Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

LU9915: Neues Flaggschiff der BenQ Laserprojektoren

BenQ stellt mit dem LU9915 das neue Flaggschiff unter seinen BlueCore-Laserprojektoren vor. Der LU9915 eignet sich ist mit 10.000 ANSI Lumen für den Einsatz in Museen, bei Großveranstaltungen oder in Konferenz- und Hörsälen. Das Modell ist mit einer Vielzahl an Wechselobjektiven kompatibel und eignet sich für 360°- und Portrait-Installation.

Ausgestattet mit einer zweifachen Laserlichtquelle liefert der Projektor Helligkeitswerte von bis zu 10.000 ANSI Lumen. Die BlueCore-Lasertechnologie ermöglicht ein Kontrastverhältnis von 100.000:1. In Kombination mit der DLP Chip-Technologie erreicht der LU9915 laut Hersteller eine Farbgenauigkeit von über 20.000 Stunden.

Der BenQ LU9915 projiziert mit einer WUXGA-Auflösung von maximal 1.920 x 1.200 im 16:10 Bildformat. Dem Anwender stehen insgesamt neun Formate zur Auswahl, die individuell eingestellt werden können. Der neue Projektor ist für den unterbrechungsfreien, professionellen Einsatz im 24/7 Betrieb ausgelegt. Sein robustes Gehäuse verfügt über eine staubdichte Projektionseinheit und über ein Flüssigkeitskühlungssystem. Beim Kauf stehen acht unterschiedliche Wechselobjektive aus Vollglas zur Wahl, die über Projektionsverhältnisse von 0,38 bis 8,26 verfügen, um den Projektor flexibel an unterschiedliche Projektionsabstände anzupassen.

Edge Blending wird bei Multi-Screen-Projektionen verwendet. Es beeinflusst die Helligkeitseinstellung entlang der Schnittflächen benachbarter Bilder für eine nahtlose Darstellung. Die Farbanpassungsfunktion kann verwendet werden, um kleine Unterschiede im Farbausgangsprofil der einzelnen Projektoren zu kalibrieren.

Zusätzlich verfügt der LU9915 über Funktionen zur Projektionsanpassung wie Corner Fit und Surface Fi. Corner Fit erlaubt die individuelle Justierung jeder Ecke, um eine präzise Anzeige zu gewährleisten, während Surface Fit für eine optimale Ausrichtung auf speziell geformten oder gewölbten Projektionsflächen sorgt. Der Laserprojektor ist mit den Steuerungssystemen wie Extron, Creston, AMX und PJ Link kompatibel und eignet sich damit für eine komfortable Systemintegration.

Über die Multiple Display Administrator (MDA)-Software können Administratoren alle im Netzwerk registrierten Projektoren verwalten und die Planung für den täglichen Betrieb und die Wartung vornehmen. So kann eine Identifizierung, Projektor-Steuerung, Überwachung und Aufgabenverwaltung zentral von einem einzigen Computer aus gesteuert werden. Die MDA Software eröffnet dem Administrator Optionen, wie das Erstellen von Zeitplänen für das Öffnen und Schließen von Applikationen in mehreren Hallen, Ausstellungen und Besprechungsräumen und das Ein- und Ausschalten aus der Ferne per Remote-Funktion.

Neben VGA, DVI, HDMI und LAN Ports verfügt der LU9915 über die in der Medien- und Broadcast Industrie weit verbreitete 3G-SDI Schnittstelle, um unkomprimierte digitale Videosignale ohne Qualitätsverluste zu transportieren. Per HDBaseT-Konnektivität wird die unkomprimierte Übertragung über bis zu 100 Meter ermöglicht. HDBaseT kombiniert Video-, Audio- und Gerätesteuersignale von mehreren Quellen, einschließlich PCs, Laptops, Dokumentenkameras, Blu-Rays und DVDs, über ein einziges CAT5-Kabel für nahtlose Fernübertragungen von bis zu 100 Metern.

 

Info: www.benq.com

 

LU9915 (Foto: BenQ)