Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

aveato bietet ab sofort Fingerfood per Expresslieferung

Der Full Service Caterer aveato ergänzt sein Portfolio um die neue Dienstleistung „aveato postino“. Ab sofort können damit über 20 verschiedene Fingerfood Platten bundesweit bestellt werden. Der Versand erfolgt gekühlt per Frischeexpress an jede Adresse in Deutschland.

Die Postino Caterings können am Vortag bis 14 Uhr online oder mit persönlicher Beratung telefonisch bestellt werden. Der Caterer bietet alle gängigen Zahlungsverfahren wie Kreditkarte, paypal und sofortüberweisung an. Die Zustellung des servierfertigen Caterings erfolgt am Folgetag zwischen acht Uhr und zwölf Uhr. Zugestellt wird bundesweit. Aus Qualitätsgründen findet derzeit noch keine Zustellung an Sonntagen und Montagen statt.

Das aktuelle Postino Catering Sortiment umfasst Canapés, California Rolls, Spießchen, Cocktailgebäck, Petits Fours, Muffins, Bagels, Focaccias und viele weitere Fingerfoodspezialitäten.

Info: www.aveato.de

aveato postino (Foto: aveato)

Neuer Caterer in der Messe Bremen und ÖVB-Arena

Die „geschmackslabor messe & eventcatering GmbH“ ist seit Anfang August für die gastronomische Versorgung der Besucher, Aussteller und Veranstalter der Messe Bremen und ÖVB-Arena zuständig. Das Catering-Unternehmen, inhabergeführt von Kadir Soytürk und Marco Licht, mit Produktionsstätten in Bremerhaven, Cuxhaven und Hamburg versorgt Schulen und Kindergärten zwischen Weser und Elbe sowie in Berlin, kocht für Altenheime und Betriebskantinen. Ebenso sind die Bremerhavener auf sportlichen und kulturellen Großveranstaltungen im In- und Ausland im Einsatz, organisieren Hochzeiten, zelebrieren Live-Cookings auf Firmenjubiläen oder stellen Equipment und Personal für Events aller Art zur Verfügung.

„Das Catering in unserem Haus wird alle zehn Jahre neu ausgeschrieben. Gemeinsam mit Anheuser-Busch InBev, die die Gastronomierechte halten, haben wir den Zuschlag für die beste Bewerbung Kadir Soytürk mit seinem Unternehmen geschmackslabor gegeben“, sagt Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der Messe Bremen und ÖVB-Arena. In der neuen Wirkungsstätte stoßen 27 neue Kollegen zum bisher sechzigköpfigen geschmackslabor-Team.

„Den Messebesuchern wollen wir moderne Verkaufsstände mit vielfältigen, guten Produkten bieten“, erläutert Kadir Soytürk sein Konzept. Currywurst mit Pommes sei zwar ein Dauerbrenner, aber gerade in der Streetfood-Szene gebe es viele innovative Ideen. „Wir gehen mit der Zeit und arbeiten gern mit kundigen Partnern zusammen, etwa Burger-Experten, die in Foodtrucks wahre Meisterwerke zaubern.“ Für den Unternehmer, der auf eine 26-jährige Karriere in der Gastro-Szene zurückblickt, sind Köche „Künstler“. Deren Können soll dazu beitragen, dass sich auch die Teilnehmer von Kongressen und Fachmessen wie im Restaurant fühlen, wenn sie in den Hallen speisen. „Ob veganes Menü oder zünftiges Haxen-Büffet – für uns zählen die individuellen Wünsche der Veranstalter.“

Info: www.messe-bremen.de

ÖVB-Arena (Foto: Frank Pusch)

Brunckhorst und der FC St. Pauli verlängern VIP Catering-Vertrag

Bereits seit der Saison 2010/11 ist das Team des Hamburger Unternehmens Brunckhorst Catering als Partner für den FC St. Pauli im Einsatz. Dabei sind die Brunckhorst-Mitarbeiter für das VIP-Speisen-Catering beim Hamburger Zweitligisten bei den Heimspielen der Fußballprofis verantwortlich. Nun wurde die Zusammenarbeit verlängert. Somit ist Brunckhorst auch in der kommenden Spielzeit wieder der VIP Catering-Partner für den FC St. Pauli.

Der Leistungsumfang umfasst bei jedem Heimspiel im Millerntor-Stadion die Bewirtung von rund 2.500 Gästen in den beiden Ballsälen der Haupt- und Südtribüne sowie in den 39 Separées. Zu jedem Heimspiel am Millerntor ist die Mannschaft von Brunckhorst-Catering jeweils mit rund 45 Mitarbeitern im Einsatz. Angeboten werden regionale Spezialitäten, aber auch nationale und internationale Klassiker sowie Geheimtipps. Der Speiseplan variiert dabei saisonal sehr stark. Brunckhorst produziert alle Speisen in den hauseigenen Küchen. Die Regeneration erfolgt dann im Stadion.

Für die Saison 2016/17 wurden konzeptionelle Änderungen des bisherigen Catering-Konzeptes erarbeitet. Ziel ist es, den Kunden ein interessantes Gastronomieerlebnis im Sinne der Nachhaltigkeit, Auswahl und Optik zu bieten. In der Halbzeitpause wird fortan ein großes Snackangebot vorgehalten, um die Wartezeiten für die Zuschauer zu verkürzen und eine schnellere Rückkehr auf die Tribünen zu ermöglichen.

Brunckhorst wird auch in der Logen-Ebene Änderungen vornehmen. Dabei kommen in den Welcome Zone’s der drei Separée-Ebenen Live-Cooking-Table für die Zubereitung der Speisen zum Einsatz.

Info: www.brunckhorst-catering.de

lemonpie ist wiederholt vom Famab zertifiziert worden

Eigens aufgesetztes Nachhaltigkeitskonzept und Umweltmanagement als Teil des unternehmerischen Handelns – Caterer lemonpie hat das Zertifizierungsverfahren erfolgreich absolviert und nach 2014 erneut das Siegel „Sustainable Company powered by Famab" erhalten. „Als Unternehmen stehen wir in der Verantwortung gegenüber der Umwelt, nachfolgenden Generationen, Kunden, Partnern und Lieferanten, sowie unseren Mitarbeitern. Gleichzeitig verspüren wir einen vermehrten Druck, dies in angemessener Form nachweisen zu können. Wir haben verstanden, dass ein langfristiger Unternehmenserfolg nur unter authentischer und ganzheitlicher Berücksichtigung der Nachhaltigkeitsaspekte möglich erscheint, und handeln aus Überzeugung entsprechend“, so Geschäftsführer Johannes Molderings nach der Auszeichnung.

Info: www.lemonpie.de

Umfangreiche Frischzellenkur für die Party Rent App

Party Rent hat sein 2014 vorgestelltes Service-Tool einem Relaunch unterzogen. Optische, funktionale und inhaltliche Anpassungen sind damit eingepflegt worden. Mit dem Update will Party Rent den inspirativen Charakter der Tablet-App verstärken. Neben neuen Produkt- und Veranstaltungsbildern wurde vor allem das Dashboard aufpoliert.

Jedes Veranstaltungsformat in der Kategorie Inspirations hat dabei neben dem Piktogramm ein Vorschaubild bekommen, das stellvertretend für den Anlass steht. Durch das Verhältnis aus Symbolen und Teaserbildern soll das Dashboard besser strukturiert wirken.

Trends im Ausstattungsbereich kommen in der neuen App stärker zum Tragen. In vorangelegten Moodboards werden Mietmöbel und Raumkonzepte präsentiert, die auf Events aktuell besonders gefragt sind. Die Boards werden von Party Rent regelmäßig an neue Stilrichtungen und saisonale Anlässe angepasst und ausgewechselt. Planern soll damit ein Gefühl für momentan angesagte Designkonzepte vermittelt werden.

Generell haben die Moodboards in der Party Rent App an Funktionsumfang gewonnen und stellen mittlerweile eine eigene Kategorie dar. So gibt es auch weiterhin die Möglichkeit, eigene Moods zusammenzustellen. Über das Plus-Symbol kann der User individuelle Themenboards mit beliebig vielen Fotos anlegen. Noch einfacher ist die neue Favoriten-Funktion, mit der über das Herz-Symbol die Lieblingsbilder zu einer Favoriten-Sammlung zusammengeführt werden. Gelerntes Social-Media-Verhalten spielte bei der Neuentwicklung auch über diesen Gefällt-mir-Button hinaus eine Rolle. So können jetzt auch ganze Moodboards mit anderen geteilt werden. Planer versetzt das in die Lage ihren Kunden schnell und unkompliziert eine Vorstellung davon zu vermitteln, welche Raumkonzepte möglich und sich für die Veranstaltung anbieten.

Für jedes Moodboard kann die bereits aus der ersten App-Version bekannte Budgetorientierung angefragt werden. Dazu sind lediglich einige Rahmendaten zur Veranstaltung anzugeben und der betreffende Party Rent Standort muss ausgewählt werden. Die Anfrage wird direkt an einen Kundenberater gesandt, der sich mit einem unverbindlichen Angebot beim Planer meldet.

Der vierte Menüpunkt im Dashboard wurde in der Kategorie Company umstrukturiert. Er stellt das Unternehmen, den Service und die Arbeitsweise vor. User der App können sich über die Eventlogistik von Party Rent informieren. Über den Kontakt-Button im App-Menü kann mit nur wenigen Klicks Kontakt mit jedem der Party Rent Standorte aufgenommen werden, um sich weiter beraten zu lassen.

Info: www.partyrent.com

Party Rent App (Foto: Party Rent)