Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Medienplaner Fachtagung 2018

Im Mittelpunkt der Medienplaner Fachtagung bei Terminen in Hamburg, Düsseldorf und Friedrichsdorf stehen im Juni 2018 die Herausforderungen des digitalen Zeitalters, welche längst sämtliche Lebensbereiche tangieren und auch die Medientechnikbranche aufgrund zunehmender Überschneidungen mit der IT-Welt nachhaltig verändern.

Veranstalter und Aussteller der Medienplaner Fachtagung 2018, allesamt führende Marken in der AV-Branche, möchten interessierte Gäste auf dem Weg der Digitalisierung begleiten und Mehrwerte aus Sicht der Nutzer aufzeigen. Dem Siegeszug von Bits und Bytes zum Trotz setzt das erfolgreiche Veranstaltungsformat auf eine direkte Face-to-Face-Kommunikation – der persönliche Austausch zwischen Menschen, welchen die Fachtagung ermöglicht und fördert, genießt auch im Zeitalter schneller Internet-Verbindungen einen außerordentlich hohen Stellenwert.

Vorträge rund um das Zusammenwachsen von AV und IT prägen das Programm, und Experten der Firmen Bose, Crestron, Holzmedia, Panasonic, Schnepel/Vogel´s, Sennheiser, Sommer Cable und WolfVision stehen Gästen Rede und Antwort. Die Medienplaner Fachtagung richtet sich an Fachplaner und medientechnisch verantwortliche Anwender in Unternehmen, Behörden und Organisationen. Sowohl Einsteiger als auch Profis finden die passende Ansprache.

Die Events beginnen jeweils um neun Uhr mit einem Get-together und enden gegen 16:30 Uhr. Der Besuch der eintägigen Veranstaltungen ist kostenfrei; aufgrund des großen Interesses wird eine rechtzeitige Anmeldung für die lediglich in begrenzter Zahl verfügbaren Plätze empfohlen. Alle Teilnehmer erhalten eine umfangreiche Dokumentation sowie ein Teilnahmezertifikat. Die Medienplaner Fachtagung 2018 wird im November mit Terminen in Leipzig, Augsburg und Burgstetten fortgesetzt.

Info: www.medienplanerfachtagung.de

Top Marken mit dem besten Kundenerlebnis

Die Unternehmensgruppe Brandwatch hat sich in ihrem neuen Report der Customer Experiences (CX) in den sozialen Medien gewidmet. Für die Erhebung mit dem Titel „Die Marken mit dem besten Kundenerlebnis“ analysierte Brandwatch zehn Millionen Kundengespräche von jeweils 20 Marken aus elf Branchen. Brandwatch verfolgt mit seiner aktuellen Analyse das Ziel, die Marken und Branchen zu finden, die das beste Kundenerlebnis bieten. Hierfür wurden die Brands anhand von drei Facetten der Customer Journey verglichen: Emotionen, Wert und Service.

Weiterlesen...

Die MICE-Branche und der Wettbewerb um gutes Fach- und Führungspersonal

Gemeinsam mit der International School of Management untersucht der Verband der Veranstaltungsorganisatoren e.V. die Wettbewerbsfähigkeit der MICE-Branche im Werben um qualifiziertes Fach- und Führungspersonal. In einem mehrstufigen Erhebungsverfahren werden deshalb Arbeitgeber und Arbeitnehmer der Meeting- und Eventbranche via Interview und Fragebogen zu Themen wie Arbeitszeit, Arbeitsbedingungen und Gehalt befragt.

Weiterlesen...

BOE International kooperiert mit der ESG

Die ESG Einkaufs- und Servicegesellschaft mbh wird die internationale Fachmesse für Erlebnismarketing BOE International zukünftig unterstützen. Die Zusammenarbeit beginnt mit der BOE 2019, die am 16. und 17. Januar in der Messe Dortmund stattfindet. „Mit der ESG haben wir einen leistungsfähigen Partner gefunden, der unsere Fachmesse in den Themenbereichen Messebau, Deko- und Bühnenbau sowie Objekteinrichtung weiter bringt“, sagt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH.

Die Einkaufs- und Servicegesellschaft mbH aus Rheda-Wiedenbrück bietet einkaufenden Unternehmen Konditionsverbesserungen und Rahmenvereinbarungen, Lieferantenempfehlungen und die Vermittlung von „Helfern in der Not“ am jeweiligen Messeplatz. Mit „ESG Connect“ führte die Gesellschaft bislang eine eigene Hausmesse für Einkäufer, Projektleiter und Geschäftsführer aus der Messebaubranche mit Fachvorträgen und Produktinformationen durch. Diese findet zukünftig auf der BOE statt.

Die ESG berät und unterstützt die Messe Dortmund beim Aufbau des Segments „Standbau“ innerhalb der BOE. Auf der BOE wird es als Ergebnis der Kooperation einen Gemeinschaftsstand für ESG-Partner geben. Außerdem steuert die ESG Expertise im Forum „Technology“ der BOE bei.

Info: www.boe-messe.de

Online Museum für PR wird gestartet

Das Deutsche Online Museum für Public Relations geht am 12. April 2018 online. Dieses Format soll das historische Wissen und Bewusstsein über das Berufsfeld Public Relations, Kommunikationsmanagement, strategische Kommunikation schärfen und erweitern. Zielgruppen für das Museum sind alle Öffentlichkeitsarbeiter, PR-Experten, Journalisten, Experten aus Werbung, aber auch Studierende und generell alle kommunikationshistorisch Interessierten.

Weiterlesen...

Mehr Erfolg mit Markenkooperationen

Wie Marken im digitalen Zeitalter „Mehr Erfolg mit Markenkooperationen“ erzielen können, zeigt das Anfang April 2018 erschienene, gleichnamige Fachbuch für Praktiker.

Die Herausgeber, Prof. Dr. Karsten Kilian, Marketingprofessor und Initiator des Markenportals Markenlexikon.com, und Nils Pickenpack, Geschäftsführer der Agentur connecting brands, haben Experten aus Wissenschaft und Unternehmenspraxis als Autoren für dieses Buch zusammengebracht. Jeder Autor behandelt ein bis zwei Themen aus seinem Fachgebiet. So entstand ein Werk, das vielfältige Fragestellungen aus dem Bereich der Markenkooperationen aus den unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Im Zeitalter der Digitalisierung unterliegt auch das Kooperationsmanagement einem spürbaren Wandel. Dieses Buch bringt den Leser auf den neuesten Stand der wissenschaftlichen Forschung und der unternehmerischen Praxis. Das 256 Seiten umfassende Fachbuch ergänzt das 2013 von Nils Pickenpack im BusinessVillage Verlag herausgegebene Praxisbuch „Markenkooperationen. Wer nicht kooperiert – verliert“.

„Mehr Erfolg mit Markenkooperationen. Partnerschaften im Zeitalter der Digitalisierung“ ist im Buchhandel oder direkt über den BusinessVillage Verlag erhältlich.

Info: www.businessvillage.de, www.connectingbrands.de

Locationfreunde erweitern Venue-Portfolio

Mit der „Alten Tuchfabrik“ in Euskirchen haben die Locationfreunde ein neues Venue im Portfolio und kooperieren mit lemonpie Eventcatering. Umgeben von begrünten Außenflächen und Skulpturen bietet der über 100 Jahre alte Gebäudekomplex mit seinen charakteristischen variablen Hallen viele Möglichkeiten zur Durchführung von Events. Auf insgesamt über 4.500 qm Fläche, in fünf verschiedenen historischen Hallen und Lofts, reichen die Inszenierungspotentiale von der Produktpräsentation über Tagungen bis hin zu Kick-Offs, Dinner oder Privatfeiern. Die Locationfreunde erstellen beispielsweise Full-Service Packages für einen Event in der Alten Tuchfabrik.

Info: www.locationfreunde.de

Kofler & Kompanie führt Zusammenarbeit mit fiylo in London fort

Seit über zehn Jahren arbeitet das internationale Premium-Cateringunternehmen Kofler & Kompanie mit der Location-Plattform fiylo im Bereich Vermarktung von Veranstaltungsorten zusammen. Nun soll die Partnerschaft auf eine neue Ebene gehoben werden, im Zuge des internationalen Ausbaus des Online-Portals wird die Destination London erschlossen. Die ersten 50 Event-Locations in London werden hierbei exklusiv durch den englischen Premium-Cateringanbieter Mustard, ein Unternehmen der Kofler Group, gelistet, der seine Leistungen in den Veranstaltungsorten anbietet.

Weiterlesen...

Kassel Convention Bureau mit positiver Bilanz in 2017

60 Veranstaltungen an insgesamt 127 Tagen verbuchte die Messe Kassel GmbH im vergangenen Jahr. Das Messe- und Veranstaltungsangebot lockte dabei 510.285 Messegäste in die Stadt an der Fulda – und sorgte für 30.617 Übernachtungen in Kassel und Umgebung. „Der Positivtrend der Messe Kassel hat sich 2017 fortgesetzt“, berichtet Karina Gutzeit, Leiterin des Kassel Convention Bureaus. Und sie fügt hinzu: „Über eine halbe Million Messegäste haben die Messe Kassel 2017 besucht – das ist ein starker Wirtschaftsfaktor für unsere Gastronomie sowie für den Einzelhandel.“

Allein bei den 24 Publikumsveranstaltungen zählte die Messe Kassel GmbH 357.874 Besucherinnen und Besucher. Den größten Anteil hatten dabei die Frühjahrs- und Herbst-Ausstellungen mit 255.000 Gästen. Hinzu kamen elf Fach- und Leitmessen mit insgesamt 60.507 Besuchern. „Die Messe Kassel GmbH ist ein starker Partner in unserem Netzwerk für Kassel“, betont Karina Gutzeit. „Große Tagungsstätten wie die Messe treiben den Erfolg unserer Stadt als Top-Destination für Geschäftsreisende voran. Das sorgt für ein hohes Maß an Wertschöpfung in Kassel.“

 

Info: www.kassel-marketing.de , www.kassel-convention.de

Sponsoring-Aktivitäten deutscher Versicherungsunternehmen

In der thematischen Ausrichtung der Sponsoring-Aktivitäten der Versicherungsgesellschaften nimmt das Sportsponsoring mit einem Anteil von 47 Prozent den größten Stellenwert ein. Sozialsponsoring liegt auf Platz zwei noch vor Kultur und Bildung. Umweltsponsoring steht mit lediglich 18 Projekten der insgesamt 522 für diese Studie erfassten Sponsoring-Projekte an letzter Stelle. Teamsportarten stellen mit insgesamt 152 Projekten absolut gesehen den größten Teil der Förderungen, davon ist Fußball mit 89 Projekten die Top-Kategorie.

Unter den zehn analysierten Versicherungsgesellschaften variieren die Anteile an den fünf Themenschwerpunkten deutlich. So werden die Hälfte der Bildungsprojekte von Provinzial und Barmenia gesponsert, knapp die Hälfte der Kulturobjekte erfahren Unterstützung durch die SV SparkassenVersicherung. Im Bereich Sport decken Allianz und SV über 40 Prozent der Projekte ab. Insgesamt zeigen Versicherer in der Periodizität eine längerfristige Ausrichtung, denn über zwei Drittel der Projekte werden jährlich, wiederkehrend oder gar permanent gefördert. Jedes dritte Projekt erhält einmalige Unterstützung

Die Kommunikation der 522 analysierten Sponsoring-Projekte lebt von Bildern. In den Social Media gehören Fotos mit einem Anteil von 67 Prozent zu den beliebtesten visuellen Elementen. 28 Prozent der Beiträge enthalten Videos auf Facebook, Twitter oder YouTube. Die übrigen der mehr als 630 analysierten Postings beschränken sich auf rein textliche Inhalte. Auffallend differenziert zeigt sich die Kommunikationshäufigkeit zu den Sponsoring-Aktivitäten. So verfügen beispielsweise die drei Unternehmen mit dem höchsten Sponsoring-Anteil von zusammen 54 Prozent über einen Kommunikationsanteil von nur 18 Prozent.

Zurückhaltung zeigen die Versicherungen bei Pressemitteilungen zu Sponsoring-Projekten. Im Durchschnitt zeugen lediglich 3,3 Veröffentlichungen pro Unternehmen innerhalb eines Jahres von deren Sponsoring-Aktivitäten. Bei 55 Prozent der Projekte wird die Förderung auf der Website des Sponsoring-Nehmers erwähnt.

Die „Studie Sponsoring Versicherungen 2018“ von research tools analysiert 522 Sponsoring-Projekte der zehn Versicherungsgesellschaften AachenMünchener, Allianz, Barmenia, DEVK, Ergo, HanseMerkur, HUK-Coburg, Provinzial, R+V, SV SparkassenVersicherung. Sie gibt auf 224 Seiten Einblick in die fünf Sponsoringbereiche Bildung, Kultur, Soziales, Sport und Umwelt.

Info: www.research-tools.net

Themen der Mexcon 2018

Bei der „Meeting Experts Conference“ (Mexcon), die vom 20. bis zum 21. Juni 2018 im RheinMain CongressCenter (RMCC) in Wiesbaden stattfindet, stehen die Zukunftsthemen der deutschen Tagungs- und Kongressbranche im Mittelpunkt. Das Programm bietet einen Mix aus klassischen Vorträgen, Best-Practice-Vorstellungen und interaktiven Sessions. In vier Themensträngen beleuchten sie künftige Herausforderungen: „Marketing im Zeichen des Digitalen Wandels“, „Eventtech: zwischen analog und Mice 4.0“, „Arbeiten in Zeiten von New Work“ sowie „Perspektive Zukunft: Dynamik politischer & gesellschaftlicher Entwicklungen“.

Zu den Highlights im praxisnahen Programm der Mexcon 2018 zählen zum Beispiel Exkursionen zu den beiden lokal ansässigen Unternehmen Henkell & Co.-Gruppe Sektkellerei und Panasonic System Communications Europe. Impulse lässt die Keynote-Rede am zweiten Konferenztag erwarten: Marc Stoffel, CEO der Haufe umantis AG, wird sie im Rahmen der „Swiss-Austrian Lecture“ zur veränderten Führungskultur in Unternehmen halten. Insgesamt bietet die Mexcon-Agenda rund 20 Workshops, Vorträge oder Exkursionen, die sich an unterschiedliche Fach- und Führungskräfte der MICE-Branche richten: Event-Planer kommen ebenso auf ihre Kosten wie Vertreter von Destinationen oder Locations, Technik-Spezialisten ebenso wie Marketing-Fachleute. Hinzu kommen Veranstaltungen im Plenum sowie Networking-Möglichkeiten, beispielsweise am Abend des ersten Tages.

Info: www.mexcon.de

Veranstaltungsreihe für Event-Experten in Münster

Mit der neuen Veranstaltungsreihe „MCC Halle Münsterland im Gespräch“ will das Team des MCC in Zukunft den Dialog mit Event-Experten suchen. Dabei geht es um den Austausch und um den Blick hinter die Kulissen. Eingeladen sind Entscheidungsträger und Veranstaltungsmanager aus Firmen und Institutionen in der Region. 

Der Auftakt wird mit dem Thema „Wie organisiere ich einen Großevent“ am 12. April gemacht. Als Beispiel dient der 101. Katholikentag, der einen Monat später, vom 9. bis zum 13. Mai, in Münster stattfindet. Das MCC Halle Münsterland ist dabei einer der Veranstaltungsorte.

Roland Vilsmaier, Geschäftsführer des Katholikentags, und Björn Radu, Bereichsleiter Planung und Technik, stehen dann Rede und Antwort bei der Auftaktveranstaltung der Reihe. Außerdem bietet das Team des MCC Halle Münsterland den Teilnehmern die Möglichkeit einer individuellen Hausführung.

Info: www.mcc-halle-muensterland.de

Leca Convention Berlin

Auf der ersten Leca Convention in Berlin, am 20. und 21. März 2018, sind Food Trends und die Digitalisierung im Event-Catering der thematische Mittelpunkt der Veranstaltung gewesen. Neben den Geschäftsführern der Leca Unternehmen nahmen erstmalig auch Vertreter weiterer namhafter Catering-Unternehmen teil. 

Weiterlesen...

Summer University an der DHBW Ravensburg

Am 20. Juli 2018 findet an der DHBW Ravensburg die Summer University statt. Die „Digitale Transformation in der MICE-Branche“ ist dann Thema der Veranstaltung, zu der sich ein illustrer Referentenkreis zum Programm aus Vorträgen und Workshops angekündigt hat. Zum Beispiel widmet sich Vok Dams-Kommunikationschef Wolfgang Altenstrasser in seinem Vortrag dem Thema „Digital und analog – Live-Kampagnen ohne Zukunft“, Prof. Dr. Gernot Gehrke von der Hochschule Hannover fragt nach den „Human Resource-Herausforderungen für die MICE-Brance“ und Christian Münch von Planworx referiert zum Konzept „Agentur 4.0“.

Am 21. Juli besteht noch die Chance, den Zukunftsraum der DHBW zu entdecken. Hier können sich Besucher an mehreren Stationen mit Virtual Reality beschäftigen.

Info: www.ravensburg.dhbw.de

Das Storytelling-Handbuch

Gute Inhalte und Storys können über Erfolg und Scheitern, Image und Reputation, über Likes und Shares, über Glaubwürdigkeit und Identifikation entscheiden, kurz: darüber, ob jemand gelesen, geschaut, gehört, gekauft oder gewählt wird. Aber was sind gute Inhalte und wie werden diese entwickelt?

Auf diese Frage will Filmdramaturg, Drehbuchautor und Storytelling-Berater Ron Kellermann mit dem Buch „Das Storytelling-Handbuch“ eine Antwort geben. Mit der Publikation präsentiert der Autor den Gedanken des professionellen Storytellings, dessen Idee für den Verfasser jedes einzelne Leben und die ganze Welt als eine Abfolge und Überlappung von einzelnen Storys betrachtet, die sich mit den Storytelling-Werkzeugen analysieren, verstehen und gestalten lässt.

Dieses Handbuch soll aufzeigen, wie man auch in der Unternehmenskommunikation mittels dramaturgischem Denken relevante Themen erkennt, effizienter recherchiert, interessante Inhalte entwickelt sowie bedeutsame und zugleich unterhaltsame Storys erzählt, von denen Menschen emotional berührt werden und mit denen sie sich identifizieren.

Das Buch ist im schweizerischen Midas Verlag erschienen.

Info: www.midas.ch