Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

LPS Event Catering mit Porsche in Mexiko

LPS Event Catering ist  Ende Oktober 2019 für die VIP-Hospitality des Porsche Mobil 1 Supercup Finales in Mexiko-City verantwortlich gewesen. Im Autódromo Hermanos Rodríguez ging dann traditionelles mexikanisches Food mit moderner europäischer Küche eine Symbiose ein. Mexikanische Gerichte wie Spinat-Quesadilla und Maissalat mit Koriander und Avocado bis hin zum Wiener Kalbsschnitzel mit Wedges wurden den Gästen geboten.

Das LPS Event Catering gehört zur Food affairs GmbH, Tochter der Compass Group. Spezialisiert ist LPS auf nationale und internationale Events. Als Lufthansa Party Service 1966 gegründet, wurde der Premiumeventcaterer in den folgenden Jahrzehnten mehrfach als Eventcaterer des Jahres ausgezeichnet. 2009 wurde LPS Event Catering 100 prozentige Tochter der Compass Group.

Info: www.lps.de

Hospitality-Zelt (Foto: LPS()

Caterer des Jahres 2019 ausgezeichnet

Kirberg, Aramark und Kochfabrik sind die Gewinner beim diesjährigen Wettbewerb „Caterer des Jahres“. Kirberg Catering gewann den vom Fachmagazin „Cooking + Catering inside“

ausgelobten Preis in der Kategorie „Concepts“ mit dem Beitrag „Culinary Sortytelling für die Eventlocation Grand Hall“.

Aramark war in der Rubrik „Corporate“ nominiert und gewann mit dem Konzept „Aramark foodies / Food Travel“.

Bei „Greencatering“ wurde das Unternehmen Kochfabrik mit dem Award für die Umsetzung der eigenen Nachhaltigkeitsstrategie belohnt.

Info: www.kirberg-catering.de, www.aramark.de, www.koch-fabrik.com

 

lemonpie versorgt das „World Motor Sport Council“ der FIA

Inhaltlich ist die Formel 1 und der Motorsport Thema gewesen, kulinarisch war lemonpie mit regionalen und anderen Spezialitäten am Start: die Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) hatte am 3. und 4. Oktober zum „World Motor Sport Council“ in die Motorworld Köln-Rheinland eingeladen.

Kaffeepausen am Vor- und Nachmittag, Lunch und Dinner: lemonpie versorgte an den zwei Tagen die insgesamt 75 Teilnehmer des „World Motor Sport Council“ mit abwechslungsreicher Küche mit Blick auf regionale Spezialitäten. Der Startschuss erfolgte als Flying Fingerfood: Rheinische Kartoffelpraline mit Blutwurst, kölsche Mini-Frikadellen mit körnigem Senfschmand, Halve Hahn am Spieß sowie Pumpernickel mit Ziegenkäsecreme und Apfelschaum.

Das anschließende Kölsche Buffet wartete unter anderem mit regionalen Vorspeisen wie „Luzis Kartoffelsalat“ mit Kalbsbulette und Monschauer Senf sowie Salat von marinierten Berglinsen mit geräucherter Eifeler Bachforelle, Rote Bete und frisch gehobeltem Meerrettich auf. Die Suppenstation umfasste rheinische Erbsensuppe und Eifler Kartoffelsuppe. Als Hauptgang gab es Tafelspitz mit Meerrettich und Ackergemüse, Hämmchenstulle mit Apfelchutney und Spitzkohl sowie Currywurst mit hausgemachter Currysauce und Currybrot. Rote Grütze mit Vanillesauce und Milchreis mit Aprikosenkompott komplettierte das Angebot.

Auch die Kaffeepausen am Vormittag und Nachmittag gestaltete lemonpie abwechslungsreich. Vormittags gab es Herzhaftes und Süßes im Mini-Format, darunter toskanisches Landbrötchen mit Mailänder Salami und Oliven, Bio-Mehrkornbrötchen mit Kräuterfrischkäse und Gartenkresse sowie Schokoladen-Donuts und Muffin-Sets „Schoko mit weißem Schokokern“ und „Vanille gefüllt mit Himbeercoulis“. Handobst der Region und andere Vitamine vom Feld stellten eine frische Ergänzung dar. Die Auswahl der Kaffeepause am Nachmittag beinhaltete unter anderem „Luzis ofenfrischen Blechkuchen“, hausgemachten Apfelkuchen, Bio-Joghurt mit Honig und hausgemachte Butterkekse.

Inhaltich passend zu den Themen der FIA gab es zum Lunch an beiden Tagen den Salat „Race to win“ mit grünem Superfood. Darüber hinaus fand sich auch hier in den Hauptgängen die regionale Küche wieder, beispielsweise rheinischer Sauerbraten mit Apfel-Rotkohl und Klößen von der Cilena aus der Butterschmelze sowie Winter-Skrei mit Kölscher Senfcreme, Wurzelgemüse und Kartoffeln mit Nussbutter. Als Dessert gab es hausgemachten Zitronenpudding mit Quarkmousse, Beere und Minze  im Weckglas sowie Mousse au Chocolat aus weißer und dunkler Valrhona-Schokolade.

Info: www.lemonpie.de

Servicestation (Foto: lemonpie)

aveato mit dem Zertifikat „Sustainable Meetings Berlin“ ausgezeichnet

aveato ist als nachhaltiges Unternehmen ausgezeichnet und somit in die Reihe der „Sustainable Meeting Partner“ aufgenommen worden. „Zusammen mit visitBerlin und trias consulting konnten wir mit der Zertifizierung einen großen Beitrag für die Stadt Berlin leisten. Wir möchten dazu beitragen, dass Nachhaltigkeit in der Eventbranche zu einer Selbstverständlichkeit wird“, so Kaspar Althaus, Geschäftsführer von aveato:

Seit 2008 liefert aveato zu Co² neutral und legt seit jeher Wert auf regionale Zutaten. Der vegetarische und vegane Anteil des Sortiments wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Die Standorte Köln und Frankfurt sollen schnellstmöglich auf Ökostrom umgestellt werden. Und auch für die aveato-Mitarbeiter gehört Nachhaltigkeit zum Alltag: aveato bietet die Möglichkeit zum JobRad-Leasing oder hilft bei der Subvention von ÖPNV-Tickets.

Als „Sustainable Partner“ ist aveato Teil des Partner-Netzwerks vom Berlin Convention Office. Deren Online-Plattform „Sustainable Meetings Berlin“ erleichtert das Planen von nachhaltigen Tagungen, Kongressen und Events. Der umfassende Kriterienkatalog mit 62 Kriterien in den Kategorien Gesellschaft, Umwelt, Wirtschaft, Governance, Risk und Compliance schließt sich an bestehende Standards, wie den Deutschen Nachhaltigkeitskodex oder die Global Reporting Initiative an.

„Die Zertifizierung war das Ergebnis eines langen, intensiven und spannenden Prozesses. Wir haben viel gelernt und konnten viele Unternehmensbereiche im Rahmen der Nachhaltigkeit noch weiter optimieren“, so die Leiterin des Zertifizierungsprozesses von aveato, Sina Ochschim.

Info: www.aveato.de

Catering-E-Scooter beim Einsatz (Foto: aveato)

lemonpie versorgt Trainingsevent von VW Nutzfahrzeuge

Über 2.000 Teilnehmer, 46 Workshops, 98 Vorträge, 2.455 km Fahrerlebnis durch die Eifel – Volkswagen Nutzfahrzeuge hat vom 16. September bis zum 2. Oktober 2019 ein Markteinführungstraining für den Multivan T6.1 in der Alten Tuchfabrik in Euskirchen veranstaltet. Agenturseitig war Imagepeople für den Event verantwortlich. Der Messe- und Eventcaterer lemonpie hatte das Training mit Kulinarik veredelt.

Das Markteinführungstraining des VW-Multivan T6.1 von Volkswagen Nutzfahrzeuge hat in insgesamt elf Veranstaltungswellen à 24 Stunden stattgefunden: Jeweils mittags waren die Teilnehmer angereist, am nächsten Mittag stand die Abreise an. lemonpie hatte das Catering entsprechend darauf abgestimmt: Noch vor der offiziellen Begrüßung gab es für die Teilnehmer direkt bei Anreise einen Brunch, später eine Kaffeepause und am nächsten Tag zur Abreise eine Lunch-Box.

Zum Brunch lag der Fokus auf Speisen aus gesunden und frischen Lebensmitteln, die auf individuellem Geschirr und in Gläsern präsentiert wurden. So gab es beispielsweise griechischen Joghurt mit gerösteten Haferflocken und Blütenhonig oder Sojajoghurt mit Blaubeeren und Getreidekorn. Liebhaber von Gebackenem freuten sich über Pancakes mit diversen Toppings sowie frisch gebackene, lauwarme Brioches mit verschiedenen Füllungen. Im „Slow-Baking-Verfahren“ nach traditioneller Backkultur hergestelltes Brot, darunter Bauernbrot, Walnussbaguette, Bierbrot und Ciabatta, rundete das Brotangebot ab. Darüber hinaus gab es eine Suppenstation mit Tomatensuppe mit Basilikum-Crème-fraîche sowie einen Gemüseeintopf mit Hühnerfleisch. Der Hauptgang aus der Showküche bestand aus einem Schaufelstück vom Eifeler Rind mit gebackenen Süßkartoffeln, Spitzkohl, Kastanien und Champignons. Mini-Apfeltaschen oder Flantörtchen versüßten den Teilnehmern zudem das Mittagessen.

Zur Kaffeepause am Nachmittag bot lemonpie hausgemachte Quiche und Wraps in zahlreichen Variationen an. Zudem verführten verschiedene ofenfrisch und mundgerecht angerichtete Kuchen zum kleinen Gaumenschmaus. Die Lunch-Box zum Abschied am nächsten Tag befüllte lemonpie mit Focaccia, Kräuterfrischkäse, Gouda, Gurke und Obst.

Info: www.lemonpie.de

Trainingsevent (Foto: lemonpie)