Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Avixa kündigt berufliches Schulungsprogramm für die ISE an

Auf der kommenden Integrated Systems Europe (ISE), die vom 6. bis zum 9. Februar im RAI Amsterdam stattfindet, wird Avixa, die Audiovisual and Integrated Experience Association, ein umfassendes berufliches Schulungsprogramm mit zahlreichen Veranstaltungen, Partnerkonferenzen und kostenlosen FlashTrack-Sitzungen bieten. 

Die ISE wird von den Branchenverbänden Avixa und Cedia gemeinsam veranstaltet. 2017 konnte die schnell wachsende Messe mehr als 1.200 Aussteller sowie 73.000 Besucher willkommen heißen. „Es ist in jedem Beruf und jeder Branche wichtig, Veränderungen und Umbrüche schnell anzunehmen. In diesem Sinne wählt die Avixa bei Gestaltung ihrer Schulungsprogramme führende Experten aus, die AV-Profis die benötigten Kenntnisse vermitteln, um den Sektor voranzubringen“, sagte Pamela M. Taggart von Avixa. „Wir sind erfreut, auf der ISE 2018 umfassende berufliche Weiterbildung präsentieren zu können. Es ist eine große Bühne, auf der die weltweite Branche zusammenkommt.“

Avixa wird im Zuge des Programms der beruflichen Weiterbildung auf der ISE 2018 vier spezifische Bildungsbereiche bieten, welche die Änderungen in den Ansprüchen der AV-Branche spiegeln. Die Besucher haben die Auswahl aus Veranstaltungen aus den Bereichen „User Experience“, „AV/IT“, „Design“ und „Kommende Trends“.

Zudem veranstaltet Avixa auf der ISE zwei halbtägige Konferenzen. Die Konferenz „Enterprise AV Integrated Experiences“ in Zusammenarbeit mit der AV User Group widmet sich den Endbenutzern, mit Diskussionen über praktische Projekte. Es geht darum, wie in einer AV-Firma durch Fokus auf den Kunden Wert geschaffen werden kann. Die Konferenz „Higher Education Integrated Experience Design“ in Zusammenarbeit mit European University Information Systems und Standing Conference for Heads of Media Services konzentriert sich auf die Veränderungen im Design von Umgebungen für Lernen und gemeinschaftliche Arbeit in Universitäten der Welt.

Avixa veranstaltet zudem an allen vier Tagen der Messe an seinem Stand die FlashTracks, kostenlose Veranstaltungen für die Weiterbildung mit einer Dauer von 20 Minuten. Die FlashTracks wenden sich an AV-Profis aller Stufen und behandeln wichtige Themen der Branche, darunter interaktive digitale Umfelder, 4K und Nutzerschnittstellen.

 

Info: www.avixa.org

 

EVVC-Seminar „Neues Datenschutzrecht für Veranstaltungshäuser“

Das alte Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) wird am 25. Mai 2018 komplett durch die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GV) und das ergänzende Allgemeine Bundesdatenschutzgesetz (ABDSG) ersetzt. 

Anschauliche Antworten zur IT- Sicherheit und praxistaugliche Lösungswege zur Einhaltung des neuen Datenschutzrechts sollen im EVVC-Kompaktseminar „Neues Datenschutzrecht für Veranstaltungshäuser“ verständlich ohne vertiefte juristische und schwerverständliche IT- Fachsprache erteilt werden. 

Absolventen erhalten am Ende der Veranstaltung eine Teilnahmebestätigung, wenn Sie beide Seminartage (12 Zeitstunden) erfolgreich besucht haben. Diese Teilnahmebestätigung ist als Nachweis für eine aktuelle Fachkunde für die Ausübung des Amtes gemäß § 4 f BDSG geeignet. Der nächste Termin der Veranstaltung ist der 20. November, ein weiteres Seminar folgt im Februar 2018. Location ist das H4 Hotel Berlin Alexanderplatz.

 

Info: www.evvc.org

 

Neuer Fernstudiengang „Master Sportmanagement“

Um dem steigenden Bedarf an hochqualifizierten Führungskräften im Bereich Sportmanagement gerecht zu werden, bietet Wings, der bundesweite Fernstudienanbieter der Hochschule Wismar, ab dem Sommersemester 2018 den berufsbegleitenden Fernstudiengang „Master Sportmanagement“ im Blended Learning Konzept an. 

Der neue Studiengang ermöglicht Branchenerfahrenen und Quereinsteigern mit erstem Hochschulabschluss, sich flexibel neben dem Job für eine der begehrten Führungspositionen in Unternehmen und Verbänden der Sportbranche zu qualifizieren. „Das Sportmanagement Studium bei Wings hat mir, parallel zu meiner Trainertätigkeit, den Einstieg ins Sportbusiness ermöglicht“, sagt Hannes Beckers – Trainer, Dozent und Head of Sports and Consulting bei RP Sportmanagement und ergänzt: „Durch die inhaltliche Vertiefung sehe ich im neuen Master eine ideale Ergänzung.“

Auf Basis von Fallstudien entwickeln die angehenden Sportmanager Strategien, Konzepte und Lösungen zu Themen wie International Brand Management, Corporate Social Responsibility, Event- und Medienmanagement, Corporate Finance in Sportligen sowie Sport Governance. Am Ende erhalten alle Absolventen den staatlichen Hochschulabschluss „Master of Arts (M.A.)“.

 

Info: www.wings.de/sport

Kurzlehrgang „Projektmanagement für Events“ an der ebam Akademie

Die ebam Akademie bietet im Dezember das Intensivseminar „Projektmanagement für Events“ an. Teilnehmer des Kurses lernen dort von Experten aus der Praxis, wie sie eine Veranstaltung professionell organisieren können. Der nächste Seminartermin in Hamburg ist der 12. Dezember.

 

Info: www.ebam.de

Bernd Radtke wird neuer Professor für BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg

Prof. Dr. Bernd Radtke übernimmt die Nachfolge von Prof. Dr. Jörg Beier und ergänzt ab 1. Oktober als Professor das Team des Studiengangs BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg um Prof. Dr. Thomas Bauer und Prof. Stefan Luppold. Radtke hatte zuletzt eine Vertretungsprofessur für Marketing und Vertrieb im Studiengang BWL für kleine und mittlere Unternehmen an der Hochschule Aalen inne und war zuvor zehn Jahre lang Geschäftsführer der IHK Ulm. 

Marketing ist das Leib- und Magenthema seiner über 20-jährigen Laufbahn, Veranstaltungen haben ihn beruflich seit vielen Jahren begleitet. Erste Event-Erfahrungen sammelt Radtke als kaufmännischer Geschäftsführer der Stuttgarter Film- und Medienfestival-GmbH. Die komplette Organisation sowie Marketing, Sponsorenakquisition und Verwaltung von Trickfilmfestival und Co. lag dabei in seinen Händen. Bei der IHK Ulm war er anschließend als Geschäftsführer tätig und verantwortlich für die Bereiche Existenzgründung, Unternehmensförderung und Internationales. Dabei organisierte er mit seinem zwanzigköpfigen Team rund 100 Informationsveranstaltungen im Jahr.

Nach seinem Abschluss als Diplom-Ökonom an der Universität Hohenheim mit einer Arbeit über Stadtmarketing hatte der gebürtige Kirchheimer das Thema Forschung zunächst zurück gestellt, allerdings nie ganz aus dem Auge verloren. Während seiner Zeit an der IHK Ulm erstellte er seine berufsbegleitende Promotion am Lehrstuhl für Marketing der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf über „Stadtslogans zur Umsetzung der Markenidentität von Städten“ – die erste wissenschaftliche Arbeit zu diesem Thema in Deutschland. Hierbei verwirklichte er mit einer Befragung der 500 größten deutschen Städte die umfangreichste Erhebung, die es bislang im Stadtmarketing gab. An der Hochschule Aalen realisierte er später ein Forschungsprojekt über Employer Branding.

2014 hatte sich Radtke als Start seiner akademischen Laufbahn zu einer auf drei Jahre befristeten Vertretungsprofessur für Marketing und Vertrieb an der Hochschule Aalen entschlossen. So kam die Ausschreibung der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg im Sommer 2016 genau zum rechten Zeitpunkt. Als ehemaliger IHK-Geschäftsführer und „Kind des Landes Baden-Württemberg“ weiß er das praxisnahe Modell der DHBW und die „starke Marke DHBW“ zu schätzen, um das etwa die viele andere Bundesländer die Schwaben beneiden. Den DHBW-Standort Ravensburg mit seinen bundesweit bekannten inhaltlichen Leuchttürmen wie Messe-, Kongress- und Eventmanagement oder auch Medien und Tourismus kennt Radtke beruflich und privat seit vielen Jahren sehr gut. Einen inhaltlichen Fokus wird Bernd Radtke auf die Themen Events und Marken sowie Livekommunikation legen.

Bernd Radtke lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in Ulm. Dort ist er zudem Präsident des Marketingclubs Ulm/Neu-Ulm, außerdem ist er im Beirat und Sprecher der Region Süd des Deutschen Marketingverbands mit Sitz in Düsseldorf.

 

Info: www.ravensburg.dhbw.de

 

Bernd Radtke (Foto: DHBW Ravensburg)