Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Marienkeller in Stuttgart offen für MICE-Veranstaltungen

Ende April bereits hat in Stuttgart die neue Eventtocation Marienkeller eröffnet. Vermarktet wird der Marienkeller von der Agentur 0711 und ist ab sofort für MICE-Veranstaltungen buchbar. Im Herzen der Stuttgarter Innenstadt gelegen bietet die Location mit dem Charme einer denkmalgeschützten Stadtvilla ein technisch modernes Setting für Workshops, Tagungen und Vorträge. 76 qm Gewölbekeller stehen dafür zur Verfügung. Ein Frischluftsystem und hochwertige Lichtinstallationen sorgen für Atmosphäre. Ein Innenhof mit Pavillon kann in eine Planung mit einbezogen werden. Ausgestattet mit einer Bar und einer Bühne eignet sich der Gewölbekeller für verschiedene Formate mit einer Teilnehmerzahl von bis zu 70 Personen.

Info: www.marienkeller.de, www.0711.net

Marienkeller (Fotos: 0711)

Schottland kombiniert Tradition mit moderner Technologie auf der IMEX

Auf der IMEX in Frankfurt wird das Team von VisitScotland Business Events demonstrieren, was das Land des Whiskys zu den Themen Innovation und Tradition zu bieten hat: Eventplaner können am VisitScotland Stand eine neue Virtual Reality App namens ScotlandVR ausprobieren, die sie mittels einer stereoskopischen 3D-Brille durch Schottlands eindrucksvolle Landschaften führt.

Veranstaltungsplaner und ihre Kunden entdecken dabei 26 berühmte schottische Sehenswürdigkeiten von jedem Standort weltweit: Sie können sich bei einem virtuellen Spaziergang durch die Grand Gallery im National Museum of Scotland ein Galadinner vorstellen, das architektonisch ausgeklügelte Riverside Museum in Glasgow, das sich ideal für einen Empfang eignet, anschauen, oder über Sehenswürdigkeiten wie das Edinburgh Castle oder die Forth Bridges hinwegfliegen. Mit Hilfe von 360-Grad Fotos und Videos können Veranstaltungsplaner die Destination für ihre Kunden zum Leben erwecken und ihnen zeigen, welche Vielfalt an Erlebnissen und Landschaften Schottland zu bieten hat. An jedem Messetag auf der IMEX erhalten die jeweils ersten zehn Besucher am Schottland Stand, die die ScotlandVR App heruntergeladen haben, ein kostenloses Virtual Reality Brillenset. 

In Kontrast zur neuesten Technologie der App steht Schottlands ältester Maßschneider Stewart Christie & Co, der ebenfalls am Stand unterstützt. Das Unternehmen präsentiert dort sein kreatives Flair, regionale Stoffe und das moderne Fertigungsdesign anhand eines Pop Up Shops, der zu besonderen Veranstaltungen am Stand öffnet. Delegierte können die hochwertigen Hüte und Sakkos anprobieren und haben zudem die Möglichkeit, im Rahmen einer Verlosung einen Luxusaufenthalt in Schottland zu gewinnen, bei dem sie in der Edinburgher Filiale von Stewart Christie & Co mit einer maßgeschneiderten Tweedjacke ausgestattet werden. 

„Schottland ist weltbekannt für seinen Pioniergeist, seine hochmoderne Forschung und als Zuhause von Innovation“, erklärt Amanda Ferguson, Senior Marketing Manager UK & Europe bei VisitScotland Business Events. „In Kombination mit unserer wunderbaren Landschaft, Geschichte und unserem Erbe macht dies Schottland zu einer unschlagbaren Destination für Events und Incentives. Egal, welchen Sektor IMEX-Delegierte repräsentieren – sie werden Verbindungen zu Schottland finden, die von Relevanz für ihre Geschäftsprioritäten sind und sich in der Agenda für ihre Meetings, Konferenzen oder Events widerspiegeln.“

 

Info: www.conventionscotland.com/de

 

Events im Flugzeug: The Aircraft at Burghof

Zwischen Frankfurt und Darmstadt in Dreieich gelegen, präsentiert sich „The Aircraft at Burghof“ als außergewöhnlicher Ort für MICE-Veranstaltungen. Außergewöhnlich, da die Location en détail mit dem Motiv Fliegen spielt und sich diesem Thema allein vom Design her vollständig verschrieben hat. 

Mit klaren Strukturen und moderner Einrichtung ist The Aircraft ganzheitlich individualisierbar und ist eine Kulisse für beispielsweise Konferenzen, Produktpräsentationen, Galas und Roadshows. Unter anderem Boeing-Triebwerke als Durchgangstüren, eine Turbine als Rednerpult, First Class Sitze im Bereich und Flugzeugfenster versetzen Gäste atmosphärisch in einen Flieger. Als Event-Räume stehen neben „Cabin“ noch die „Captain`s Lounge“ und „Wings“ zur Verfügung. Im Bereich Cabin sind mehrere Bestuhlungsszenarien möglich; so können bei einer Kinobestuhlung mit Flugzeugsitzen rund 150 Personen bei einem Event untergebracht werden. 

Die Captain’s Lounge ist als Bar angelegt und kann circa 80 Veranstaltungsteilnehmern beherbergen. Wings ist eine großzügig angelegte Terrasse und bietet noch einmal Platz für knapp 80 Gäste. Grundsätzlich ist The Aircraft erlebnisorientiert angelegt, was sich sowohl im Gebäudekonzept als auch in der medientechnischen Ausstattung ausdrückt. Die Licht-, LED- und Videoinstallationen bedienen anspruchsvollste Geschmäcker und die Gebäudekonzeption ist darauf ausgerichtet, den Gästen bereits beim Betreten, beim „Check In“, ein Erlebnis zu bescheren, was sich dann auch in der gesamten Struktur von The Aircraft widerspiegelt.

 

Info: www.the-aircraft.com

 

The Cabin (Foto: The Aircraft at Burghof GmbH)

Events auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi

Über beste Bedingungen für Veranstaltungen, besonders aus dem Automobilsektor, berichten wir heute in unserer kleinen Serie über MICE-Locations in Abu Dhabi. Die Formel 1-Strecke „Yas Marina Circuit“ bietet ein breites Portfolio an Event-Räumen und diverse Möglichkeiten für fahraktive Veranstaltungsmodule.

Im Umfeld des Motorsports haben die Betreiber des Yas Marina Circuit ein umfassendes Angebot für die Event-Branche aufgelegt. Neben den diversen Möglichkeiten für Aktionsprogramme rund um Fahraktivitäten stechen die Potentiale zur Ausrichtung von MICE-Formaten hervor. Der Kurs selber kann vollständig oder in Teilen gebucht werden und bietet vor allem für Gäste von automobilen Veranstaltungen viel Potential. Mehrere Venues, die für sich teilweise noch separiert werden können, sind auf dem Gelände integriert und bedienen auch ausgefallene Wünsche, da Veranstaltungen hier nicht nur im Hauptgebäude des Formel 1-Kurses stattfinden können. Vielmehr können am Yas Marina Circuit auch die Teamvillen oder die Boxen direkt an der Strecke verfügbar gemacht werden. Die 18 Teamvillen weisen unterschiedliche Größen, warten mit Blick auf den Yachthafen auf und sind sowohl vom Interieur als auch von der technischen Ausstattung her hochwertig eingerichtet.

Die Team-Boxen an der Strecke sind dagegen aufgrund ihrer eigentlichen Funktion bei Rennen rudimentärer angelegt, bestechen aber schon mit dem außergewöhnlichen Ambiente direkt am Formel 1-Ring. Dazu gruppieren sich noch mehrere Indoor-Venues, die den Rahmen für zahlreiche Event-Formate bilden. Kleinerer Meeting-Raum, größere Halle mit modernster AV-Technik, Lounge – hier vereinen sich diverse Raumoptionen zu einem großen Ganzen. Erwähnenswert auch die verschiedenen Kapazitäten für Outdoor-Veranstaltungen. Diese sind beispielsweise direkt auf der Rennstrecke möglich und der Drag Racing Bereich kann ebenfalls nutzbar gemacht werden. Das sind dann auch die Orte am Yas Marina Circuit, die für größere Veranstaltungen geeignet sind aufgrund des zur Verfügung stehenden Raums.

Info: www.yasmarinacircuit.com

Team-Villen, Box an der Stecke, Lounge (Fotos: Yas Marina Circuit)

Kimpton Boutique-Hotel mit Meeting-Kapazitäten

Die US-Boutique-Marke Kimpton Hotels & Restaurants wird im Mai im Herzen Amsterdams ihr erstes Haus in Europa eröffnen. Das Hotel bietet unter anderem eine Reihe von Meeting- und Eventräumen, bei denen der persönliche Service im Fokus stehen soll.

Nur einen Katzensprung vom Hauptbahnhof und dem Paleis Kwartier entfernt, beherbergt das Kimpton De Witt in seinen drei historischen Renaissance-Gebäuden insgesamt 274 Gästezimmer, darunter 15 Signature Rooms und Suiten.

Kimpton De Witt will auf Kundenbedürfnisse maßgeschneiderte Meeting- und Eventlösungen anbieten – von Seminaren und Konferenzen bis Vorstandssitzungen und öffentliche Firmenevents soll alles bedient werden können. Das Hotel bietet insgesamt 602 Quadratmeter Veranstaltungsfläche, aufgeteilt auf acht variable Räume für 20 bis 200 Gäste. Es besitzt außerdem ein „Haus innerhalb eines Hotels“ – das vierstöckige „Little House“, das einstige Zuhause des Niederländischen Schriftstellers P.C. Hooft aus dem 15. Jahrhundert. Das Little House kann exklusiv für Gruppen gebucht werden. Im Erdgeschoss befinden sich die Büroräumlichkeiten, im ersten Stock gibt es sowohl Schlafmöglichkeiten als auch eine eigene Bar.

Info: www.kimptondewitthotel.com

Rendering Eingang (Grafiken: Kimpton)

Gebläsehalle in der Region Hannover aufgewertet

Die Gebläsehalle in Ilsede, eine große Off-Location in der Region zwischen Hannover und Braunschweig, ist umfangreich modernisiert worden. „Schmuckstück“ des Investitionsprogramms ist die hauseigene Veranstaltungstechnik: Das auf LED ausgerichtete Beleuchtungskonzept bringt Kosten- und Arbeitseffizienz und lässt sich komfortabel via Web-Oberfläche steuern. Für externe Technikfirmen stehen mehrere Vernetzungsoptionen zur Verfügung, um die Lichttechnik in die eigene Steuerung einzubinden.

Die Datentransferrate des Internets der Location wurde auf 50.000 kbs erweitert, so dass Veranstalter und Aussteller ebenso wie Gäste kostenfrei über das bauseits installierte WLAN surfen können. Produktionsabhängiger Datenverkehr wird über das vorhandene Priorisierungskonzept vorrangig behandelt. Die Nutzungs- beziehungsweise Störungsrisiken durch Endgeräte von Gästen werden durch umfangreiche Blacklists und geschlossene Ports eingeschränkt.

Die Location bietet eine Halle mit 1.700 qm Fläche mit einer maximalen Besucherzahl von 2.000 Gästen. Das Foyer eignet sich ebenfalls für die Durchführung von Veranstaltungen und bietet Platz für bis zu 350 Personen. Das 40 Hektar große Außengelände kann ebenfalls mit einbezogen werden.

Info: www.geblaesehalle.com

Gebläsehalle (Fotos: André Walther)

La Soa Chalets und Event-Lodge im Tannheimer Tal

Im August 2017 ist es soweit und La Soa Chalets & Event-Lodge im Tannheimer Tal in Tirol begrüßt seine ersten Gäste. Das Ensemble inmitten einer idyllischen Bergkulisse besteht aus neun Chalets für jeweils zwei bis acht Personen, zwei Lodge-Suiten und einer Event-Lodge mit drei Veranstaltungsräumen, Restaurant mit Showküche und Bar sowie einer Dachterrasse.

Holz, Glas, Sichtbeton und Stein dominieren die Architektur. Alle Chalets verfügen über große Fensterfronten, eine offene Küche mit Weinklimaschrank, Whirl-Wanne im Freien, Sauna und Kamin. Darüber hinaus finden sich in den größeren Chalets für bis zu acht Personen bis zu vier Schlafzimmer mit jeweils eigenem Bad.

Ein besonderes Augenmerk liegt auch auf Jubiläen, Seminaren, Tagungen und Workshops. Drei Seminarräume stehen zur Verfügung; ein Raum für circa acht Personen, ein Raum für circa 20, einer für circa 50 Personen. Bei der Zusammenlegung von zwei Räumen finden insgesamt bis zu 100 Personen Platz. Restaurant, Bar und Dachterrasse mit imposantem Ausblick runden das Angebot ab.

Ein großes Angebot an Aktivitäten in der Natur der Region kann für die Aktivierung von Veranstaltungsgästen genutzt werden.

Info: www.la-sola.at

Event-Lodge, Bentley-Lodge (Fotos: La Soa)

Ein außergewöhnlicher Ort — das Emirates Palace in Abu Dhabi

In unserer kleinen Serie über MICE-Locations in Abu Dhabi stellen wir heute ein hochgradig renommiertes Hotel vor. Das Emirates Palace ist ein wahrlich außergewöhnlicher Ort in der Hotellandschaft und bietet riesige Potentiale für die Durchführung von Events.

Viele superlativistisch anmutende Attribute müssten für eine Beschreibung dieses außergewöhnlichen Hotels bemüht werden – und werden diesem Ort schlussendlich dennoch nicht gerecht. Das Emirates Palace gilt gemeinhin als eines der exklusivsten Hotels weltweit – und Betreiber Kempinksi wird diesem Ruf in jeder Phase des Erlebens gerecht. Im Besitz der Herrscherfamilie von Abu Dhabi, spielt das Haus architektonisch und konzeptionell mit Motiven dieser Region, wobei allein die Designsprache der Außen- und Innenarchitektur bereits wie eine große Reminiszenz an Paläste des Orients erinnert.

Die Begriffe „Exklusiv“ und „luxuriös“ erfahren hier ihre ureigene Definition, dermaßen hochwertig entwickelt präsentiert sich das Kempinksi-Haus in Abu Dhabi. Diese Motive ziehen sich dann auch, wie ein roter Faden, durch die gesamte Positionierung des Hotels. Von der gigantischen, kuppelartigen Lobby ausgehend entspinnt sich ein dichtes Geflecht aus langen Gängen, Foyers, Terrassen und Räumen, die allein bereits zum Entdecken einladen. Preisgekrönte Kulinarik in verschiedenen Restaurationen, aufmerksame aber dezent gelebte Servicementalität und fast schon überbordend luxuriös gestaltete Räumlichkeiten charakterisieren das Angebot des Hotels direkt am Persischen Golf. So auch im Veranstaltungsbereich, der aufgrund der riesigen Kapazitäten jedem Planer eine Kulisse für seinen Event bereitstellt. Auditorium und Ballsaal für bis 1.100 und 2.400 Gäste, mehr als 40 Tagungsräume, Mediathek, Business Center, sechs große Terrassen, zahlreiche Foyers und ein rund 85 Hektar großer Landschaftspark, in den der gesamte Komplex eingebettet ist, können für eigentlich jedes MICE-Format verfügbar gemacht werden.  Hier erwachsen dann auch tatsächlich die Potentiale, die den Gästen, beispielsweise  eines Corporate Events, allein schon aufgrund des besonderen Ortes lang nachhallende Eindrücke einer Veranstaltung bescheren können.

Info: www.kempinski.com

Emirates Palace (Fotos: Abu Dhabi Convention Bureau)

Berliner Palazzo Italia im Portfolio von Life

„Palazzo Italia“ ist ein ehemaliges Luxushotel direkt am Brandenburger Tor in Berlin. Durch die Vermarktung und Vermittlung des Palazzos in Deutschland unterstützt Life ab sofort die Fiera Milano (Messe Mailand). Für Interessenten steht damit eine glamouröse Location mit viel Historie zur Verfügung. Denn das 1865 erbaute Gebäude wurde umfassend modernisiert, ohne dass der ursprüngliche Charme dieses Baudenkmals verloren ging.

Mit einer Gesamtfläche von ca. 2.800 Quadratmetern – aufgeteilt auf 1.500 am im Erdgeschoss und 1.300 am im ersten Stock – stehen verschiedensten Formaten vielfältig nutzbare Raumkonzepte zur Verfügung. Das Erdgeschoss besteht aus drei lichtdurchfluteten Ausstellungsräumen, dem Foyer und einem Wintergarten mit einer Glas- und Stahldecke. Der erste Stock bietet verschiedene offene Raumstrukturen.

Silvana Maywald, Agenturleiterin von Life: „Mit unserem Angebot bleiben wir stets ganz nah am Kunden und seinen Wünschen: Lifestyle, Inspiration, geschmackvolle Dekoration und Gestaltung, moderne Eventkonzepte, professionelles Handling und Catering vereinen sich hier perfekt.“

In direkter Nachbarschaft zu Regierung, Sehenswürdigkeiten, wichtigen Berliner Bildungs- und Kultureinrichtungen, Firmensitzen und zahlreichen Hotels ist die Location gut gelegen. Die bisher im Palazzo Italia durchgeführten Veranstaltungen zeugen von Wandlungsfähigkeit: Medien, Autohersteller, Verbände oder Firmen nutzen das besondere Ambiente für Produktpräsentationen, Tagungen und Konferenzen, elegante Weihnachts- und andere Feiern oder als Filmset. Aber auch Ausstellungen, Modenschauen, Theateraufführungen oder Sportevents erhalten hier ihren ganz besonderen Rahmen.

Info: www.life-taste.de

Palazzo Italia (Fotos: Fiera Milano / Life)

Am Persischen Golf – Eventlocations in Abu Dhabi

Abu Dhabi ist die Hauptstadt der Emirate. Ursprünglich als kleine Siedlung eines nomadischen Volkes angelegt, hat sich die Stadt zu einem kosmopolitischen Ort entwickelt und vereint heute westliche und östliche Kulturen, ohne dabei die eigene Identität aufzugeben. Grundsätzlich ist in Abu Dhabi viel in Bewegung und wirkt vorwärtsgerichtet – Forschung an alternativen Energieerzeugungsprozessen vor dem Hintergrund endlicher Ölressourcen, eine von architektonischer Verspieltheit dominierte Stadtentwicklung und das Einlassen auf die Bedürfnisse westlicher Gäste bezeugen die Zukunftsorientierung dieses Ortes.

Auch für die MICE-Branche entstehen in Abu Dhabi große Potentiale zur Umsetzung von Veranstaltungen; Incentive-Programme wie beispielsweise fahraktive Veranstaltungen auf dem Formel 1-Kurs der Stadt oder in den Wüstendünen des Umlands sind aufgrund der breit angelegten Infrastruktur möglich. Neben den guten Voraussetzungen für sportliche Betätigungen können Gäste aber auch in den Dialog mit der regionalen Kultur treten. Auch dafür bietet Abu Dhabi fein ausbalancierte Programme für Veranstaltungsteilnehmer. 

Wir haben uns vor Ort umgeschaut und ein paar Tipps für die Durchführung von MICE-Veranstaltungen in Abu Dhabi zusammengestellt. Heute stellen wir das Yas Viceroy Abu Dhabi vor.

Einen konzeptionellen Gegenentwurf zu traditioneller, orientalischer Architektur finden Abu Dhabi-Reisende im Yas Viceroy Abu Dhabi aus Yas Island. Yas Island bietet vor allem viele Möglichkeiten für das Amüsement in Abu Dhabi – die Formel 1-Strecke Yas Marina Circuit mit einem breit angelegten Freizeitangebot oder der die Ferrari World sind hier nur zwei Beispiele. Das Hotel Viceroy ist für sich genommen aufgrund seiner Lage bereits ein spannendes Objekt, da das Haus die Formel 1-Strecke direkt überspannt und damit ein Alleinstellungsmerkmal generiert. Auch das Viceroy spielt, wie zahlreiche andere Hotels Abu Dhabis, in der oberen Liga und stellt den Gegenentwurf zum bekannten Emirates Palace aufgrund seiner hochmodernen Ausrichtung dar.

Die Fassade des Hotels wird von einem großen illuminierten Stahlgeflecht überzogen und macht bereits weithin auf das Viceroy aufmerksam. Die Zimmer warten mit aktueller und hochwertiger Ausstattung auf und geben teilweise den Blick auf den Yachthafen und den Formel 1-Kurs frei. Im Zusammenspiel mit der Rennstrecke werden dann auch atmosphärische Kulissen für beispielsweise ein gesetztes Dinner im großzügig angelegten Garten des Viceroy vor den Kurven und Tribünen des Yas Marina Circuits möglich. Über 2.000 Quadratmeter Fläche bekommen Meeting-Planer im Außenbereich des Hotels für die Inszenierung eines Events geboten. Im Inneren, vor dem Hintergrund eines hochgradig Design-affinen Interieurs des gesamten Hotels, sind mehrere Event-Räume vorhanden. Insgesamt 1.100 Quadratmeter Fläche, aufgeteilt in 13 Räume, stehen im Viceroy zur Verfügung und präsentieren sich medientechnisch bestens ausgestattet. Besonders erwähnenswert ist an dieser Stelle eine Bar des Hotels: Auf dem Dach befindet sich eine große Rooftop-Bar, fast unter freiem Himmel. Das große Geflecht aus Metall überspannt auch diesen Bereich und sorgt des Abends aufgrund seiner Illumination für atmosphärische Stimmung.

Info: www.viceroyhotelsandresorts.com

Viceroy mit Marina, Rooftop Bar, Veranstaltungsraum

Châteauform’ eröffnet weitere Tagungshäuser in Deutschland

Deutschland ist ein strategischer Schlüsselmarkt für die französische Gruppe Châteauform’ aufgrund der Bedeutung des Standorts für die Tagungsbranche. Seit 2011 ist das Unternehmen mit drei Seminarhäusern im Land vertreten und empfängt dort Unternehmenstagungen von beispielsweise DAX Konzernen. In den Seminarhäusern Schloss Krickenbeck in der Nähe von Düsseldorf, Schloss Ahrenthal bei Bonn und Schloss Löwenstein im Raum Frankfurt wurden nach eigenen Angaben in 2016 634 Seminare mit insgesamt 17.000 Teilnehmern durchgeführt.

Um den Kunden auch in Deutschland eine größere Auswahl an Häusern zu bieten, verfolgt Châteauform das Ziel, seine Präsenz innerhalb der nächsten fünf Jahre zu verdreifachen.

Bei den deutschen Unternehmen soll das Konzept von Châteauform’ Anklang finden: Seminare und Firmenveranstaltungen in charmanten historischen Häusern durchführen und sich getreu dem Motto „wie zu Hause“ frei bewegen können. Persönlichkeit durch ein Gastgeberpaar, eine hausgemachte Küche sowie ein Pauschalpreis, runden das Gesamtpaket ab.

Angesichts der steigenden Nachfrage und des positiven wirtschaftlichen Klimas im Land, vergrößert die Gruppe ihr Angebot 2017 um vier neue Tagungshäuser und führt gleichzeitig eine neue Marke, die Marke City, ein.

Schloss Reinhartshausen und Schloss Rothenbuch in Hessen sowie Burg Hemmersbach im Kölner Einzugsgebiet und das Andreas Quartier in Düsseldorf werden in diesem Jahr den Betrieb aufnehmen.

Info: www.chateauform.com

Palmas Kongresspalast soll in Kürze eröffnen

Im Oktober 2016 hat der mallorquinische Hotelkonzern Meliá Hotels International (MHI) den Zuschlag für den neuen Kongresspalast in Palma de Mallorca erhalten. Zu dem direkt an der Strandpromenade gelegenen Gebäudekomplex mit seinen über 6.000 Quadratmetern und einer Kapazität für mehr als 3.000 Personen zählt auch ein Hotel, das unter dem Namen Meliá Palma Bay betrieben wird.

Am 14. März erfolgte die offizielle Übergabe des Projektes durch die Balearen-Regierung und die Stadt Palma an die Betreiberin Meliá Hotels International. Am ersten April soll dann bereits die Soft-Opening-Phase starten. Bis dahin laufen die Arbeiten im Gebäude noch auf Hochtouren. Dieses für Palma wichtige Projekt soll laut Gabriel Escarrer, Meliá Vice-Chairman und CEO, „zu einer der besten Destinationen für internationale Kongresse und Tagungen im Mittelmeerraum werden“. Damit das gelingt, will man den Veranstaltungstourismus auf Mallorca ganzjährig stark ausbauen. Meliá Hotels International hat einen ambitionierten Vertriebs- und Marketingplan für den Kongresspalast erarbeitet, der unter anderem die Teilnahme an wichtigen internationalen MICE-Messen, etwa in New York, Chicago, Toronto, Mexico City, Peking, London, Barcelona oder Frankfurt beinhaltet.

Der von dem Architekten Francisco Mangado entworfene Kongresspalast liegt direkt an Palmas Paseo Marítimo Küstenstraße, wenige Minuten von der Altstadt entfernt. Mit seinem Gebäudeensemble wollte der mit zahlreichen spanischen und internationalen Architekturpreisen sowie dem Kunstpreis Berlin 2017 ausgezeichnete Mangado einen Ort schaffen, an dem Landschaft, Meer und Architektur miteinander verschmelzen und der gleichzeitig höchste Effizienz und Nachhaltigkeit im Betrieb bietet. So lässt sich bei Bedarf etwa jede der drei Einheiten unabhängig voneinander nutzen, um Energieverbrauch und Unterhaltskosten zu verringern und damit den CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

Juwel des Kongresspalastes ist das „Große Auditorium“ mit seiner Akustik. Über 1.900 Personen fasst dieser Hörsaal, der sich bei Bedarf in zwei Räume mit 1.250 und 730 Plätzen teilen lässt. Für eine Kapazität für bis zu 460 Personen ist das „Kleine Auditorium“ ausgelegt, das direkt verbunden mit dem Ausstellungsbereich ist. Der Ausstellungsbereich bietet eine Fläche von 2.340 Quadratmetern, die sich große Saal und Mezzanin teilen. Durch seine Verbindung mit dem Auditorium ist Flexibilität bei der Raumplanung für Veranstaltungen gewährleistet. Verglaste Lobbys geben einen Blick auf das Mittelmeer frei und addieren die Erdgeschossfläche des Kongresspalastes auf 3.000 Quadratmeter. Auf den höheren Geschossen befinden sich weitere Lobbys mit Grundflächen von 1.100 bis 2.300 Quadratmetern und Außenterrassen, die sich für unterschiedliche Veranstaltungsszenarien anbieten sowie zwei zusätzliche Konferenzsäle, die sich flexibel in acht voneinander unabhängige Räume von jeweils 80 Quadratmeter aufteilen lassen.

Das Tagungszentrum ist mit dem angeschlossenen 4-Sterne-Hotel Meliá Palma Bay über das Mittelgeschoss verbunden.

Info: www.meliahotelsinternational.com

Kongresszentrum in Palma de Mallorca (Fotos: Palau de Congressos Mallorca)

Eröffnung der neuen Premium Lounge in der BMW Welt

Die Premium Lounge bietet Gästen und Veranstaltern eine exklusive Event-Fläche inmitten der BMW Welt. Zwischen Ledercouchen und einem Speisebereich können sich bis zu 100 Gäste wohlfühlen – ob bei einem Dinner, einem gehobenen Get-together oder bei Club-Feeling mit DJ und Tanzfläche. Lässig, modern und edel zugleich präsentiert sich die Premium Lounge hoch oben in der preisgekrönten Architektur der BMW Welt. Die hellen Glasfronten geben den Blick auf die Premiere, die zentrale Ausstellungsfläche und Herzstück der BMW Welt, sowie auf die Stadt und ihre Wahrzeichen frei. Das gehobene Gastronomie-Angebot kommt vom Cateringpartner Käfer. Die Premium Lounge ist tagsüber für internationale Automobilabholer reserviert und kann für Abendveranstaltungen gebucht werden.

Info: www.bmw-welt.com

Premium Lounge (Foto: BMW Group)

Düsseldorf Airport und SSP eröffnen Konferenzcenter

Ab Mai soll am Düsseldorfer Flughafen das Konferenzcenter „DUSconference plus“ eröffnen. Ilse Ruffer, Leiterin Customer Management am Airport, erläutert: „Auf 3.000 Quadratmetern bieten wir alles, was für Konferenzen, Events und das Arbeiten von unterwegs benötigt wird. Gemeinsam mit SSP haben wir ein hochmodernes Konferenzzentrum entwickelt, das den richtigen Platz für jede Art von Kommunikation bietet. Egal, ob in großer Runde mit bis zu 320 Personen, zu zweit oder in Ruhe alleine an einer der Workstations. Mit seiner Lage mitten im Terminal kann das ,DUSconference plus‘ ganz flexibel aufgesucht werden.“

Vom Konferenzcenter sind Reisende innerhalb weniger Schritte am Check-In-Schalter. Bei optimaler Anbindung und mit variablen Verpflegungsangeboten stehen im „DUSconference plus“ flexibel mietbare Arbeitsbereiche für insgesamt 740 Personen zur Verfügung. Sie verteilen sich auf 10 Konferenz- und Tagungsräume, 15 Boardrooms, den Web Corner und Plug-in Workstations sowie drei Foyers für klassische Businesstreffen oder Events und Ausstellungen.

„Düsseldorf ist als drittgrößter Flughafen Deutschlands und zentrales Drehkreuz in Nordrhein-Westfalen für uns ein wichtiger Partner, mit dem wir bereits seit Jahren eng zusammenarbeiten. Mit der Übernahme des Konferenzzentrums und den neuen gastronomischen Angeboten können wir die Attraktivität des Standorts gemeinsam mit dem Düsseldorfer Flughafen weiter steigern und unsere erfolgreiche Partnerschaft ausbauen“, erläutert Jan-Henrik Andersson, Chief Commercial Officer SSP DACH.

Info: www.duss.com

 

Tagungen und Konferenzen im Zoo Leipzig

Der Zoo Leipzig ist die Heimat für rund 850 unterschiedliche Tierarten und zog im vergangenen Jahr etwa 1,71 Millionen Besucher an. Eines der Highlights im Zoo ist zweifellos die Tropenerlebniswelt  Gondwanaland. Die 16.500 Quadratmeter messende, kuppelförmige Regenwaldhalle beherbergt 140 exotische Tierarten und rund 500 verschiedene Baum- und Pflanzenarten. Auf Pfaden und bei einer Bootsfahrt kann sie erkundet werden, entweder im Rahmen von Führungen oder auf eigene Faust.

Nur wenige Schritte von dieser Szenerie entfernt befinden sich die Einrichtungen für Tagungen, Konferenzen, Abendveranstaltungen, Bankette oder Galas: Angegliedert an die Tropenhalle sind die beiden modern ausgestatteten Tagungsräume mit je 150 Quadratmetern sowie das asiatische Restaurant Patakan. „Firmen und Privatpersonen können unseren Eventbereich während der Zoo-Öffnungszeiten für ihre Veranstaltungen nutzen“, erklärt Zoodirektor Prof. Jörg Junhold. „Nach Zooschließung steht zusätzlich das asiatische Restaurant Patakan mit seinen 266 Quadratmetern komplett zur Verfügung.“ Der Blick in die Wildnis ist von allen Räumlichkeiten durch Panoramaglasscheiben garantiert.

In den beiden schallisolierten und klimatisierten Tagungsräume Mekong I und Mekong II setzt sich das tropisch-abenteurliche Ambiente des Zoothemas fort. Ausstattung und Einrichtung werden von braunem Holz und atmosphärischer Beleuchtung dominiert. Beide Räume können zu einem 300 Quadratmeter großen Saal zusammengefasst werden. Zusammen mit dem 60 Quadratmeter umfassenden Event-Foyer, ideal als Empfangsbereich, und dem Restaurant Patakan stehen insgesamt 630 Quadratmeter zur Verfügung. Bis zu 450 Gäste können so beherbergt und verköstigt werden. Das Patakan auf eine kulinarische Reise durch die verschiedensten Regionen Asiens ein. Das Themenrestaurant ist wie ein asiatisches Dorf aufgebaut und verfügt über mehrere Ebenen. Alle Räume sind mit moderne Ton-, Bild- und Lichttechnik ausgestattet und lassen sich verdunkeln.

Als besondere Zugangsmöglichkeit gibt es für Veranstaltungen auch noch das sogenannte Tempelfoyer, das an ein Tempelruinen-Szenario aus einem Abenteuerfilm erinnert und über einen direkten Zugang zum Gondwanaland verfügt. Auch hier eröffnen sich viele Möglichkeiten, die Location kreativ in Veranstaltungen einzubinden.

Info: www.zoo-leipzig.de

Einrichtungen im Zoo Leipzig (Fotos: Zoo Leipzig)