Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Flexible Gestaltungspotentiale für Veranstalter im Berliner ewerk

Zwischen Potsdamer Platz und Gendarmenmarkt befindet sich das Berliner ewerk, das bereits im 19. Jahrhundert als Kraftwerk erbaut worden war und das sich in den 1990er Jahren zu einem der Szene-Treffs der Techno-Bewegung entwickelte. Nach einer umfassenden Revitalisierung steht das ewerk heute als Schauplatz verschiedenster Events und Anlässe zur Verfügung.

Die vorhandenen Veranstaltungsflächen sind dabei vielfältig und bieten flexible Möglichkeiten in Hinsicht auf die Größe und Stilistik der einzelnen Räume. Im Zentrum des ewerks etwa stehen die beiden Veranstaltungshallen mit Industrieflair und jeweils 600 Quadratmetern Nutzfläche. Über einen Innenhof verbunden, verfügt jede der Hallen über ihre eigene Charakteristik: Die Halle C, liebevoll restauriert, besticht durch ihre warme Ausstrahlung, während die Halle F mit ihrer eher rauen Atmosphäre ein weitläufiges Raumangebot liefert.

Die Skylounge auf dem Dach des ewerks bietet einen Ausblick im 360-Grad Panorama aus 35 Metern Höhe. Die weitläufige, 330 Quadratmeter große Terrasse bietet gerade im Sommer viele Nutzungsvarianten, während die Lounge für Veranstaltungen mit bis zu 200 Personen geeignet ist.

Abgerundet wird das Angebot der Location und seines Teams durch verschiedene Zusatzangebote, die je nach Veranstaltungsart und Anforderung genutzt werden können. So stehen im ewerk ausreichend Parkplätze, eine Buszufahrt mit Wendeschleife, eine separate VIP-Zufahrt, Backstageflächen, Flächen für Produktionsbüros sowie Hofflächen zur Außennutzung und Verbindung der beiden Hallen zur Verfügung.

Info: www.ewerk.net

Impressionen ewerk (Fotos: ewerk)