Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Kaiserschote kreiert „Urban Livestyle“ Catering für Rewe Event

„Light Lunch“ trifft auf „Superfoods“ – das Cateringunternehmen Kaiserschote hat bei der Veranstaltung „Digital Marketing in Motion“, ein Format von Rewe und Ströer, ein frisches und innovatives Speisenkonzept inszeniert. Getreu dem Motto „Urban Livestyle“ kreierte das Team von Kaiserschote Geschäftsführer André Karpinski eine stimmige Melange aus trendigem Super Food. Der Event fand am Unternehmensstandort von Rewe Digital statt und richtete sich an Entscheidungsträger der FMCG-Branche. In Panelformaten wurden dabei „Trends im Food Marketing“ und die „Generation Y & Z: always on, but on the move“ thematisiert.

Zum Light Lunch servierte das Serviceteam Eingewecktes als Flying Buffet und auch an der Buffetstation. Kaffeegebeizter Lachs, en détail eine Beize aus Piment, Kaffeebohne, Limonenschale, Rohrzucker und Pfeffer, sorgte für belebende Momente und wurde auf Apfelsalat mit Karotte und Sauerrahm und rheinischer Rübenkraut-Crèma als Finish gereicht. Quinoa, Avocado und bunte Ur-Karotten sowie Kichererbsen an Limonen-Basilikum Dressing und gerösteten Curry-Sonnenblumenkernen sowie eine frische Kräuter Tabouleh wurden in den Original Weck Gläsern angeboten. Ein trendiges Bowl-Gericht war ebenfalls Teil des Light Lunch. Ein sommerlicher Beeren-Wildkräutersalat wurde von der Kaiserschote kreiert, der wahlweise mit Erdbeeren, Himbeeren oder Feigen angemacht wurde. Dazu wurden Mozzarella und Cocktailtomaten mit gerösteten Pinienkernen, fruchtigem Dressing und verschiedene Körner-Toppings wie Amaranth, Chia oder Ahornsirup-Kürbiskernen gereicht. Als süße Alternative konnten die Gäste eine vegane Mandelmousse mit Himbeer- oder Mango-Fruchtsauce genießen.

Beim „Sweet Break“ trafen dann zwei Speisenphilosophien aufeinander – „Superfood meets Oldschool“ war hier das charakteristische Motiv. Haferflocken, über Nacht eingeweicht in Mandelmilch, wurden mit Himbeeren, Blaubeeren oder Trauben, abgerundet mit Chiasamen, offeriert. Im Einklang damit wurden Smoothie Shooter mit den Geschmacksrichtungen Himbeer-Chia und Pfirisch-Chili serviert. Dem gegenüber stand ein beliebter Klassiker, der sich auch großer Beliebtheit erfreute: Ein Blechkuchen aus Äpfeln und Makronen ergänzte das Speisenkonzept Sweet Break. Hausgemachte Limonaden mit Ingwer-Limette und Orange begleiteten Light Lunch und Sweet Break. Zum Ausklang verzehrten die Veranstaltungsgäste noch feine, aromatische Braumeister-Käsehäppchen zum Feierabendbier.

Info: www.kaiserschote.de

Urban Livestyle Catering (Foto: Kaiserschote)

lemonpie wird Preferred Partner der Grand Hall Zollverein

Seit dem 1. September 2018 ist der Event- und Messecaterer lemonpie Preferred Partner der Grand Hall Zollverein in Essen. Die Eventlocation mit Räumen von 25 bis 4.000 qm befindet sich in der einstigen Sauger- und Kompressorenhalle mit dazugehörigem Schalthaus des ehemaligen Bergwerks „Zeche Zollverein“. Mit seinen Food-Konzepten sorgt lemonpie ab sofort als Preferred Partner dafür, dass die bis zu 2.500 Gäste der Grand Hall Zollverein kulinarisch Niveau verwöhnt werden.

Johannes Molderings, Geschäftsführer von lemonpie Eventcatering, ist stolz, als Premium Caterer jetzt auch im Ruhrgebiet eine herausragende Location anbieten zu können: „Essen liegt mitten in der immer enger zusammenwachsenden Metropole Ruhr. Im Jahr 2010 Europäische Kulturhauptstadt und seit 2017 ökologisch-zukunftsgewandte Grüne Hauptstadt Europas, setzt sie wichtige Impulse. Und wir sind dabei.“

Info: www.lemonpie.de

aveato Catering expandiert nach Hannover

Der mehrfach ausgezeichnete Business Catering Service aveato erweitert seine Präsenzen in Deutschland und eröffnet zum 1. Oktober 2018 einen weiteren Catering Standort in Hannover. Deutschlandweit kommt der Business und Messe Catering Spezialist so aktuell auf sechs Catering Küchen.

Der Betrieb in Hannover ist der erste, der im Rahmen des neuen aveato Partnering Modells im Unternehmensnetzwerk aufgenommen wird. aveato stellt hierbei das systemgastronomische Konzept und liefert dem Partner den bestätigten Catering Auftrag. Der lokale Partner organisiert die operative Leistungserstellung in Küche und Service vor Ort. Die weiteren notwendigen Abläufe und Services, wie zum Beispiel die Zahlungsabwicklung, das Marketing und der Vertrieb läuft komplett gesteuert aus der aveato Systemzentrale in Berlin.

Die technische Grundlage des neuen aveato Partnering Modells ist „aKitchen“ die cloud- und tabletbasierte Catering Software des Business Caterers, die den gesamten Wertschöpfungsprozess abbildet und so die Zusammenarbeit komplett digitalisiert.

Info: www.aveato.de

Leca Caterer lassen sich online bewerten

Die Leca (Leading Event Caterer) startet ein eigenes Online-Bewertungssystem für alle Mitglieder. Ziel ist es, die Transparenz zu erhöhen und sich an der Zufriedenheit der Kunden messen zu lassen. Kunden können hier jedes Leca Mitglied online bewerten. Die Bewertungen werden anonymisiert direkt auf der Leca Website sichtbar gemacht und mit dem Profil des Caterers verbunden.

In vielen Branchen des Gastgewerbes sind Kundenbewertungen eine wichtige Orientierungshilfe für Kunden. Im Catering, gerade im B2B Kundensegment sind Bewertungen bisher selten. Dabei sind insbesondere bei der Auswahl eines Premium Caterers für Veranstaltungen unabhängige Aussagen von Kunden eine wichtige Entscheidungshilfe.

Als Vereinigung der führenden deutschen Event-Catering-Unternehmen setzt sich die Leca für hohe Qualitätsstandards im Catering ein und möchte mit den Kundenbewertungen eine neutrale Plattform bieten, auf der sich Kunden informieren und vergleichen können. Um missbräuchliche Bewertungen zu vermeiden, muss der Kunde auch den Firmennamen und den Tag der Veranstaltung angeben. So kann in Zweifelsfällen die Rechtmäßigkeit der Bewertung nachgewiesen werden. Das Leca Mitglied hat keinen Einfluss auf die angezeigten Bewertungen, kann aber bei unfairer Beurteilung einen Kommentar zur Bewertung ergänzen.

„Mit den Online-Bewertungen wollen wir für mehr Transparenz im Markt sorgen und ein Zeichen dafür setzen, dass letztlich die Zufriedenheit der Kunden Maßstab unserer Arbeit ist“, so Georg Broich, Präsident der Leca. Die Bewertungen der Leca Mitglieder sind unter www.leca-catering.de/mitglieder einsehbar.

 

Info: www.leca-catering.de

 

Leca Caterer lassen sich online bewerten (Foto: Leca)

VfL Bochum und Aramark verlängern bis 2028

Die langjährige Partnerschaft zwischen dem VfL Bochum 1848 und seinem Stadion-Caterer Aramark wird vorzeitig bis 2028 verlängert. Der Catering-Dienstleister bleibt bis dahin exklusiver Partner bei den regulären Heimspielen des VfL und allen weiteren Sonderveranstaltungen, wie etwa Events oder Konferenzen im VIP-Bereich. Schon seit 2003 steht Aramark als gastronomischer Partner den Blau-Weißen mit seinem Veranstaltungsservice und Know-how zur Seite.

Mit bis zu 350 Mitarbeitern pro Spieltag versorgt der Catering-Dienstleister Fans und Gäste im gesamten Vonovia Ruhrstadion, inklusive der Kioske und VIP-Bereiche. „Wir sind mit unserem Catering-Partner sehr zufrieden“, sagt Ilja Kaenzig, Sprecher der Geschäftsführung des VfL Bochum 1848. „Neben dem ökonomischen Aspekt sollte unserer Ansicht nach auch der ökologische passen. Aramark unterstützt die Bemühungen des VfL, auf regionale Lieferanten zu setzen. Zudem haben wir innerhalb dieser gewachsenen Partnerschaft mit Aramark stets unsere Zuschauer im Blick und versuchen gemeinsam, das Angebot entsprechend den Fanbedürfnissen anzupassen und permanent zu optimieren.“

Info: www.aramark.de

Aramark Team (Foto: VFL Bochum)