Abo bestellen
Newsletter bestellen
Newsletter bestellen

Rekordergebnis für Optimahl im Geschäftsjahr 2016

Optimahl Catering hat das Jahr 2016 mit einem neuen Rekordergebnis abgeschlossen. Der biozertifizierte Catering-Anbieter aus Berlin erwirtschaftete einen Umsatz von 8,6 Millionen Euro. Mehr als 138.970 Gäste profitierten bei knapp 1.190 Veranstaltungen von Catering-Konzepten aus dem Hause Optimahl.

Auch die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die geleisteten Servicestunden zeigen stetig nach oben. Im vergangenen Jahr leisteten die Mitarbeiter an mehr als 5.490 „Manntagen“ knapp 41.260 Servicestunden. Zu dem am häufigsten eingesetzten Equipment gehörten Cocktail-Servietten mit 529.900 Stück, gefolgt von 182.500 Longdrink-Gläsern und 152.850 Kaffeelöffeln. Die vielfältige Event-Ausstattung wurde über eine Gesamtentfernung von über 133.100 km transportiert. Beliebteste Getränke waren Bier mit einem Verbrauch von mehr als 128.000 Litern, Kaffee mit 57.500 Tassen und Prosecco mit 2.200 Litern.

Zu den Catering-Highlights im vergangenen Jahr zählte die Präsentation des Ford Fiesta in Köln, die Konzerntreffs von DB und Gazprom, das Richtfest der James-Simon-Galerie und die Internationale Luftfahrtausstellung (ILA) für den Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI), das Vattenfall Wärme Open Air oder auch die Poloturniere in Kitzbühel, Berlin-Hoppegarten und auf Sylt sowie das Finale der Polo-Europameisterschaft auf dem Berliner Maifeld.

„2016 war ein sehr spannendes Jahr für uns“, so Mirko Mann, Geschäftsführer von Optimahl anlässlich der Veranstaltung „Welcome 2017“, zu der Kunden und Mitarbeiter in die Produktionsküche eingeladen waren. „Der hohe Anspruch an Qualität, Natürlichkeit, Regionalität und Frische wird auch weiterhin zukunftsweisend für Optimahl sein.“

Info: www.optimahl.de

Mirko Mann (Foto: Optimahl/Janine Bäthge)

fairgourmet gewinnt Meeting Experts Green Award

Die fairgourmet GmbH hat beim Meeting Experts Green Award 2017 in der Kategorie Nachhaltiges Unternehmen den 1. Platz belegt. In der Begründung der Jury heißt es: „Das umfassende Engagement der fairgourmet GmbH zum Thema Nachhaltigkeit und der Komponentenzertifzierung in Bio ist vorbildhaft. Mit der Aufforderung, die von ihr erfolgreich erprobten Nachhaltigkeits-Maßnahmen als Best-Practice zu adaptieren, setzt sich die fairgourmet GmbH für die Verbreitung von Nachhaltigkeitsmanagement in der gesamten Branche ein.“

„Nachhaltiges Wirtschaften und Handeln bilden für fairgourmet die Grundlage für qualitativ hochwertige Produkte und anspruchsvolle Leistungen“, sagt der Geschäftsführende Direktor Detlef Knaack. „Umso mehr freuen wir uns über diese Auszeichnung und die Würdigung unseres Engagements. Es ist eine tolle Bestätigung für unsere Unternehmensphilosophie und die beste Motivation, den oft sehr abstrakten Begriff der Nachhaltigkeit in der Gastronomie künftig weiter mit konkreten Inhalten und Maßnahmen zu füllen.“

Als Tochterunternehmen der Leipziger Messe betreut fairgourmet alle Veranstaltungen auf dem Messegelände, im Congress Center Leipzig (CCL) und in der Kongresshalle am Zoo Leipzig. Hinzu kommen jedes Jahr zahlreiche kulturelle und gesellschaftliche Anlässe in Leipzig und der Region. Für ihren nachhaltigen Ansatz in der Gastronomie bei Messen, Kongressen und Events erhält fairgourmet immer wieder positiven Zuspruch von Veranstaltern, denn Aspekte der Nachhaltigkeit rücken auch im Veranstaltungsgeschäft immer mehr in den Fokus.

Info: www.fairgourmet.de

Detlev Knaack von fairgourmet und Roland Kötteritzsch vom CCL (von links, Foto: Michael Paternack)

Catalogna als bester Caterer Kölns geehrt

Auf dem diesjährigen Mittelstandsempfang in Köln ist durch den Handelsverband Nordrhein-Westfalen, den Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Nordrhein e.V. und die Kreishandwerkerschaft Köln der Preis „Die Besten“ in der jeweiligen Kategorie verliehen worden.

Bester Caterer des Jahres 2016 in Köln wurde Catalogna Cologne Catering. Nicht die erste Auszeichnung für Geschäftsführer Jan Nöhre und Team – für das Konzept „Transparency Experience“ wurde das Unternehmen zum Caterer des Jahres 2015 gewählt. Dieses Prinzip macht digitale Technik am Buffet nutzbar. Die Produkte werden dabei mit einem QR-Code versehen. Durch einen Scan mit dem Smartphone erfahren die Gäste dabei alles über die Herstellung, Inhaltsstoffe und Nährwerte der Produkte.

Bereits seit 2012 loben die Verbände den Preis „Bester Händler“, „Bester Gastronom“ und „Bester Handwerker“ in Köln aus. Ziel des Wettbewerbes ist es, den Mittelstand am Wirtschaftsstandort Köln zu stärken und zu bewerben. Vom 15. November bis Ende Dezember 2016 hatte jeder Kölner die Möglichkeit, den seiner Meinung nach „Besten 2016“ zu wählen.

Neben den Stimmen der Bürger wählte eine Jury, bestehend aus Vertretern der verschiedenen Branchen sowie prominenten Kölnerinnen und Kölnern, „Die Besten“ aus. Als Vorbild für Handwerk, Einzelhandel und Gastgewerbe in Köln, wurden die jeweiligen Preisträger aufgrund ihrer herausragenden Leistungen unter anderem in Unternehmensführung- und Philosophie und ihrem großen Engagement für den  Standort Köln im Rahmen der Preisverleihung mit einem Pokal und einer Urkunde auf der Bühne geehrt.

Info: www.catalogna.de

Jan Nöhre bei der Preisverleihung (Mitte, Foto: Constantin Ehrchen)

FPS bietet „3 Michelin-Sterne für Frankfurt“

Das exklusive Konzept „3 Michelin-Sterne für Frankfurt" wendet sich an Interessenten, die für Ihre Veranstaltung mit mindestens 50 Personen nach Gastronomie auf höchstem Niveau in einem exklusiven Rahmen verlangen. Um organisatorisch und geschmacklich einzigartige Events zu realisieren, arbeitet FPS Catering Hand in Hand mit dem Sternekoch Klaus Erfort zusammen: Im ersten Schritt entwickelt er einen individuell auf den Charakter der Veranstaltung zugeschnittenen Menüvorschlag. Auf dieser Basis erfolgt dann die weitere Eventplanung und Eventkoordination über FPS Catering in präziser Abstimmung mit dem Sternekoch und seinem Team.

Erfort zählt zu den besten Köchen der Welt: Bereits seit 2008 ist er mit drei Michelin-Sternen und 19,5 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet.

Klaus Erfort: „Ich kann mich ganz auf meine Leidenschaft, die Kreation von Geschmackserlebnissen, konzentrieren, stelle die Menüfolge zusammen und FPS Catering kümmert sich um die gesamte Planung rund um den Event, mit Eventlocation, Service und der gesamten Logistik. Besser geht es nicht!"

Auch Markus Spengler, geschäftsführender Gesellschafter von FPS Catering ist stolz auf die Kooperation: „Klaus Erfort kreiert perfekt auf die Veranstaltung abgestimmte Gaumenfreuden und neuartige Kompositionen. Unsere Kunden und deren Gäste dürfen sich ab sofort auf noch einzigartigere Events mit einmaligen Geschmackserlebnissen freuen!"  

Info: www.fps-catering.de

Klaus Erfort (Foto: Markus Lutz)

Online-Tool für Eventangebote bei Kofler & Kompanie

Ob Flying Buffet für den Corporate Event, Fingerfood für die Vorstandssitzung oder auch ein Galadinner anlässlich eines Jubiläums: Ab sofort bietet Kofler & Kompanie ein Online-Tool, über das Firmen- und Privatkunden Veranstaltungsangebote einholen und in Echtzeit kalkulieren können. Nächstes Ziel: Die Direktbuchung soll über das Tool ermöglicht werden.

Das Online-Tool ist in die Homepage von Kofler & Kompanie integriert: Auf www.koflerkompanie.com/catering-angebot wählt der Veranstaltungsmanager aus einer breiten Vielfalt an Locations, Food & Beverage und Mobiliar-Paketen aus. Die Locations sind derzeit in fünf deutschen Städten buchbar: Berlin, Hamburg, Frankfurt, München und Düsseldorf. Bei offenen Fragen kann über das eingebaute Chat-Modul nachgefragt werden. „Das Tool wird stetig erweitert. Unser Ziel ist es, künftig all unseren Kunden in ganz Deutschland die Möglichkeit zu bieten, online zu buchen“, betont KP Kofler, Gründer und CEO von Kofler & Kompanie anlässlich des Launchs.

Mit dem selbst zusammengestellten Veranstaltungspaket erhält der Eventmanager zugleich einen Kostenüberblick, so dass er das Tool auch zur Veranstaltungsplanung verwenden kann. Nach dem Absenden der Eventeckpunkte wird der Kunde anschließend von einem Projektmanager von Kofler & Kompanie kontaktiert, um die Buchung zu finalisieren oder zusätzlich gewünschte, individuelle Komponenten zu besprechen. „Ein perfekter Event beginnt Wochen vor der ersten Einladung – und genau da holen wir die Verantwortlichen ab. Über das Online-Tool unterstützen wir in der Planung, Kalkulation und Angebotseinholung“, so KP Kofler.

„Unternehmen wie Airbnb und Uber haben es vorgemacht, wie etablierte Branchen über Nacht von digitalisierten Geschäftsmodellen überrollt werden. Kofler & Kompanie hat in der Vergangenheit mit Produkten wie der Entwicklung des ‚Kpots‘ oder dem Eventformat Pret a Dinner bereits Innovationskraft bewiesen. Das heute vorgestellte Online-Tool werden wir im nächsten Schritt auch für andere Anbieter aus dem Food&Beverage-Bereich öffnen als auch einen professional Login für Agenturen und Großkunden etablieren“, betont der CEO von Kofler & Kompanie.

Von Virtual-Reality-Brillen für ein spektakuläres Raumerlebnis über per App abrufbare Veranstaltungsinformationen bis hin zu E-Tickets auf Smartwatches: „Die Eventbranche verändert sich rasant. Dieser Entwicklung müssen auch wir als Cateringanbieter Rechnung tragen, um unsere Kunden mit ihren Bedürfnissen abzuholen. Wir begreifen die Digitalisierung als Chance, unser Unternehmen erfolgreich in die Zukunft zu führen“, erläutert KP Kofler.

Info: www.koflerkompanie.com

KP Kofler (Foto: Georg Roske/Kofler & Kompanie)