group (FSGG), die für die gesunde Ernährung der mehr als 750 Sportler und Funktionäre zuständig sind.

„Neben den Aktiven und Begleitern kümmern wir uns während der gesamten Veranstaltung natürlich auch um die vielen ehrenamtlichen Helfer dieses großen Sportspektakels“, erläutert FSGG-Geschäftsführer Frank Schwarz. „Unsere langjährige Erfahrung in diesem Bereich trägt dazu bei, dass wir allen Beteiligten ein Höchstmaß an Qualität und Service rund um die gesunde Ernährung bieten können. Damit heben wir uns klar vom Wettbewerb ab.“

Da es sich bei den Aktiven ausnahmslos um Spitzensportler handelt, ist deren Ernährung während der Wettkämpfe enorm wichtig. „Auf dem Speiseplan steht eine ballaststoffarme und zugleich kohlenhydratreiche Ernährung“, so Schwarz weiter. „Daher bieten wir als Mittag- und Abendessen neben unterschiedlichen, vollwertigen Nudelgerichten vor allem frische Produkte wie Salate, Gemüse und jede Menge Obst an. Auf diese Weise möchten wir unseren Beitrag dazu leisten, dass die Sportler hier im Sportpark Wedau ihre beste Leistung in der diesjährigen Kanu-Saison abrufen können.“

Um einen reibungslosen Ablauf vor, während und nach der Essensausgabe gewährleisten zu können, wird das FSGG-Team ein eigens zu diesem Zweck eingerichtetes Küchen- und Verpflegungszelt aufbauen. „Sämtliche Speisen werden absolut frisch in der Großmarktküche gekocht und dort zubereitet. Mit unseren Kühltransportern bringen wir das Essen zur Regattastrecke, wo die Gerichte ‚just in time‘ für die Ausgabe regeneriert werden.“ Insgesamt werden über fünf Tonnen hochwertige Lebensmittel verarbeitet.

 

Info: www.fsgg.de

 

Frank Schwarz (Foto: Holger Bernert)

Neuausrichtung bei LPS Event Catering ist gestartet

LPS Event Catering, ehemals Lufthansa Party Service, tritt mit neuer Führung und neuer Ausrichtung an. Ziel ist es, die Nummer eins für Premiumcatering von Großevents zu werden – unter der Führung von Oliver Wendel und mit der logistischen Kraft der Compass Group.

Mit einem neuen Team aus Catering-Spezialisten und regionalen Büros tritt LPS in den vier Leistungsfeldern Event Catering, Messe Event Catering, Sports Hospitality und bundesweit mit eigenen Event-Locations unter neuer Struktur auf.

„Es ist eine einmalige Chance, die große Marke LPS zu neuer Stärke zu führen – und das mit der Kraft der Compass Group im Hintergrund“, sagt Oliver Wendel, Geschäftsführer seit Anfang 2018.

Oliver Wendel und sein Team können bei der Realisierung auf das Equipment und die logistische Infrastruktur der Muttergesellschaft Compass Group zurückgreifen. So kombiniert LPS Event Catering die persönliche Nähe von lokalen Spezialistenteams mit der Schlagkraft des internationalen Konzerns.

Mit lokalen Teams in Frankfurt, München, Berlin, Hamburg und Düsseldorf ist LPS deutschlandweit persönlich vor Ort, um Kunden, Locations und Events aus direkter Nähe zu betreuen. Darüber hinaus können sie auf ein dichtes Netz von Service- und Logistikstandorten in fast jeder größeren deutschen Stadt und an vielen Destinationen auf der ganzen Welt zurückgreifen.

„Fast überall in Deutschland und in vielen Regionen weltweit können wir auf lokale Infrastrukturen zurückgreifen und dabei unsere internationale Erfahrung und die Premiumausrichtung unserer Spezialisten einbringen“, so Oliver Wendel. „Für mich schließt sich bei LPS der Kreis. Denn beim damaligen Lufthansa Party Service habe ich meine Karriere im Eventcatering begonnen. Nach meinen Stationen bei Käfer und zuletzt als Geschäftsführer bei Kofler & Kompanie, werden mein Team und ich LPS wieder als führenden Eventcaterer für Premiumveranstaltungen positionieren“, äußert sich Oliver Wendel zur Zukunft von LPS.

Mit der neuen Ausrichtung ändert sich auch das äußere Erscheinungsbild von LPS, das Erfahrung und Tradition mit Innovation verbindet. Dabei sind der neue Markenclaim „Pioneers of Perfection“, die großzügige Gestaltung, die Anleihen beim Ursprungslogo sowie der moderne Auftritt nur einige Charakteristika.

Info: www.lps.de

Oliver Wendel (Foto: LPS)

Kaiserschote kooperiert mit Marketing Club Köln-Bonn

Neuer Kooperationspartner des Marketing Club Köln-Bonn ist das Eventcatering-Unternehmen Kaiserschote. Der Marketing Club Köln-Bonn wurde im Jahre 1955 in Köln gegründet. Er zählt mit seinen rund 380 Mitgliedern zu den größten Marketing Clubs in Deutschland und widmet sich als Berufsverband der Förderung des Marketings in Wirtschaft und Öffentlichkeit. Starttermin der Kooperation war die Hauptversammlung am 8. Mai. Unterstützung leistet die Kaiserschote unter anderem beim Sommerfest am 29. Juni.

Dazu Kaiserschote Geschäftsführer André Karpinski: „Wir möchten uns für die Marketing Community engagieren und dafür den Club und seine Mitglieder bei ihren Projekten unterstützen. Weiterhin ist uns wichtig, die Anforderungen der Marketingentscheider noch besser kennenzulernen.“

Die Kooperation zwischen dem Marketing Club Köln-Bonn und der Kaiserschote ist zunächst für ein Jahr geschlossen.

 

Info: www.kaiserschote.de

 

André Karpinski (Foto: Kaiserschote)