Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Messe Frankfurt verzeichnet mehr Tagungen und Kongressen aus Asien

„Das vergangene Jahr zeigte, dass die Maßnahmen im asiatischen Raum, die wir gemeinsam mit dem German Convention Bureau und dem Frankfurt Convention Bureau aufgesetzt haben, funktionieren“ sagt Johann Thoma, seit 2016 Bereichsleiter Guest Events der Messe Frankfurt. War es im Jahr 2015 lediglich ein asiatischer Veranstalter, konnten im Jahr 2016 gleich neun Veranstaltungen mit asiatischem Hintergrund begrüßt werden. Sie kamen aus China, Korea und Thailand.

Im Jahr 2016 betreute Congress Frankfurt insgesamt 163 Veranstaltungen in den Räumlichkeiten auf dem Messegelände und im Kap Europa.

Zu den Veranstaltungen im Jahr 2016 zählten große, internationale Kongresse wie die 49. Jahrestagung der Asian Development Bank (ADB) im Mai mit 4.000 Teilnehmern und die 80. Generalversammlung der International Electrotechnical Commission (IEC) im Oktober mit 3.500 Teilnehmern aus über 80 Nationen.

Darüber hinaus waren neun wissenschaftliche Fachgesellschaften im Congress Center, Forum und Kap Europa zu Gast, die deutschen Gesellschaften für Gynäkologie & Geburtshilfe, Palliativmedizin, Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin, Neurochirurgie, Kardiologie- Herz- und Kreislaufforschung, Rheumatologie, Handchirurgie, Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde sowie die deutsche Schmerzgesellschaft. Alle medizinischen Veranstaltungen brachten zusammen 22.000 Teilnehmer in die Stadt.

Das Jahr 2017 begann für Congress Frankfurt mit einem internationalen Branchenhighlight, der Jahrestagung des AC Forums (Associations & Conference Forum) vom 19. bis 21. Januar. Das Potential von Europas einzigem Zusammenschluss für wissenschaftliche Verbände, die ihre regelmäßigen Kongresse selbst organisieren, umfasst an die 100 Veranstaltungen. Zum größten Teil handelt es sich dabei um große und teilnehmerstarke medizinische Kongresse. Die Mitglieder des AC Forums, vorrangig Geschäftsführer und Konferenzmanager, treffen sich einmal im Jahr zum Erfahrungsaustausch.

Der 106. Deutsche Bibliothekartag vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2017 zu dem mehr als 3.000 Besucher erwartet werden und der im Congress Center, in der angrenzenden Halle 5.1. und im Forum stattfindet, ist ein weiterer Höhepunkt im Veranstaltungskalender.

Es folgt vom 14. bis 17. Juni die 25. Jahrestagung der European Association of Endoscopic Surgery (EAES) ebenfalls im Congress Center. Weitere wissenschaftliche Fachgesellschaften wie die Gastroenterologie, die Urologie, die Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin, werden gleichermaßen in den Locations der Messe Frankfurt erwartet.

Info: www.messefrenkfurt.com

Kap Europa (Foto: Messe Frankfurt Venue GmbH/ Pietro Sutera)

Scandic-Gruppe legt neues Konzept für Meetings auf

Die Scandic-Gruppe optimiert ihr Tagungskonzept und stellt Geschäftskunden zukünftig in Scandic Hotels speziell ausgebildete Tagungsberater an die Seite.

In 2017 hat sich die Hotelkette zum Ziel gesetzt, fast 500 Mitarbeiter in Kooperation mit der Digital Business School Hyper Island darin auszubilden, Meetings und Tagungskonzepte maßgeschneidert gestalten zu können. Damit gehe Scandic auf die  Bedürfnisse von Geschäftskunden ein, die immer mehr Wert auf maßgeschneiderte Konzepte und  individuelle Beratung legten, heißt es dazu.

Hintergrund zu der Maßnahme ist eine groß angelegte Befragung. Scandic hatte mehr als 2.000  Geschäftskunden und Tagungsplaner befragt, welche Kriterien ihnen für den Erfolg einer Tagung besonders wichtig sind. Das Ergebnis: Maßgeschneiderte Konzepte, persönliche Betreuung und Beratung von der Planung über die Durchführung bis zur Auswertung werden als besonders wichtig erachtet. Zusätzlich wünschen sich die Unternehmen mehr Inspiration und kreative Ansätze für ihre Veranstaltungen und eine Beratung, wie sie diese umsetzen können.

Ziel ist es, dass in jedem der fast 230 Scandic Hotels im Norden Europas  mindestens zwei speziell geschulte Mitarbeiter für die Veranstaltungsplanung bereit stehen. „Hyper Island ist derzeit im Bereich digitale Lösungen und Bildung eines der innovativsten Unternehmen“, so Erika Olsson, Director of Meetings bei Scandic. „Sie denken immer einen Schritt voraus und steuern Lösungsansätze für eine ganz neue Generation von Tagungen bei. Gemeinsam werden wir unseren Tagungsplanern eine Toolbox mit neuen Methoden und Denkmustern mit auf den Weg geben“, so Olsson weiter.

Das neue Meeting-Konzept von Scandic umfasst noch weitere Leistungen wie ein frisches Food-Konzept und den Ausbau von  technischen Services.

Die Maßnahmen werden Schritt für Schritt in den einzelnen Häusern umgesetzt.

Info: www.scandichotels.de

 

schoko pro im neuen RheinMain CongressCenter

Mit der Eröffnung in 2018 wird schoko pro technischer Generaldienstleister im RheinMain CongressCenter (RMCC) in Wiesbaden. Licht-, Ton-, Video- und Konferneztechnik sowie das Rigging liegen dann in der Verantwortung der Production Company.

Für verschiedenste Veranstaltungen unterstützt schoko pro das RMCC mit technischen Lösungen auf hohem Niveau, die den Erwartungen der  Veranstalter, dem Renommee des RMCC und dem hohen Qualitätsanspruch der Wiesbadener Event-Spezialisten entsprechen, heißt es dazu.

Info: www.schokopro.com

Vertreter von schoko pro und dem RMCC bei der Vertragsunterschrift (Foto: Rhein-Main-Hallen GmbH)

Optimiertes Web-Angebot des Berlin Convention Office

Das Berlin Convention Office von visitBerlin hat seine Website optimiert und mehr Serviceangebote für Kongress-, Meeting- und Eventkunden integriert. Nutzerfreundlich erscheint neben dem Meeting Guide Berlin das Convention Kit auf der überarbeiteten Seite. Es ist vergleichbar mit einem Warenkorb: Hier können Kunden Informationen für ihre Eventplanung, -organisation und -durchführung nicht nur individuell zusammenstellen, sondern auch direkt downloaden. Zur Verfügung stehen zum Beispiel eine umfangreiche Auswahl von Berlin-Bildern und Texten, Restaurantempfehlungen, aber auch Kongress-Statistiken oder Berlin-Präsentationen.

Ebenfalls neu ist der Kongresskalender, mit dem sich Veranstaltungen bis zum Jahr 2020 nach Zeitraum und Branchen filtern lassen. Zudem enthält der Kalender ausgewählte Jahreshighlights für Berlin. Die Veranstalter erhalten damit einen Überblick über die in Berlin stattfindenden Tagungen, Messen, Kongresse sowie Großveranstaltungen. Der neue Blog „Berlin Meetings“ soll Inspiration bringen und praxisbezogene Tipps aus der Kongress-Welt geben.

In die neue Seite integriert ist der Meeting Guide Berlin. Mit Hilfe dieses Suchportals können Veranstalter aus rund 350 Angeboten auswählen und ihre Meetings, Kongresse und Incentives optimal und unkompliziert planen. Features, wie die Suchfunktion für Tagungshotels, Locations, Servicepartner und Incentives oder die Anfragefunktionen, erleichtern die Organisation. Der Meeting Guide wird sukzessive um neue Angebote erweitert.

Info: www.convention.visitBerlin.de

Westfalenhallen Dortmund bauen Digital Signage-Netzwerk aus

Mit der Installation von 21 neuen kompas-Playern bauen die Westfalenhallen Dortmund ihr Digital Signage-Netzwerk weiter aus. Die neuen Displays, darunter sechs Samsung 55'' Bildschirme, wurden im Kongresszentrum sowie im Mercure-Hotel Messe & Kongress Westfalenhallen installiert. Das Mercure-Hotel wird wie das Kongresszentrum ebenfalls von der KHC Westfalenhallen GmbH betrieben. Im Kongresszentrum wurden neben den Displays vor allem 15 kleinere 15,6'' Bildschirme installiert, die zur digitalen Raumbeschilderung eingesetzt werden. Im ersten Bauabschnitt 2015 wurde im Rahmen der jüngsten Modernisierung das Erdgeschoss und im zweiten Bauabschnitt das Obergeschoss ausgestattet. Damit stehen mittlerweile für Besucher 62 Player auf dem gesamten Gelände zur Verfügung, um diese mit aktuellen Informationen zu laufenden Veranstaltungen, Nachrichten oder Wetter zu versorgen.

Die mittlerweile über 60 Digital Signage-Installationen erleichtern die Informationsvermittlung für Kongressbesucher. kompas ermöglicht es dabei, zielgenau auch einzelne Player anzusteuern und so beispielsweise Hinweise im Eingangsbereich zum Einlass zu geben. Vor allem die digitalen Türschilder sind wie gemacht für Kongresse. So können die Beschilderungen individuell an jede Veranstaltung angepasst werden, was die Orientierung der Besucher erheblich erleichtert.

Die Westfalenhallen Dortmund nutzen neben der Digital Signage Softwarelösung kompas auch FairMate, die Einlassmanagementlösung für Messen und Events von dimedis.  

Info: www.dimedis.de

dimedis-Installationen (Fotos: dimedis)