Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

fairgourmet catert beim „Bach Open Air“ 2018

Das Bachfest Leipzig lädt im Juni 2018 unter dem Motto „Zyklen“ an vielen Orten in der Stadt zu musikalischen Veranstaltungen ein. Den Auftakt des Festivals bildet die Reihe „Bach Open Air“, bei der Besucher auf dem Markt drei Tage lang Musik unter freiem Himmel erleben. Den Zuschlag für die Gastronomie des Open Airs hat fairgourmet erhalten.

Mit bestem Blick auf die Bühne wird Besuchern des „Bach Open Air“ im Public-Bereich eine Auswahl von warmen und kalten Getränken sowie frisch Gegrilltes angeboten. Zudem serviert fairgourmet im VIP-Zelt mit Platz für rund 150 Gäste an den drei Tagen kulinarische Kompositionen. In den zurückliegenden Jahren war das fairgourmet-Team bereits mehrfach bei dem Event im Einsatz. Insgesamt finden während des Bachfestes mehr als 160 Veranstaltungen statt. 2017 kamen zum Bachfest 71.000 Besucher aus 42 Ländern.

 

Info: www.bachfestleipzig.de

 

fairgourmet catert beim „Bach Open Air“ 2018 (Foto: Leipziger Messe)

Dahlmann inszeniert Premierendinner bei Osterfestspielen

Anlässlich der Osterfestspiele in Salzburg, die im vergangenen Jahr bereits ihr 50-jähriges Jubiläum feierten, haben Vontobel und der Förderverein der Osterfestspiele Salzburg Ende März 2018 ihre Gäste zum exklusiven Premierendinner nach Salzburg eingeladen. Knapp 200 Gäste genossenen zunächst die Opernaufführung Tosca von Giacomo Puccini im Festspielhaus. Im Anschluss  präsentierte Dahlmann Catering, dem Anspruch der Osterfestspiele entsprechend, ein Menü auf Sterneniveau.

Das frühlingshafte Menü startete mit Dorade Royal dazu Fenchelherzen und Navetten mit Kapernbutter und Fenchelpüree als Vorspeise. Zum Hauptgang bekamen die Gäste ein zartes Kalbsfilet aus Piemont, schwarze Tomaten mit Auberginenkaviar und Kartoffelmousse mit Rosmarincrumble serviert. Und zum süßen Abschluss wurden die Gäste mit Naschereien aus der hauseigenen Patisserie verwöhnt.

Info: www.dahlmann-catering.de

Kaiserschote-Catering für den Deutschen Fernsehpreis

Am 26. Januar 2018 ist im Kölner Palladium zum 19. Mal der von ARD, RTL, SAT.1 und ZDF gestiftete Deutsche Fernsehpreis verliehen worden – und die Kaiserschote war dabei. Das Unternehmen von André Karpinski aus Pulheim bei Köln konnte den Catering-Etat mit einem innovativen Table-Top-Konzept für sich gewinnen. 650 geladene Gäste genossen zur glamourösen Aftershow ein kommunikatives Tischbuffet mit kaffeegebeiztem Lachs, veganem Salade Grillée und auf Steingut serviertem Angus-Filet. Unterstützung vor Ort leisteten mehr als 50 Servicekräfte.

André Karpinski: „Unser Tischbuffet passte optimal zur Fernsehpreis-Verleihung. Es brachte die Menschen, darunter sehr viele Promis, am Tisch zusammen und ins Gespräch. Und genau das wünschten sich die Veranstalter.“

Der Deutsche Fernsehpreis wird veranstaltet und getragen von einer eigenständigen GmbH mit wechselnden Geschäftsführern und einem Beirat. Die Produktion übernahm Kimmig Entertainment.

Info: www.kaiserschote.de

André Karpinski von der Kaiserschote (Foto: Kaiserschote)

lemonpie zentralisiert das Einkaufsmanagement

Zu Beginn des Jahres hat das Cateringunternehmen lemonpie den Beschaffungsdienstleister PPM aus Düsseldorf als Partner für den strategischen Einkauf verpflichtet. Mit der PPM-Einkaufsplattform hat der Kölner Caterer mit Standorten in Köln, Düsseldorf, Aachen und Euskirchen seinen Einkauf zentralisiert und vereinfacht. PPM übernimmt dabei die Funktion einer ausgegliederten Einkaufsabteilung.

Dem vorangegangen war die Feststellung von lemonpie Geschäftsführer Johannes Molderings, die internen Einkaufsstrukturen aufgrund des schnellen Wachstums verbessern zu müssen. Unterstützung holte er sich dann bei den Beschaffungsexperten von PPM. Gemeinsam wurden zunächst alle Waren geprüft und optimiert, angefangen von Investitionsgütern, über Speisen und Getränke bis hin zu Dienstleistungen. Durch die Einführung des PPM-Systems als zentralem Einkaufsmanagement-Tool kann lemonpie von nun an über eine zentrale Oberfläche von allen Standorten aus Waren bestellen. Gleichzeitig behält der Caterer seine Lieferanten.

Über die Plattform lässt sich der gesamte Beschaffungsprozess von der Bestellung bis hin zur Rechnungsbegleichung digital abwickeln. Artikelsuche, Bestellungen, Lieferscheinabgleiche, Inventuren und Rechnungsprüfungen werden vollständig transparent und zugleich zeitsparender für die Mitarbeiter. Zusätzlich nutzt lemonpie die Vorzugskonditionen der bei PPM gelisteten Lieferanten in Bezug auf Preise, Zahlungsziele und Sammelrechnungsabwicklung.

„Wir sind in der letzten Zeit erfreulich stark gewachsen“, erklärt Johannes Molderings. „Deshalb müssen wir erstens unseren Einkauf vereinfachen und zweitens müssen wir ihn immer kontrollierbarer machen. Denn der Wareneinsatz ist, neben dem Personal, einer der höchsten Kostenfaktoren für unseren Betrieb. Ein optimierter Einkauf kann für uns wettbewerbsentscheidend sein. Das PPM-System ist für uns die beste Lösung. Wir können damit unser Jahresergebnis dauerhaft verbessern. Davon profitieren dann auch unsere Mitarbeiter.“

Info: www.lemonpie.de

Pret a Diner-Konzept bei der Night of Honour Gala

Kofler & Kompanie hat sein Pret a Diner-Konzept bei der 13. „Night of Honour“ eingebracht. Der Art Directors Club für Deutschland e.V. verlieh im Rahmen der Gala seine traditionellen Ehrentitel im Palais Frankfurt vor rund 220 geladenen Gästen.

Dem Rahmen entsprechend servierte Kofler & Kompanie im trendigen Sharing-Style eine Kombination aus klassischen und innovativen Gerichten. Angelehnt an die letzten beiden Pret a Diner Veranstaltungen in Berlin und Frankfurt wurden die Gäste mit kulinarischen Highlights aus der internationalen Küche verköstigt: Speisen aus Peru, Hawaii und China standen auf der Karte.

Als Starter genossen die Gäste gebackene Aubergine mit Rauchjoghurt und Koriander und Mille feuille von grünem Apfel mit gehobelter roter Beete, schwarzem Rettich, Macadamianüssen, Lauchöl und Minze. Im Hauptgang sorgten mit Bourbon glasierte Spare Ribs mit Räuchermais, gebranntem grünen Spargel und Ei für Genussmomente sowie geschmorrte Lammhüfte mit Sauerampfer, Chicorée und gerösteter Polenta. Die vegane und glutenfreie Variante umfasste Winterwurzeln mit scharfem Brokkoli, saurem Kürbis, Sonnenblumenkernen und Lauchöl. Zum Dessert genossen die Gäste dunkles Schokomousse mit Baileys, Mascarpone und Kaffeekrokant sowie Honig & Aprikosen Trifle mit Walnuss und Lavendelöl. Als vegane, gluten- und laktosefreie und Dessert-Variation gab es BBQ Pineapple, Kokos und Koriander.

Info: www.koflerkompanie.com

Night of Honour (Foto: Florian Ebener/Getty Images)