Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

aveato treibt Digitalisierung mit optimiertem Webshop voran

aveato Catering hat einen neuen Webshop gelauncht, der den Bestellvorgang automatisiert und den Zugang zu den Produkten leichter machen soll. Die komplett intern entwickelte Software kann den gesamten Beratungsprozess einer Cateringplanung digital abbilden. Für die Kunden kommt die neue Anwendung dabei einfach daher: Mit Sättigungs- und Equipment-Wizard und einer intuitiven Benutzeroberfläche wird der Nutzer durch den Bestellprozess geführt. Der Sättigungsfaktor und der neu zum Webshop hinzugefügte Equipment-Wizard sollen Planungssicherheit geben. Die Software errechnet auf Basis von Warenkorb und Personenzahl automatisch den Sättigungsgrad der individuellen Auswahl. Mit Abschluss dieses Bestellungsvorgangs errechnet das Programm den Bedarf an Ausstattungsutensilien, wie Gläsern, Besteck oder Geschirr und kann individuelle Vorgaben dabei problemlos berücksichtigen.

„Bereits jetzt nehmen Onlinebestellungen 35 Prozent unserer Gesamtanfragen ein – mit dem neuen Webshop hoffen wir, diesen Anteil innerhalb kurzer Zeit auf 50 Prozent erhöhen zu können. Mit dieser innovativen Plattform folgen wir nicht nur dem Trend der Digitalisierung des Caterings – wir prägen ihn“, kommentiert Kaspar Althaus, Gründer und Vorstand von aveato Catering, den Launch des Webshops.

Info: www.aveato.de

„Le Petit Chef“ in Deutschland auf Location-Suche

Die Projektions-Show „Le Petit Chef“ macht den Schritt nach Europa. Nach erfolgreichem Launch der Pop-Up Dinner-Show in Dubai und Abu Dhabi plant die aus einem Kunstprojekt geborene Projektions-Show den Markteintritt in Europa.

Aktuell ist Nadine Beshir, Produzentin Dinner Time Story, auf der Suche nach dem richtigen Ort in Deutschland, an dem der kleinste Chefkoch der Welt für zunächst drei Monate beheimatet sein soll. Bevorzugt ist ein Hotel in Berlin. Le Petit Chef nimmt die Gäste während der rund zweistündigen Veranstaltung mit auf eine Reise auf den Spuren Marco Polos von Marseille über Arabien, Indien, den Himalaya bis nach China.

„Im Gegensatz zu anderen Dinner Shows haben wir unsere Geschichte um das Essen kreiert. Unser Konzept zeigt, dass die Menschen die zu uns kommen nicht nur die Show lieben, sondern auch das Essen auf hohem Niveau zu schätzen wissen. Der Entertainment Inhalt fasziniert und beeindruckt, wenn der jeweilige Gang genossen wurde“, so Beshir. „Die Tische verwandeln sich quasi in lebendige Bildschirme und ziehen die Zuschauer in eine fantasievolle Geschichte, die mit den anderen am Tisch geteilt wird.“

Während der Dinner-Show sitzt jeder Gast in der ersten Reihe. Vor ihm wandert ganz real nicht nur ein daumengroßer Koch in einer optischen Illusion auf dem Tisch, sondern es fliegen auch Drachen, Vögel und Boote über die Projektionsfläche. Das Dinner Erlebnis ist extra so konzipiert, dass Gruppen zusammen essen und den Event miteinander teilen können.

Entstanden ist Le Petit Chef in der Schmiede des belgischen Künstlerkollektivs Skullmapping, gegründet 2010 von dem Award prämierten Filmemacher Filip Sterckx und dem Künstler Antoon Verbeeck. Das Duo war zuvor bereits in vielen Ländern der Erde mit dem kleinen Koch zu Gast.

„Der 3D-Effekt in unseren Videos wird oft für ein Hologramm oder eine 3D-Projektion gehalten. Tatsächlich jedoch handelt es sich um eine normale Projektion. Wir nutzen spezielle optische Techniken, Längenverzerrungen aus dem richtigen Blickwinkel, um den Effekt oder die Illusion von 3D zu erzeugen“, so Sterckx.

Info: www.dinnertimestory.com

Le Petit Chef (Fotos: Dinner Time Story)

Kofler & Kompanie ist neuer „preferred Partner“ im Postbahnhof Berlin

Industrieller Retro-Charme, imposante Architektur, geschichtsträchtiges Areal – das Zusammenspiel von rauem Ambiente, einem Ausblick direkt auf die Spree und die Lage an der East Side Gallery macht den Postbahnhof zu einem Veranstaltungsort der besonderen Art. Mit über 2.500 qm bieten die Hallen Raum für verschiedene Veranstaltungsformate.

Kofler & Kompanie ist ab sofort „preferred Partner“ der Location und zeichnet damit für die Umsetzung von individuellen Cateringangeboten verantwortlich. Ob gesetztes Dinner, Flying Buffet oder Street Food Market: das Cateringunternehmen steht für höchste Qualität, ein unverwechselbares Speisenangebot und außergewöhnliche Genussmomente.

„Der Postbahnhof bietet Raum für beeindruckende Veranstaltungsmöglichkeiten inmitten dem pulsierenden Herzen von Berlin“, so Philipp Stieger, Head of Events für die Locations Funkhaus und Postbahnhof bei Kofler & Kompanie. „Als neuer Catering-Partner des Postbahnhofs freuen wir uns sehr, für unsere Gäste kulinarische Erlebnisse in dieser beeindruckenden, nun wiederbelebten Location zu gestalten.“

Der Postbahnhof am Ostbahnhof bietet eindrucksvolle Eventflächen. Flexible Räumlichkeiten sind variabel in Größe und Stilistik und zeichnen sich durch industriellen und dabei nostalgischen Charme aus. Das Highlight des Postbahnhofs ist die „Gleishalle“ im Obergeschoß der Location. Auf 1800 qm erstreckt sich die mit Licht durchflutete Mehrzweckhalle, durch deren gotische Fenster der Gast einen einzigartigen Ausblick auf die Spree genießt. Sie bietet eine hervorragende Kulisse für Film- und Modeevents, Messen oder Ausstellungen, sowie Incentives und Kongresse.

Nach einem umfangreichen Umbau steht der Postbahnhof ab Sommer 2017 für Veranstaltungen zur Verfügung.

Info: www.koflerkompanie.de

FSGG bekommt Zuschlag für Ruhr Games 2017

Die Frank Schwarz Gastro Group (FSGG) ist zentrales Cateringunternehmen für die Ruhr Games 2017. Die Ruhr Games finden in diesem Jahr in Dortmund, Hagen und Hamm statt. Vom 15. bis 18. Juni treffen sich junge Menschen aus ganz Europa im Ruhrgebiet, um ihre sportlichen Kräfte zu messen. Das Sportfestival ist eine Mischung aus olympischen Disziplinen, Actionsport und Live-Musik auf verschiedenen Bühnen. Mehrere zehntausend Zuschauer werden an den jeweiligen Veranstaltungsorten erwartet.

„Mit unserem Sports Hospitility-FSGG-Catering für Spitzenleistung sorgen wir an den vier Veranstaltungstagen für Frühstück, Mittag- und Abendessen der über 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, so Frank Schwarz. „Wir haben bereits in der Vergangenheit bewiesen, dass wir als eines der größten Cateringunternehmen an Rhein und Ruhr für derartige Großveranstaltungen im Sportbereich geeignet sind. Zuletzt durften wir unserer Leistungsfähigkeit erfolgreich während der U19-Rudereuropameisterschaft in Krefeld unter Beweis stellen.“

„Im Mittelpunkt unserer Aktivität steht natürlich die gesunde Ernährung“, so der FSGG-Geschäftsführer weiter. „Leistungssportler benötigen besonders voll- und hochwertige Gerichte, um auf den Punkt fit für ihren Start zu sein. So wird es vor allem kohlenhydratreiche und ballaststoffarme Ernährung in Form von Nudeln, Gemüsen, Fisch, Fleisch, Salaten und Obst geben.“

Info: www.fsgg.de

Modulares Speisenkonzept „Fresh&Ready“ von FPS Catering

Mit Fresh&Ready präsentiert FPS Catering ein neu entwickeltes, modulares Foodkonzept.Es soll mit den Vorstellungen eines klassischen Buffetaufbaus Schluss machen, den Zeitgeist kulinarisch neu interpretieren und eine modulare, flexible und kostengünstige Catering-Alternative für verschiedenste Eventformate von 100 bis 500 Personen bieten.

Eine Auswahl aus leichten Vorspeisen, herzhaften Hauptgerichten und süßen Desserts aus verschiedenen Geschmackswelten stehen zur Auswahl. Der Kunde kann daraus jeweils zwei Vorspeisen mit einer Hauptspeise und einem Dessert beliebig kombinieren.

Die kulinarische Palette beinhaltet verschiedene Aromenwelten und präsentiert sowohl Fleisch-, Fisch- als auch vegetarische und vegane Varianten. Beliebte Klassiker werden dabei durch aktuelle Foodtrends und innovative Geschmackskompositionen ergänzt. Das Getränkeangebot umfasst einen saisonal wählbaren Empfangssekt (mit verschiedenen Spritzern), Softgetränke, Rot- und Weißwein in Bio-Qualität, Bier aus Flaschen sowie Espresso an der Selfservice-Station mit kleinen Einwegbechern und Berchtesgardener Bio-Milch.

Info: www.fps-catering.de

Image Fresh&Ready (Foto: FPS)