Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Europa-Premiere von Byton mit Avantgarde

Die Agentur Avantgarde hat die Europa-Premiere des Smartcar-Entwicklers Byton auf dem Fuorisalone in Mailand entwickelt. Am 17. April feierte der Automobilhersteller nach der Elektronikmesse CES in Las Vegas seinen europäischen Markteintritt. Während des Fuorisalone in Mailand präsentierte Byton sein Konzept und sein Elektroauto in einer Kunstgalerie im Szeneviertel Brera. Unter dem Motto „Time to be. Milan.“ inszenierte Avantgarde dabei die Markenwelt von Byton.

Avantgarde positioniert Byton im Spannungsfeld zwischen Technik und Design: Smart Devices, Elektroautomobilität stehen Design, Kunst und Materialien gegenüber. „An Discover Points treten Besucher mit der Marke Byton digital und analog in Interaktion. Die Besucher loten das Spannungsfeld aus und werden so ein aktiv gestaltender Teil des Markenerlebnisses“, erklärt Guido Emmerich, Geschäftsführer von Avantgarde.

Eine Kunstinstallation aus Kupferfäden verbindet die einzelnen Galeriebereiche miteinander und führt den Besucher zurück zum ausgestellten Byton-Modell. Dr. Hanna Schumacher, Senior Marketing Manager Europe von Byton, die hauptverantwortlich für den Markteintritt verantwortlich ist, ergänzt: „Wir freuen uns, mit Avantgarde einen innovativen Partner an der Seite zu haben, mit dem wir Byton gekonnt in Szene setzen.“ Mit einer exklusiven Veranstaltung am ersten Tag des Fuorisalone gab Byton den Auftakt. Konzept und Umsetzung des Eröffnungsevents stammen ebenfalls von Avantgarde.

Henrik Wenders, Vice President of Marketing von Byton: „Avantgarde hat mit seinem Konzept unsere Markenwerte in greifbare Erlebnisse übersetzt. Auf dem Fiorisalone haben wir gezeigt, wie die Zukunft der Mobilität aussieht: vom Smart Device zum Byton Living Room. Das war ein absolut gelungener Auftakt auf dem europäischen Markt.“

 

Info: www.avantgarde.de

 

Byton beim Fuorisalone (Fotos : Avantgarde)

Thema des Vok Dams TrendLabs 2018 in Frankfurt

In der 21. Auflage des jährlichen Vok Dams TrendLab will man sich dem Begriff „Agilität“ widmen. „Agile“ soll dabei nicht nur auf konzeptioneller Basis thematisiert werden, viel mehr soll es konkret mit Live-Marketing in einen Kontext gesetzt werden. Neben Vorträgen und Präsentationen sind Live-Kunstinstallationen sowie interaktive Show and Tell-Sessions geplant.

Das Vok Dams TrendLab 2018 wird am 20. April in Frankfurt am Main stattfinden.

Info: www.vokdams.de

 

Internationaler Corporate Identity-Relaunch bei Uniplan

Die weltweit agierende Agentur Uniplan hat sich eine neue Corporate Identity gegeben. Der Claim „All for that moment“ soll dabei den Kern der täglichen Arbeit zum Ausdruck bringen: mit den besten Talenten weltweit einzigartige Momente zu kreieren. Dabei bewege sich Uniplan immer im Spannungsfeld zwischen „Imagining“, dem Kreativprozess, und „Making“, der Realisierung der Idee – zwei Wirkungsfelder, die sich als ergänzende Leistungsbereiche verstehen und sowohl unabhängig, als auch ganzheitlich angeboten würden. Im Vordergrund der Arbeit stehe das Versprechen, den einen Moment zu erschaffen, heißt es.

„Uniplan entwickelt sich zunehmend zum kreativen Business-Partner seiner Kunden. Dabei wollen wir mit individuellen Lösungen konkrete Werte für unsere Kunden schaffen. Das Schärfen unserer Positionierung und der neue Auftritt ermöglichen es uns, diese Entwicklung und unsere Motivation klarer nach außen zu signalisieren“, sagt CEO Christian Zimmermann. „Unser Anspruch ist es, gemeinsam mit unseren Kunden die Erlebbarkeit ihrer Unternehmen und Marken auf ein neues Level zu heben.“

Mit der neuen Corporate Identity einhergehend entwickelte Uniplan auch ein neues Erscheinungsbild. Auf einem umfassenden strategischen Transformationsprozess fußend, ist das Corporate Design die visuelle Übersetzung der neuen Ausrichtung. Chief Strategy Officer Sarah Zimmermann, die bei Uniplan den Relaunch begleitete, ergänzt: „Ziel war es, eine Corporate Identity zu entwickeln, die uns die Freiheit gibt, die Vielfalt unserer Agenturgruppe, sowie die Persönlichkeit unserer Standorte auszudrücken. Das spiegelt sich vor allem im neuen Corporate Design wieder, das sich innerhalb eines festgelegten Designrahmens aus vielen einzelnen Gestaltungselementen zusammensetzt, die frei und spielerisch miteinander kombiniert zu einem ‚Atomic-Design’ werden. Jede Anwendung wird so zu einer Momentaufnahme, die wie die Markenerlebnisse, die wir schaffen, Bewegung, Emotion und Dynamik vereint.“

Auch die Uniplan Website wurde entsprechend der neuen Identity einer Neugestaltung unterzogen. Sowohl die technische Basis als auch das Frontend wurden dabei neu entwickelt und aufgesetzt.

Info: www.uniplan.com

Christian Zimmermann (Foto: Uniplan)

Lieblingsagentur stockt auf und bezieht neuen Firmensitz

Die Lieblingsagentur hat in Krefeld einen neuen Unternehmenssitz am Campus Fichtenhain im Süden der Stadt bezogen. Fünfzig Arbeitsplätze im kernsanierten Gebäude stehen dort zur Verfügung. „Natürlich freuen wir uns über unsere neuen Agenturräumlichkeiten. Noch mehr freuen wir uns aber, die Notwendigkeit dahinter gehabt zu haben. Nicht nur aufgrund der erfolgreichen Bearbeitung der Neuanfragen, sondern insbesondere aufgrund der Mehrauslastung innerhalb bestehender Accounts, durften wir unser Team aufstocken“, erklärt Key Account Director Björn Christoffer.

So konnte die Lieblingsagentur in den letzten Monaten einige Neuzugänge begrüßen. Joshua Gather als Trainee machte den Anfang, gefolgt von Marie Himmerich in der Position als Projektleiterin. Beide kommen aus der Düsseldorfer Agenturszene, wo sie auch schon Projekte für den Kunden adidas realisierten. Ebenfalls konnte Heidi Flux gewonnen werden, die als Incentive Profi und Account Manager das geforderte Know-how mitbringt. Zuletzt stieß noch Lukas Leven als Junior Project Manager hinzu, ebenso wie Mediengestalterin Pia Czobottar, die als Junior Art Director die Leistungsfähigkeit der Agentur abrundet.

Christoffer: „Der nötige Ausbau der Teams zeigt hoffentlich, dass wir einiges richtig machen und freuen uns über das Vertrauen unserer Kunden. Weiterhin dürfen wir im nächsten Monat noch einen weiteren Project Manager willkommen heißen und sind auch weiterhin auf der Suche nach qualifizierter Verstärkung.“

Gleichzeitig zog die Schwesteragentur Visionary Minds, ein Unternehmen für Vertriebsprojekte, mit um.

„Auch mit der Visionary Minds konnten wir weitere Kunden von uns begeistern und das Team weiter aufstocken. Ein übergreifender Austausch und die damit einhergehende ganzheitliche Beratung der Kunden lag mir sehr am Herzen“, so Andreas Bauer, Geschäftsführer Lieblingsagentur und Visionary Minds.

Info: www.lieblingsagentur.de

Björn Christoffer und Andreas Bauer (v.l., Foto: Lieblingsagentur)

PP realisiert Jahresauftaktveranstaltung für Fresenius

Nach dem Erfolg der Jahresauftaktveranstaltung 2017 hat Fresenius Medical Care das Frankfurter Team von PP auch die Konzeption und Umsetzung der Kick-off Veranstaltung 2018 anvertraut. Zu dem in Kassel ausgerichteten Event begrüßte der Konzern rund 320 Teilnehmer.

Das Konzept der diesjährigen Veranstaltung knüpfte schlüssig an das des letztjährigen Events an. Standen in 2017 die Vermittlung der internen Neuausrichtung und die Schnittstellenkommunikation der Unternehmensbereiche Vertrieb, Marketing, Technical Operations, Administration und NephroCare im Fokus, galt es in 2018 den Teamgedanken zu fördern und die Zusammenarbeit in der neuen Organisationsstruktur weiter zu stärken.

Die zweitägige Veranstaltung stand unter dem Motto „Takt geben. Zusammenarbeit leben“. Analog dazu wurde der Fresenius Medical Chor ins Leben gerufen. In sechs bereichsübergreifenden Workshops unter der Leitung von professionellen Chorleitern wurden bekannte Rock- und Pophymnen wie beispielsweise „Tage wie diese” oder „We Are The Champions“ einstudiert.

Abschluss der Mitarbeiteraktion war die vom 320-köpfigen Ensemble gesungene Hymne „You Never Walk Alone”.

Info: www.pp-live.de