Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Vagedes & Schmid organisiert Page Ministerial Conference

Ende März sind Vertreter der internationalen Nachhaltigkeitsbranche im Scandic Hotel am Potsdamer Platz zur Page Ministerial Conference (Partnership for Action on Green Economy) zusammen gekommen, eine Konferenz zur Koordination der Maßnahmen der Vereinten Nationen für die Green Economy sowie zur Überwachung der Ziele für nachhaltige Entwicklungen. Organisiert wurde die multikulturelle Konferenz vom Berliner Team der Agentur Vagedes & Schmid im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Rund 400 hochranginge Vertreter der Green Economy aus Ländern wie Nigeria, Senegal, Burkina Faso, Schweden, Finnland, Peru und Deutschland kamen im Scandic zusammen, um in Panel-Diskussionen und Parallel-Sessions die Möglichkeiten nachhaltiger Entwicklung von Volkswirtschaften zu erörtern – darunter Leiter der UN-Agenturen, Minister und Unternehmer.

Vagedes & Schmid verantwortet die Organisation der zweitätigen Konferenz, die auch ein gemeinsames Dinner im Naturkundemuseum am Abend des 27. März umfasst. Die Agentur für Livekommunikation mit Sitz in Hamburg und Berlin betreut bereits seit Jahren den Etat für das Veranstaltungs- und Konferenzmanagement des BMUB.

Eine entscheidende Bedeutung für das Gelingen der Konferenz kam der Wahl der Location zu. Das Scandic Hotel am Potsdamer Platz wurde unter anderem mit dem internationalen Green Globe Award und der Silbermedaille der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen ausgezeichnet. Die aus Schweden stammende Hotelkette gilt als einer der Vorreiter im umweltschonenden Tourismus. Tommy Nederman, Director Sustainable Business der Scandic Hotels und selbst Teilnehmer der Page Konferenz, sagt: „Nachhaltigkeit ist nicht nur ein Trendbegriff, es ist unsere Grundeinstellung. Die Scandic Hotels in Berlin und Hamburg sind in Sachen Nachhaltigkeit und umweltschonende Wirtschaftlichkeit führend in Deutschlands Hotellerie. Allein aus diesem Grund können wir die Botschaft der Page Ministerial Conference sehr gut transportieren.“

Info: www.vagedes-schmid.de

Konferenz, Abendveranstaltung (Fotos: Vagedes & Schmid / Michael Reitz)

Kongressorganisation von Valentum Kommunikation

Beim 12. Deutschen Nahverkehrstag 2018 in Koblenz kümmert sich die Event-Abteilung von Valentum Kommunikation um die Organisation und Durchführung eines mehrtägigen Kongresses mit rund 800 Teilnehmern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Damit setzt die Agentur die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Veranstalter, dem Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz, aus dem Jahr 2016 fort. Die Regensburger Agentur bietet dabei ihr gesamtes Leistungsspektrum auf und übernimmt die komplette Vorbereitung des Events, die begleitende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die Grafikarbeiten sowie die technische, redaktionelle und gestalterische Betreuung der Webseite zur Veranstaltung.

Info: www.valentum-kommunikation.de

satis&fy baut für die VidCon in Amsterdam

Im April ist die VidCon nach Europa gekommen und hat für ein Wochenende das RAI in Amsterdam belegt. Die VidCon ist ein Konferenzformat und stellt Entertainment-Trends in den Mittelpunkt. Die Veranstaltung stammt ursprünglich aus dem US-amerikanischen Kalifornien und zieht dort alljährlich mehrere zehntausend Interessierte an. Der Event in Amsterdam war die Premiere in Europa.

Der Kontakt zu satis&fy kam durch Thanos Souliotis von satis&fy Event Productions B.V. und seine Tätigkeit im Rahmen der AV Alliance zustande. satis&fy setzte sich gegen fünf Mitbewerber durch und zog damit die bisher größte öffentliche Veranstaltung für den holländischen Standort von satis&fy an Land.

Gemeinsam mit VidCon Technical Producer Geraldo Lopez entwickelte Souliotis als zuständiger satis&fy Projektmanager neben der budgetären Planung ein Konzept, das den Vorstellungen für eine VidCon Europe mit Blick auf die technischen Anforderungen ebenso wie auf das durchweg junge, internationale Publikum entsprach. Unterstützt von Technical Director Thijs de Bock und Scenic Director Edu Deringer folgte die Komplettumsetzung sowohl in technischer als auch in personeller Hinsicht durch satis&fy Event Productions B.V. Dies beinhaltete auch die Bereitstellung von Kameraleuten und Light-, Scenic-, Audio- und Video-Helfern für Live-Produktionen am Abend. Zwei Tage und Nächte standen für Aufbau sowie Rehearsals und Finetuning zur Verfügung, bevor die VidCon Europe am 8. April erstmals die Türen öffnete.

Insgesamt 70 Mitarbeiter der satis&fy Event Productions B.V. und externe Spezialisten arbeiteten in Tag- und Nachtschichten, um die anspruchsvollen Installationen in der Halle 1 des RAI rechtzeitig fertigzustellen, und sorgten dafür, dass bei Live-Panels, Live-Acts und Live-Recording-Sessions der richtige Rahmen und optimale technische Voraussetzungen zur Verfügung standen.

Die VidCon soll 2018 wieder in Europa zu Gast sein.

Info: www.satis-fy.com

VidCon (Foto: Satis&Fy)

Estrel Berlin beim Associations World Congress

Vom 2. bis 4. Mai treffen sich leitende Vertreter internationaler Verbände in Wien zum 19. Associations World Congress. In diesem Jahr ist das Estrel Berlin beim Kongress als Business Partner vertreten. Der renommierte Associations World Congress ist eine große Fortbildungs-, Wissens- und Networkingkonferenz für internationale Verbände.

Auf dem Associations World Congress werden jährlich neue Erkenntnisse und Trends für Verbandsveranstaltungen präsentiert und Möglichkeiten diskutiert, wie für die Verbandsmitglieder mehr Service geboten und Zusatzwerte geschaffen werden können. An der Tagung nehmen dieses Jahr circa 400 internationale Delegierte teil. 2016 wurde der Association World Congress im Estrel Berlin ausgerichtet.

Durch die Teilnahme am diesjährigen Kongress verspricht sich das Estrel die Pflege und Generierung wertvoller Kontakte in einem wichtigen Marktsegment.

Info: www.estrel.com

Habegger im SwissTech Convention Center

Mit einer Gesamtkapazität von 3.000 Plätzen, die auf ein Auditorium, einen Balkon und auf rund 15 vollständig modulierbare Seminarräume verteilt sind, bietet das SwissTech Convention Center in Lausanne eine neue, ultramoderne Infrastruktur. Auf Knopfdruck wird der Kongresssaal beispielsweise zum geräumigen Konzertplatz oder zu einem Empfangsraum für ein Galadinner umgestaltet. Das architektonische Erlebnis wird durch modernste technologische Standards abgerundet.

abegger Event-Technology ist jetzt zum offiziellen Premium-Partner ernannt worden. „Für uns, als internationaler Dienstleister in der Livekommunikation, ist Lausanne ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt. Mit dem STCC haben wir eine Partnervenue gewonnen, deren Variabilität keine Wünsche offenlässt“, so Jürg Schwarz, CSO der Habegger Group.

Die Möglichkeiten des STCC hatte die Habegger Group bereits vor der offiziellen Partnerschaft bei verschiedenen Projekten nutzen können. Mit dem Partnerschaftssiegel wird die enge Zusammenarbeit nun offiziell bestätigt.

„Das eingespielte Team ist ein wichtiges Erfolgsmerkmal“, ergänzt Schwarz. „Ein reibungsloser Ablauf, die Ausschöpfung aller Vorteile der Lokalität sowie deren Anpassung an individuelle Kundenbedürfnisse erfordert immer auch beste Kenntnisse der entsprechenden Räumlichkeiten. Wir freuen uns, dass wir mit der Partnerschaft einen Meilenstein in der französischen Schweiz setzen konnten und unseren Kunden künftig auch in der Westschweiz einige Vorteile anbieten können.“

Info: www.habegger-group.com

SwissTech Convention Center (Foto: Adrien Barakt)